Drivve - Weltneuheit aus Mainz

Eine neu entwickelte Software von TNCS hilft Unternehmen, die Potenziale ihrer Multifunktionsgeräte voll auszuschöpfen
(PresseBox) (Mainz, ) Die TNCS GmbH & Co. KG, Mainz, hat eine Software entwickelt, die es erlaubt, direkt am Multifunktionsgerät E-Mails und Faxe zu versenden und Dokumente in Datenbanken abzulegen. Zusätzlich erhöht sich die Scanqualität um ein Vielfaches. Ermöglicht wird diese Synthese von Soft- und Hardware durch die offene Systemarchitektur der neuen Multifunktionsgeräte der Firma Sharp. Mit ihrer Softwareentwicklung Drivve/Image for OSA stellt TNCS der Öffentlichkeit eine echte Innovation auf diesem Gebiet vor.

Die offene Systemarchitektur von Sharp (OSA) ermöglicht eine softwareseitige Individualisierung der Multifunktionsgeräte und im Anschluss eine Integration der Maschinen in umfangreiche IT-Infrastrukturen. Dank OSA ist es möglich, das Bedienfeld moderner Sharpgeräte so zu gestalten, dass zusätzlich zu den vier Standard-Funktionen Druck, Scan, Kopie und Fax weitere Funktionen vom System ausgeführt werden können. Der Einsatz von Drivve/Image for OSA gewährleistet, für jeden Gerätenutzer individuelle Schaltflächen zu kreieren, um beispielsweise Dokumente per Knopfdruck in den eigenen Posteingang zu scannen oder per E-Mail zu versenden.

Die Mainzer Spezialisten für Informations-Management von TNCS haben die Softwarelösung in Zusammenarbeit mit einem amerikanischen Partner entwickelt. Anfang Februar führten beide Unternehmen Drivve/Image for OSA bereits auf dem amerikanischen Markt ein. In Deutschland feierte die Software im Rahmen der diesjährigen CeBIT am Messestand von Sharp mit großem Erfolg ihre Premiere. Gegenwärtig existiert weltweit kein vergleichbares Produkt.

Drivve/Image for OSA ist eine leistungsstarke Anwendung zur Verkürzung und Beschleunigung von Arbeitsprozessen. Die verschiedenen Module vereinfachen die Bildbearbeitung, den Fax- und E-Mail-Versand sowie das Scannen von Dokumenten in Datenbanken. Dieser Aufbau ermöglicht die optimale Abstimmung auf die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens. Als Entwickler der Software legte TNCS besonderen Wert auf die einfache Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit der Funktionen. Ferdinand Stapenhorst, Geschäftsführer von TNCS, fasst zusammen: "Drivve/Image for OSA ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft. Mit der Entwicklung der Software ist TNCS eine Innovation gelungen, die Probleme für Unternehmen löst - schnell, unkompliziert und prozessorientiert."

Kontakt

Drivve GmbH & Co. KG
Anni-Eisler-Lehmann-Straße 3
D-55122 Mainz
Social Media