blauworld macht neun weitere Länder günstig erreichbar

Ab dem 1. Mai 2007 können Kunden von blauworld in neun weitere Länder zum Discount-Tarif mobil telefonieren. Damit sind künftig 54 Länder zu günstigsten Konditionen erreichbar. Die Erweiterung der Länderliste gilt für Neu- und Bestandskunden.
(PresseBox) (Hamburg, ) Wie die blau Mobilfunk GmbH heute bekannt gegeben hat, ist es ab dem 01.05.2007 möglich, den internationalen Tarif blauworld auch für Gespräche nach Armenien, Azerbaidschan, Georgien, Israel, Kirgisistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan zu absoluten Discount-Preisen zu nutzen. Gespräche aus Deutschland ins Festnetz der neun Länder kosten einheitlich 19 Cent/Minute. Gespräche ins Mobilfunknetz ebenfalls einheitlich 29 Cent/Minute. Pro SMS werden 15 Cent abgerechnet.

Wie bereits bei Tarifanpassungen in der Vergangenheit profitieren nicht nur Neukunden von der Erweitung des blauworld-Tarifs: Auch bestehende Kunden können ab Anfang Mai automatisch zu den günstigen Preisen in die neun Länder mobil telefonieren.

Mit blauworld sind internationale Handy-Gespräche aus Deutschland schon ab günstigen 5 Cent pro Minute möglich, so zum Beispiel nach Polen und China. Auch Gespräche innerhalb Deutschlands ermöglicht blauworld zum Discount-Preis: Der Minutenpreis beträgt rund um die Uhr und in alle Netze nur 19 Cent. SMS kosten nach Deutschland oder ins Ausland einheitlich 15 Cent. Für intensive blauworld-Nutzer gibt es noch ein zusätzliches Geschenk: bei einer Aufladung ab 15 Euro werden ihnen 30 Gratisminuten für Gespräche zu anderen blauworld-Kunden gutgeschrieben. Bei einer Aufladung ab 30 Euro sogar 60 Gratisminuten.

Das Startpaket und die Aufladekarten sind sowohl unter www.blauworld.de, als auch bundesweit in vielen Callshops und im Fachhandel erhältlich.

Kontakt

blau - eine Marke der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Neuer Steinweg 28
D-20459 Hamburg
Fabian Menzel
lauffeuer Kommunikation GmbH
Social Media