Neue Schweißverfahren im Fokus der Branche

EWM auf der Blechexpo / Schweisstec, 13.06.2007 – 16.06.2007, in der Neuen Messe Stuttgart , Halle 8, Stand 8405
PICOTIG und TETRIX 180 - die neuen Kraftpakete im „Westentaschenformat“ für den schnellen und unkomplizierten Einsatz bei der Montage und auf der Baustelle (PresseBox) (Mündersbach, ) Klein, robust, vielseitig, besser: PICOTIG und TETRIX 180 – die Leichten für Baustelle und Montage

Neben seinen innovativen und vielfach prämierten Schweißverfahren EWM-activArc, -forceArc sowie -coldArc zeigt EWM HIGHTEC WELDING, Mündersbach, auf der diesjährigen Blechexpo / Schweisstec in der Neuen Messe Stuttgart Auszüge aus seinem Geräteprogramm zum manuellen und automatisierten Lichtbogenschweißen. Im Mittelpunkt stehen auch zwei neue, besonders kompakte und leichte WIG-Stromquellen für perfekte Schweißergebnisse bei der Montage und auf der Baustelle: die PICOTIG 180 mit der kinderleichten Bedienung und die TETRIX 180, der WIG-Profi.

Senkrechtstarter: EWM-forceArc senkt Produktionskosten auf die Hälfte Durch die neue volldigitale Geräteserie PHOENIX (300 bis 520 Ampere) in demodularer Bauform mit ihren anwendungsorientierten Steuerungsvarianten erreicht das Metall-Inert-Gas/Metall-Aktiv-Gas(MIG/MAG)-Schweißen mit EWM-forceArc eine neue Dimension: Das Verfahren reduziert die Fertigungszeit um etwa 30 Prozent; hinzu kommen erhebliche Einsparungen für Schutzgas, Zusatzmaterial und Energie. Seit seiner Präsentation im vergangenen Herbst hat sich die Geräte-/Verfahrenskombination aus Mündersbach zum Verkaufsschlager entwickelt – zufriedene Anwender aus Stahl-, Metall-, Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeug-, Schienenfahrzeug-, Apparate-, Behälter- und Schiffbau berichten von bis zu 50 Prozent Gesamtersparnis beim Fügen von niedrig- und hochlegierten Stählen sowie Aluminium und dessen Legierungen an Blechen ab fünf Millimeter Dicke.

WIG-Schweißen – mit EWM-activArc Schweißnähte wie aus einem Guß Mit dem EWM-activArc-Verfahren hat für viele Betriebe ein neues Zeitalter des Wolfram-Inert-Gas(WIG)-Schweißens begonnen. In Verbindung mit den neuen volldigitalen demodularen Geräteserien TETRIX AC/DC und TETRIX DC (300 bis 500 Ampere, drei Steuerungsvarianten mit anwendungsorientiertem und intuitivem Bedienungskonzept) bietet das Verfahren dem Anwender viele Vorteile: geringere Produktionskosten, einfache Handhabung und hohe Qualität der Schweißnaht – und dies beim manuellen wie beim automatisierten Fügen.

EWM-coldArc: Das Verfahren des Jahres 2006 Im zurückliegenden Jahr erhielt das Mündersbacher Traditions-unternehmen für die Entwicklung der coldArc-Technologie vier Innovationspreise: Das Verfahren besticht mit seinem „kalten Lichtbogen“ gleich mehrfach. Es erweitert das Anwendungsspektrum des MIG/MAG-Kurzlichtbogen-Schweißprozesses erheblich. Jetzt kann der Anwender mit einer Stromquelle sogar noch Bleche bis hinab zu 0,3 Millimetern Dicke sicher und äußerst spritzerarm fügen. EWM-coldArc erfüllt selbst Forderungen im Ultraleichtbau. Insbesondere der Fahrzeugbau und dessen Zulieferer profitieren beim Fügen dünnster Bleche aus Stahl, Aluminium, Magnesium und deren Mischverbindungen ab 0,3 Millimeter Stärke. Auch das wärmereduzierte Löten bei TSchmelz 400° C mit niedrigschmelzenden Zusatzwerkstoffen auf Zink-Basis beherrscht EWM-coldArc; damit ermöglicht es ein „kaltes“ Fügen von verzinkten dünnen Blechen.

Leistungsstarke Winzlinge mobil und extrem vielseitig Kleiner als ein Postpaket und mit 6,9 kg beziehungsweise 8,9 kg auch nicht schwerer, das sind die sicht- und fühlbaren Attribute der neuen tragbaren WIG-Stromquellen PICOTIG 180 und TETRIX 180 von EWM. Die Inverter-Geräte im „Westentaschenformat“ sind für den schnellen und unkomplizierten Einsatz bei der Montage und auf der Baustelle geschaffen. Die PICOTIG 180 beherrscht neben dem WIG-Schweißen (mit berührungsloser HF-Zündung sowie mit Liftarc) auch das E-Handschweißen. Einer ihrer Vorteile ist die neue, selbsterklärende Steuerung – mit Einstellungsmöglichkeiten, die auf die wesentlichen Parameter reduziert sind. Diese versetzt auch weniger Versierte in die Lage, unmittelbar nach dem Einschalten mit dem Schweißen „loszulegen“ und ein ausgezeichnetes Schweißergebnis zu erzielen. Damit ist die PICOTIG das ideale Werkzeug nicht nur im Handwerksbetrieb: für Fügeaufgaben im Heizungs- und Lüftungs-, Metall-, Fassaden-, Fenster- und Wintergartenbau sowie bei Dachdeckerarbeiten. Selbst auf der Industriebaustelle gibt es kaum eine Anwendung, die das Gerät nicht meistert: in der Lebensmittelindustrie und der Chemie, im Rohrleitungs-, Behälter-, Apparate-, Fahrzeug-, Maschinen-, Anlagen-, Werkzeugbau. Auch die TETRIX 180 glänzt bei all diesen Anwendungen. Mit ihrer speziellen digitalen Steuerung COMFORT ist sie jedoch noch vielseitiger und professioneller in punkto Handhabung und Schweißergebnis. So sind bis zu acht JOBs (Schweißaufgaben) auch direkt am Brenner – und damit direkt am Werkstück – abrufbar; die Stromquelle beherrscht das Fügen mit der wirtschaftlichen Verfahrensvariante EWM-activArc ebenso wie das Hochfrequenz-Pulsen und das WIG-spotArc-Punkten (eine weitere besondere Verfahrensvariante von EWM). Beide WIG-Stromquellen schweißen mit einer Stromstärke von bis zu 180 Ampere. Diese Leistung entfalten sie durch die hohe Netzspannungs-Toleranz konstant selbst noch an schwachen oder schwankenden Stromnetzen und an sehr langen Zuleitungen. Zudem sind sie zu 100 Prozent generatortauglich. Gemeinsam ist ihnen auch das neue, besonders robuste Gehäusekonzept aus schlagfestem Kunststoff mit optimierter Lüftung für bessere Kühlung und höherem Schutz vor Staub und Partikeln.

Mit drei vollen Jahren Garantie bürgt das Unternehmen für die Premium-Qualität auch dieser Produkte.

Kontakt

EWM AG
Dr.-Günter-Henle-Str. 8
D-56271 Mündersbach
Heinz Lorenz
EWM HIGHTEC WELDING GmbH
Social Media