Eine 3D animierte Dokumentation zum Geburtstag von Papst Benedikt XVI

In der 3D Papst-Dokumentation wird der Betrachter selbst zum Akteur. Zum Beispiel kann er durch und über historische Gebäude fliegen und sich so einen besonderen Blick auf den Petersplatz in Rom verschaffen. (PresseBox) (Berg, ) .

- Geschichte des Papsttums führt virtuell durch 2000 Jahre Kirchengeschichte
- Der Betrachter wird zum Akteur dank modernster 3D-Technologie
- Mit der Visua-lisierungs-Software von Bitmanagement ist eine interaktive DVD, Video- und PC-Version mit faszinierender Bildqualität entstanden

Man kann sich kaum etwas Spannenderes vorstellen, als die Vergangenheit lebendig werden zu lassen. Die Wissbegier vieler Menschen scheint grenzenlos. Noch spannender wird ein Blick zurück in die Menschheitsgeschichte, wenn man selbst Teil der Historie werden kann. Sich einbringen und so Gehörtes, Gelesenes und Vergangenes nacherleben kann. Längst begnügen wir uns nicht mehr damit, uns nur in Gedanken mit nicht mehr oder noch nicht Existentem zu beschäftigen. Virtuelle Realitäten stoßen in diese Lücke. Sie ersetzen jedoch nicht unsere Fantasie, sie beflügeln sie vielmehr, dank der fast unendlichen Möglichkeiten neuer und neuester Technologien, wie die aktuellen 3D Techniken. Mit ihr lassen sich virtuelle Realitäten schaffen, in denen sich Menschen nach eigenen Wünschen bewegen und agieren können. Eine virtuelle Reise durch 2000 Jahre Papsttum kommt jetzt zum 80. Geburtstag von Papst Benedikt XVI am 16. April 2007 auf den Markt. Die Animationen basieren auf der 3D Visualisierungs-Software von Bitmanagement, eines Unternehmens aus dem oberbayrischen Berg am Starnberger See.

Auslöser für dieses Unterfangen war für die beiden Initiatoren Dipl. Theologe Franz Boehmisch und Dipl. Ing. (FH) Hans Käser von der Multimedia Agentur Animabit www.animabit.de der Wunsch, die Geschichte der Kirchen am Computer erlebbar zu machen. Motiviert durch den großen Zuspruch, den Papst Johannes Paul II. und Papst Benedikt XVI in aller Welt genießen, wollten sie die Geschichte der höchsten katholischen Würdenträger nicht nur verbal, sondern vor allem visuell "nachbauen". Für jeden der 265 Päpste gibt es einen Ausstellungsraum mit Basisinformationen, Ton und Bildern. Der virtuelle Petersplatz lädt zum Kennenlernen ein, eine virtuelle dreidimensionale Bibliothek lässt die Eigenart kirchlicher Dokumente erleben, der Nachbau des Kapellplatzes von Altötting zeigt die Verbindung der Päpste mit der kirchlichen Spiritualität in Bayern, virtuelle Ausstellungsräume zur Lebensgeschichte von Papst Benedikt runden die 3D-CD ab. Die Papst-Geschichte, immerhin gut 2000 Jahre, hat eine große Bedeutung für die Entwicklungsgeschichte Europas und große Teile der Welt. Sie soll nicht nur für Theologen, sondern für alle interessierten Christen erlebbar werden.

Was also lag näher, als mit modernen Kommunikationsmitteln ein Werk zu schaffen, das jedermann zugänglich ist, das Vergangenes zurückholt und nachvollziehbar macht, bei dem der Betrachter selbst zum Akteur wird. Eintauchen in die Geschichte der Menschheit und dabei Grenzen überwinden, wie beispielsweise das Fliegen durch und über Gebäude, Paläste Kathedralen und Dome. Dies gehört im 21. Jahrhundert zu den in virtuellen Welten realisierten Träumen.

Die Dokumentation des Papsttums, die als DVD, auch als Video- und PC Version auf den Markt kommt, lässt sich problemlos rund um den Erdball überall hin über das Internet verschicken. Was einst Gutenberg mit dem Buchdruck erreichte, nämlich die Verbreitung des Wortes in weite Teile Europas, schafft die Technik unseres Jahrhunderts, das moderne Internet sogar weltumspannend und Sekunden schnell.

Die 3D Software von Bitmanagement (www.bitmagement.de), erfüllt genau die Anforderungen der beiden Initiatoren. Als Software, die konform zu den beiden weltweit am meisten nachgefragten 3D Standards VRML und X3D ist, bietet sie perfektes Echtzeit-Rendering. Das bedeutet, dass die Wiedergabe von 3D Modellen in Echtzeit unterbrechungsfrei und damit naturgetreu erfolgt. Echtzeitfähige Software ist aber zugleich auch Voraussetzung für interaktives Agieren. Selbst die enormen Datenmengen, die das Rendern in der Regel bewältigen muss, sind kein Problem für die Software, die Bitmanagment unter der Bezeichnung BS Contact VRML/X3D entwickelt und weltweit vermarktet. Durch spezifische Softwaretools zur Datenreduktion lassen sich große Datenmengen soweit verringern, dass die Übermittlung per Internet problemlos möglich wird.

Kontakt

Bitmanagement Software GmbH
Oberlandstraße 26
D-82335 Berg
Dipl. Volksw. Norbert Böcker
Presse und Marketing
Presse & PR

Bilder

Social Media