SoftM gibt vorläufige Geschäftszahlen für 2006 bekannt

Umsatz steigt auf 83 Mio. Euro (Vj. 80,6 / Ergebnis vor Steuern (EBT) beträgt 0,1 Mio. Euro (Vj. 2,1)
(PresseBox) (München, ) Die SoftM Software und Beratung AG, München, hat nach vorläufigen Berechnungen im Geschäftsjahr 2006 einen Konzernumsatz von ca. 83 Mio. Euro (Vj. 80,6) erzielt. Der Umsatz im Bereich Standardsoftware lag bei 17,6 Mio. Euro (Vj. 17,5). Im Bereich Beratung wurden Erlöse in Höhe von 20,2 Mio. Euro (Vj. 21,7) verzeichnet. Im Bereich Systemintegration stieg der Umsatz auf 45,2 Mio Euro (Vj. 41,4).

Das EBT belief sich auf 0,1 Mio. Euro (Vj. 2,1) und lag damit erheblich unter dem Vorjahresniveau. Der Rückgang im Ergebnis, der bereits im November bei der Vorlage des Neunmonatsberichts 2006 prognostiziert wurde, ist zum einen auf die erheblichen einmaligen Belastungen durch die Markteinführung der Software Greenax in Höhe von ca. 0,8 Mio. Euro zurückzuführen, wobei Umsätze mit dem Produkt in Lizenzen und Beratung noch nicht im erwarteten Maß realisiert werden konnten. Des Weiteren kamen nicht geplante Aufwendungen im Rahmen des Erwerbs der ERP-Software Semiramis in Höhe von etwa 0,3 Mio. Euro hinzu. Auch die deutlich geringere Aktivierung von Entwicklungskosten in 2006 mit einem Saldo von –0,5 Mio. Euro wirkte sich ergebnismindernd aus.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 werden zur Bilanzpressekonferenz am 19.04.2007 bekannt gegeben.

Kontakt

Comarch Software und Beratung AG
Riesstraße 16
D-80992 München
Friedrich Koopmann
SoftM Software und Beratung AG
Pressereferent / Investor Relations
Social Media