OTTO führt den Gomez Performance Benchmark für Online Shopping

Online-Umsatz steigt rasant: Otto überholt Amazon.de
Kai Ahrendt, Geschäftsführer Gomez Deutschland (PresseBox) (Hamburg, ) Der Online Shop der Otto-Versand-Gruppe belegt im aktuellen Gomez Performance Benchmark den ersten Platz und lässt seine Wettbewerber in den Kategorien Internet Performance und Verfügbarkeit klar hinter sich. Der Benchmark im Bereich Online Shopping wird von Gomez Inc., dem Marktführer im Bereich Internet Performance Management, in regelmäßigen Abständen erstellt, um die Leistung und Funktionalität der führenden deutschen Online Shops zu messen und zu vergleichen.

Welchen Stellenwert Otto auf die Optimierung des Online Shops legt, zeigen nicht nur die Ergebnisse des Gomez Performance Benchmarks, sondern auch der konsequente Ausbau des Bereiches E-Commerce sowie der steigende Umsatzzuwachs im Online Geschäft. Dieses hat inzwischen längst das klassische Katalog-Geschäft überholt. Nach eigenen Angaben ist Otto mit einem Umsatz von 2,8 Milliarden Euro vor Amazon Deutschlands größter Onlinehändler für private Kunden. Die Spitzenposition im Gomez Performance Benchmark unterstreicht dabei die Marktführerschaft des Unternehmens auch in technologischer Hinsicht.

Kai Ahrendt, Geschäftsführer von Gomez Deutschland, kommentiert die Spitzenposition von Otto.de: „Mit dem Internetauftritt setzt Otto derzeit Maßstäbe für alle anderen Online Shops in der Branche. Die Resultate belegen zudem, wie sehr das Versandhaus darauf achtet, den Shop auf die Bedürfnisse seiner Kunden auszurichten und die Performance aus der Kundenperspektive zu beobachten. Dazu gehört auch, sich auf die technologischen Gegebenheiten wie Geschwindigkeit der Internetverbindung, Ladezeiten oder Aktualität des Browers bzw. Betriebssystems einzustellen.“

Neben Otto.de werden beim Gomez Online Shopping Benchmark auch die Shops Amazon.de, Quelle.de, HSE24.de, Karstadt.de, Tchibo.de, eBay.de, Kaufhof.de sowie T-Online.de, Neckermann.de und QVC.de beobachtet. Die Messung der Webseiten erfolgt durch weltweit über 12.000 Messagenten, die Gomez im Internet platziert hat. Bei den Messagenten handelt es sich um eine automatisierte Software, die Webseiten wie ein Benutzer abruft. Die Mess-Software ist sowohl auf dedizierten Rechnern in den zentralen Internet-Backbones platziert als auch auf Computern bei Internet-Endnutzern. Für die vorliegenden Messungen wurden drei Messstationen im Backbone in Deutschland ausgewählt: In München bei Telefonica und in Frankfurt bei Colt sowie bei der Deutschen Telekom AG. Durch die Backbone-Messung sind Verfügbarkeits-Engpässe, die etwa von Problemen eines lokalen Providers herrühren, ausgeschlossen.

Kontakt

Dynatrace GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
D-81829 München
Dieter Niewierra
SCHWARTZ Public Relations
Kai Ahrendt
Gomez Deutschland GmbH
Geschäftsführer

Bilder

Social Media