ERP-News in Hannover

(PresseBox) () Hannover, 7. März 2002 – Die Vanenburg Business Systems (Germany) GmbH präsentiert vom 15. bis 20. April auf der Hannover-Messe erstmals den neuen ‚Product Builder’ für die integrierte Standardsoftware-Lösung Axapta. Neu vorgestellt werden auch ein Controlling- und Reporting-Instrument für die Arbeitsvorbereitung und Disposition, die Integration von unterschiedlichen Logistiksystemen an das ERP-System Axapta sowie ein weiteres Managementsystem zur Planung und Steuerung aller Service-Prozesse. Diese Lösungen sind bei Vanenburg auf dem Stand von Navision in Halle 6, G03, zu sehen.
Der ‚Product Builder’ ist ein neues integriertes Modul in Axapta. Basierend auf einem Produktmodell mit vordefinierten Modellvariablen und Modellattributen erstellt es eine Produktionsstückliste und einen Produktionsarbeitsplan im Standard Navision Axapta. Der ‚Product Builder’ erfüllt die Anforderungen an eine flexible Stücklisten- und Arbeitsplanverwaltung. Aufbau und Pflege von Standard-Stücklisten und Arbeitsplänen werden deutlich einfacher, ebenso das gesamte Handling bei der auftragsbezogenen Produktion. Des weiteren werden mehr Synergien zwischen Produktion und Vertrieb erzielt. Die Produkte werden nach einer objektorientierten Analyse konfiguriert, wobei für jedes Produkt eine Objektbeschreibung erstellt wird. In dieser sind die Produktvariablen, Verbindungs- und Kalkulationsregeln sowie Auswahlbedingungen für Komponenten hinterlegt. So können zum Beispiel Regeln zur Artikelauswahl definiert werden. Auch lassen sich logische Regeln zur Kontrolle einer Konfiguration mit Folgeaktivitäten einrichten. Nach der Werteingabe einer Variablen kann das System automatisch einer anderen Variablen einen Wert zuweisen. Der Umgang mit dem System ist leicht erlernbar. Warnhinweise machen auf unzulässige Konfigurationen sofort aufmerksam.
Mit dem Tool ‚Crystal Enterprise/Seagate Info’ können Anwender in der Disposition und der Arbeitsvorbereitung Ad hoc-Anfragen wie „Zeige mir alle offenen Auftragspositionen“ oder „Freie Maschinenkapazitäten“ tätigen. Daraus lassen sich einfach und schnell Reports generieren und abspeichern. Diese werden dann dem Anwender mit den jederzeit aktuellen Daten aus der Fertigung oder dem Lager zu einem bestimmten Zeitpunkt auch automatisch zur Verfügung gestellt.
Erstmals stellt Vanenburg auf der Hannover-Messe eine mobile Anwendung in der Materialwirtschaft vor. Über Handscanner werden die operativen Daten aus Qualitätssicherungs-, Lagersteuerungs- und Transportsystemen zeitnah an das Backend-System Axapta zurückgemeldet. Die neue Logistikschnittstelle von Vanenburg ist dafür universell einsetzbar.
Das in Axapta vollständig integrierte neue Service-Management-System von Primecord verwaltet die Konfigurationen aller verkauften Anlagen und Systeme. Aufgrund der Vertragsart werden regelmäßige, proaktive Kundendiensteinsätze geplant. Aber auch bei kurzfristigen Service-Anforderungen können die Ersatzteilbestände flexibel disponiert werden, damit die Reparatur beim Kunden nicht mangels Ersatzteilen ausfallen muss.
Weitere Informationen: Vanenburg Business Systems, Tel. (05 11) 95 57 43-0, www-vanenburg-business-systems.de oder auf der Hannover-Messe, Halle 6, G03.

Kontakt

Prodware Deutschland AG
Notkestraße 7
D-22607 Hamburg
Social Media