Neutrale Plattform für verschiedene Provider

(PresseBox) (München, ) Patienten der Helios Kliniken Gruppe in Erfurt, Müllheim, Bad Schwalbach und Gotha surfen seit November drahtlos im World Wide Web. Partner ist der europäische WLAN-Anbieter The Cloud. Das Unternehmen betreibt eine neutrale und offene Plattform, über die Provider wie Vodafone, iPass und Sprint ihre Dienste anbieten.

An den vier Helios Kliniken kommt das so genannte Overlay-Modell zum Einsatz. Auf die vorhandene WLAN-Infrastruktur der Kliniken setzt The Cloud ein eigenes Virtual Local Area Network (VLAN), das nur die Patienten benutzen. Verschlüsselung und andere Sicherheitsvorkehrungen verhindern den Zugriff auf andere von der Klinik genutzte Netzwerke sowie Patientendaten. Zusätzlich lässt sich ein herkömmlicher Zugang per Kabel am Patientenbett in das System integrieren.

Für Kliniken bedeutet der angebotene Service einen Wettbewerbsvorteil. Der Anspruch der Patienten verändert sich, Behandlungsmethoden und medizinische Versorgung allein reichen nicht mehr aus. Geschäftsleute möchten trotz Oberschenkelhalsbruch drahtlos ihre Geschäfte weiterführen, jugendliche Dialysepatienten mit ihren Freunden chatten oder Musik herunterladen. Stehen Patienten vor der Wahl, fällt die Entscheidung häufig zu Gunsten einer Klinik, die WLAN anbietet. The Cloud übernimmt die Abrechnung des Service sowie die Aufbewahrung der Nutzer-Daten, die Kliniken selbst sind am WLAN-Umsatz beteiligt.

Auch die Maria-Theresia-Klinik der Ludwig Maximilians Universität München, die Nordsee-Fachklinik Sonneneck in Wyk auf Föhr sowie die Privatklinik Dr. Schindlbeck in Herrsching am Ammersee in Oberbayern bauen auf die Technologie und Erfahrung von The Cloud. An diesen Kliniken hat das Unternehmen – im Unterschied zum Overlay-Modell – die technische WLAN-Infrastruktur komplett selbst eingerichtet.

So funktioniert die Einwahl
Die Funkverbindung erfolgt über die Access Points zum WLAN-fähigen mobilen Endgerät des Kunden. Nach dem Öffnen des Webbrowsers landet der Nutzer automatisch auf der The Cloud Startseite und kann dort unter mehreren Providern und Zahlungsoptionen auswählen. Neben speziellen Tarifen der Partner eignen sich für die Patienten vor allem Voucher mit Wertguthaben von 180 Minuten (5,95 €) und 500 Minuten (14,95 €), da sie sich mehrfach einwählen können, bis das Guthaben verbraucht ist und sie nur die genutzten Sekunden bezahlen. Bei längerer Aufenthaltsdauer sind Voucher mit Zeitguthaben von beispielsweise 7 Tagen (29,95 €) und 14 Tagen (39,95 €) von Vorteil, die Zeit läuft ab dem ersten Login bis zum Ablauf des Zeitguthabens ohne Unterbrechung.

HELIOS Kliniken Gruppe
Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 55 eigene Kliniken, darunter vier Maximalversorger in Erfurt, Berlin-Buch, Wuppertal und Schwerin. HELIOS ist damit einer der größten und medizinisch führenden Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung Europas. Das Klinikunternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt aktuell 26.200 Mitarbeiter.

Die HELIOS Gruppe verfügt über Kompetenz in allen medizinischen Bereichen und Versorgungsstufen. Unter der Führung der HELIOS Kliniken GmbH leisten die HELIOS-Kliniken schwerpunktmäßig akutmedizinische Versorgung, die Wittgensteiner-Kliniken Rehabilitationsmedizin. Mehrheitsgesellschafter der HELIOS Kliniken GmbH und der Wittgensteiner Kliniken GmbH ist die Fresenius ProServe GmbH. Weitere Informationen im Internet unter: http://www.helios-kliniken.de/...

Kontakt

The Cloud Networks Germany GmbH
Leuchtenbergring 3
D-81677 München
Manuel Hüttl
Waggener Edstrom Worldwide
General Manager
Monika Götzmann
Head of Marketing Germany
The Cloud Networks GmbH
Social Media