Ernährungsmesse Anuga: Mit SAP-Branchenlösung Foodsprint von command für neue EU-Verordnung gerüstet

(PresseBox) (Ettlingen, ) Das SAP-Systemhaus command ag präsentiert auf der Anuga mit seiner SAP-Branchenlösung "Foodsprint" eine Komplettsoftware, die bereits heute die neue EU-Verordnung zu den Grundsätzen des Lebensmittelrechts erfüllt. Hierzu gehört die Verpflichtung zur eindeutigen Rückverfolgbarkeit der Einsatzstoffe in allen Produktions-, Verarbeitungs- und Vertriebsstufen - sowohl in Richtung der Lieferanten als auch hin zu den Kunden. Am command-Stand können sich Interessenten darüber informieren, wie die eigens für die mittelständische Lebensmittelindustrie entwickelte und von SAP qualifizierte mySAP All-in-One-Lösung die Anforderungen an das Lebensmittelrecht abdeckt. Die Zeit drängt: Ab Januar 2005 wird die Verordnung (EG) 178/2002 rechtskräftig. Die neue Verordnung zu genetisch veränderten Organismen tritt bereits früher in Kraft: Bereits ab Mai 2004 müssen alle Unternehmen, die genetisch veränderte Produkte benutzen oder weiterleiten, die Rückverfolgbarkeit gewährleisten.

Nachfolgend einige Funktionen von Foodsprint:

Chargenrückverfolgbarkeit
Ein zentrales Thema im Hinblick auf die geforderte Transparenz in den Geschäftsprozessen ist demnach die durchgängige Chargenrückverfolgbarkeit. Diese in Foodsprint integrierte Funktion ermöglicht quasi per Mausklick die lückenlose Dokumentation und Rückverfolgung sämtlicher Rohstoffe - inklusive ihrer Merkmale und der Angaben der Hersteller - bis zu einer bestimmten Charge eines Fertigproduktes und den damit belieferten Kunden. Damit ist jederzeit ersichtlich, von welcher Vorstufe ein Produkt gekommen und an welche Nachstufe es gegangen ist.

Qualitätsmanagement
Da das gesamte Qualitätsmanagement in Foodsprint integriert ist, werden sämtliche Prüfungsprotokolle der Rohstoffe im Wareneingang, aus den Kontrollen während des Herstellungsprozesses bis zur Endkontrolle der Fertigwaren zentral im System erfasst und verwaltet. Außerdem ermöglicht die Anbindung von Waagen und Verpackungssystemen einen durchgängigen Workflow im Unternehmen: Wiegedaten stehen sofort online zur Verfügung. Dadurch können beispielsweise Kommissionierungs- und Auslieferungszeiten verkürzt werden.

EDI (Electronic Data Interchange)
Mit dem elektronischen Austausch von Geschäftsdaten - wahlweise über EDI und/oder Internet - lassen sich nicht nur sämtliche Belege von der Bestellung bis zur Rechnung mit Kunden und Lieferanten auf einfachem Weg austauschen - man erfüllt automatisch eine weitere Forderung der Verordnung: Die Benennung aller Lieferanten und Kunden, mit denen Warentransaktionen durchgeführt wurden.
Die speziell für die Lebensmittelbranche voreingestellte ERP-Lösung entspricht schon grundsätzlich den bereits existierenden Richtlinien: sowohl denen der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) sowie den GMP- (Good Manufacturing Practice) und HACCP-Richtlinien (Hazard Analysis Critical Control Points).

command auf der Anuga in Köln vom 11. - 15. Oktober 2003 in Halle 13.1, Stand H39.


Hintergrund:
Das Ettlinger Softwarehaus command ag beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf derzeit 220 Mitarbeiter. Als SAP-Systemhaus (SAP Channel Partner VAR) bietet command eigene mySAP(tm) All-in-One-Lösungen für die Nahrungsmittelindustrie (Foodsprint(r)), für die pharmazeutische Industrie (Pharmasprint(r)), den technischen Großhandel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (Tradesprint(r)), für die Kosmetikindustrie (Beautysprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint(r), basierend auf MySAP Utilities) an. Daneben stehen mit KVsprint(r) und Crefosprint Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur Verfügung. KVsprint(r) unterstützt den Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer zu erfüllenden Aufgaben, Crefosprint ermöglicht die Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein weiteres Modul: Crefosprint-Risikomanagement.
Im Geschäftsbereich Dokumentenmanagement baut command auf die Produkte Infostore von Comprendium (vormals Solitas) und EASYWARE der EASY Software AG. Beide Systeme sind für den Einsatz mit SAP zertifiziert und zeichnen sich durch hohe Skalierbarkeit und offene Schnittstellen aus.
Im Geschäftsjahr 2002/2003 (Ende: 30.04.03) erwirtschaftete die command ag einen Umsatz von 25,9 Millionen Euro.
( www.command.de ).

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten


Ansprechpartner für die Presse:

command ag
Leitung Marketing
Ursula Behrens
Eisenstockstraße 16
76275 Ettlingen
Tel.: +49 7243 590 - 264
Fax: +49 7243 590 - 4264
eMail: mailto:ursula.behrens@command.de

PRX PRagma Xpression
Karin Wiemer
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 711 71899 -03
Fax: +49 711 71899 -05
eMail: mailto:karin.wiemer@pr-x.de

Kontakt

oxaion ag
Eisenstockstr. 16
D-76275 Ettlingen
Social Media