Foodvision-Group setzt erneut Branchen-Highlight

Interessierte Teilnehmer aus der Lebensmittelindustrie zu Gast bei der ersten Veranstaltung der Foodvision-Kompetenztage in München
Foodvision (PresseBox) (Gütersloh, ) Das Interesse an brisanten Themen wie z. B. integrierte Logistikkonzepte, gesichertes Qualitätsmanagement und transparente Chargenrückverfolgung ist in der Lebensmittelbranche ungebrochen. So trafen sich in München viele Teilnehmer anlässlich der ersten Veranstaltung von insgesamt vier Events im Rahmen der Foodvision-Kompetenztage. Mit dem Leitthema „Logistische Anforderungen des LEH an ihre Lieferanten / Geschäftspartner“ wurden offenbar genau die Bedürfnisse der anwesenden Manager angesprochen. Mit hochaktuellen Vorträgen zu verschiedenen Top-Themen gab die Foodvision-Group einen repräsentativen Überblick über die zukunftsweisenden IT-Lösungen zur Unterstützung von Automatisierung und Effizienzsteigerung für die Food-Branche.

Unter den zahlreichen Highlights glänzten vor allem Thomas Lünendonk, Geschäftsführer der renommierten Unternehmensberatung Lünendonk GmbH, und Josef Echensperger, nationaler Zentraleinkäufer der Rewe Group, mit Ihren Key-Notes. Lünendonk fokussierte die aktuellen Herausforderungen für die Ernährungswirtschaft und stellte sehr praxisnah dar, wie mit Hilfe eines zielgerichteten Einsatzes von Informationstechnologie und Beratung Prozesse erfolgreich optimiert werden. Von besonderem Interesse waren auch Echenspergers Ausführungen zum Thema „Morgen noch gelistet – das kleine und große 1x1 für die Zulieferer des Lebensmitteleinzelhandels“ aus Sicht der REWE. Beide Keynotespeaker haben Ihr Engagement im Rahmen der Foodvision-Kompetenztage auch für den Event in Hamburg am 19. April 2007 zugesagt.

In München zogen des Weiteren die Vorträge von Dirk Stelzner, Strategisches Partner Account Management Microsoft Deutschland GmbH, von Thomas Geiser, Branchenmanagement/Global Key Industries Bizerba, von Prof. Dr. Klaus Spicher Fachhochschule Lippe und Höxter sowie von Mattias Knapp, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsinstitut für Rationalisierung an der RWTH Aachen, die Zuhörer in ihren Bann. Die Spezialisten der Partner von der Foodvision-Group zeigten praxisbezogen die Vorteile des ERP-Systems Foodvision auf Basis von Microsoft Dynamics NAV auf und ließen dabei entlang der logistischen Kette an Hand von der Beschaffung über das Lager und die Produktion bis hin zum Absatz keinen Unternehmensbereich aus.

Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von der praxisnahen, hochkarätigen Veranstaltung: „Die Foodvision-Group verfügt im Bereich der ERP-Systeme speziell für die Food-Branche über eine einzigartige Kompetenz, die die Software-Spezialisten sich bereits seit über 10 Jahren aufgebaut haben. Für alle Unternehmen der Lebensmittelbranche und des angeschlossenen Handels gibt es drei weitere Chancen, bei den Foodvision-Kompetenztagen dabei zu sein. Hier die noch kommenden Termine:
Hamburg 19. April 2007
Bad Homburg 24. Mai 2007
Berlin 20. September 2007

Kontakt

MODUS Consult AG
James-Watt-Str. 6
D-33334 Gütersloh
Peter Brill
Marketing/PR
Social Media