Novem veranstaltet BI-Forum für die Pharma-Industrie in Berlin

Praxisexperten diskutieren am 18.04.2007 über die Nutzung von Business Intelligence in der modernen Vertriebssteuerung
(PresseBox) (Hamburg, ) Das Hamburger Beratungshaus Novem Business Applications präsentiert auf dem Business Intelligence-Forum für die pharmazeutische Industrie praxisnahe Einblicke in die Integration von Business Intelligence, CRM und unternehmensweite Planungssysteme. So werden die Teilnehmer am 18.04.2007 in Berlin erfahren, wie sie ihre Geschäftsprozesse integrieren und die Vertriebssteuerung optimieren können. Außerdem skizziert einer der führenden Marktdatenlieferanten die Chancen und Möglichkeiten des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes.
Auf der Veranstaltung werden innovative Lösungsansätze und Beispiele von Anwendern präsentiert, die den aktuellen Fragen der Unternehmen nachgehen. Dazu gehören Jutta Bünder der Wyeth Pharma GmbH, Roland Lederer von INSIGHT Health, novem-Geschäftsführer Anastasios Christodoulou, Udo Kuhlbarsch von Powercase Formula CRM und die CRM-Spezialist in Gudrun Skiba von update. Sie werden zudem darstellen, wie ein auf die spezifischen Anforderungen der Pharma-Unternehmen optimiertes Data Warehouse interne Daten mit externen Marktinformationen zusammenführen kann, um bestmögliche Entscheidungsgrundlagen zu liefern. Große Aufmerksamkeit dürfte dabei auch der Vortrag des INSIGHT Health-Geschäftsführers Lederer genießen. Er setzt sich mit der Frage auseinander, welche Konsequenzen für die Pharma-Industrie aus dem seit 1. April gültigen neuen "Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung" abzuleiten sind und wie sie zukünftig Marktdaten für ihre Vertriebssteuerung intelligent nutzen kann.

Eine zentrale Rolle spielt im BI-Forum auch der Aspekt der verständlichen Darstellung entscheidungsrelevanter Informationen. Der Novem-Berater Carsten Wehner als weiterer Referent wird hierfür praxisgerechte Einblicke in so genannte Dashboards mittels COGNOS 8 BI geben. Dabei handelt es sich um flexible und individualisierbare Front End-Lösungen, mit denen Anwender alle relevanten Informationen aus der Organisation für detaillierte Analysen visuell aufbereiten können. Aufgrund integrierter Alarmfunktionen und dem Echtzeit-Monitoring lassen sich dadurch auch große Mengen von Kennzahlen aktiv überwachen. So erhalten Entscheider in Pharma-Unternehmen die Kontrolle auf allen Informationsebenen, unabhängig ob es sich dabei um Kennzahlen oder individuell definierte Detaildaten handelt.

„Durch die Gesundheitsreform hat sich der wirtschaftliche Erfolgsdruck für die Pharma-Industrie deutlich verstärkt, deshalb spielen Business Intelligence-Lösungen als Instrument zur Optimierung der Vertriebssteuerung eine ganz zentrale Rolle“, urteilt Novem-Geschäftsführer Christodoulou aus Sicht seiner Beratungspraxis. „Das BI-Forum in Berlin zielt deshalb darauf ab, praxisgerechte Impulse für innovative Lösungen zu geben.“

Kontakt

novem business applications GmbH
Beim Strohhause 17
D-20097 Hamburg
Henning Schwass
novem business applications GmbH
Social Media