Technologie-Welt zu Gast in Hannover / Messe mit Erfolgszahlen

(PresseBox) (Hannover, ) .

- Messegelände vollständig belegt - Ausstellerzahl wächst
- Kerntechnologien, Trends und Know-how für die gesamte Industrie
- Schwerpunkte: Automatisierung, Antriebstechnik, Energietechnologien, Zulieferung sowie Forschung und Entwicklung
- Partnerland 2007 ist die Türkei

Die HANNOVER MESSE ist das weltweit wichtigste Technologieereignis. Vom 16. bis zum 20. April ist Hannover Pflichttermin im Kalender von Wirtschaft und Politik. Auf der HANNOVER MESSE 2007 präsentieren Unternehmen, Institute und Organisationen Kerntechnologien, Trends und Know-how aus allen wichtigen Industriebereichen. Die HANNOVER MESSE spiegelt die Entwicklung der Branchen wider und gibt den Märkten frische Impulse. Mit 6 400 Ausstellern aus mehr als 60 Nationen und einem mit 225 000 Quadratmetern vollständig belegten Gelände erreicht die HANNOVER MESSE 2007 Spitzenwerte. Schwerpunkte der Technologieschau sind industrielle Automatisierung, Antriebs- und Fluidtechnik sowie Energietechnologien, Zulieferung, Forschung und Entwicklung. Partnerland ist in diesem Jahr die Türkei.

'Unsere große Stärke liegt in der Vielfalt. Wir bilden die gesamte Wertschöpfungskette ab und zeigen mit den wichtigsten Innovationen Synergiepotenziale für die ganze Industrie auf', sagt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe. 'Die Zeichen stehen gut, dass die HANNOVER MESSE die Konjunktur in den Technologiebranchen weiter antreibt und den Märkten eine zusätzliche Dynamik verleiht.'

Deutliche Zuwächse

Die zwölf internationalen Leitmessen unter dem Dach der HANNOVER MESSE belegen mit 225 000 Quadratmetern das gesamte Messegelände. Damit schafft die Messe einen deutlichen Zuwachs (2006: 150 000 Quadratmeter, 2005: 203 000). 6 400 Aussteller kommen in diesem Jahr nach Hannover. Auch dies bedeutet einen Anstieg zu den Vorjahren (2006: 4 964, 2005: 6 133). Von den Ausstellern sind 3 178 aus Deutschland, 3 222 aus dem Ausland. Mit einem Auslandsanteil von mehr als 50 Prozent erreicht die HANNOVER MESSE die bislang höchste Internationalität in ihrer 60-jährigen Geschichte. Am stärksten vertreten ist Europa, gefolgt von Asien und Amerika. Größte Ausstellernationen sind nach Deutschland in diesem Jahr Italien (505 Aussteller), China (461) und die Türkei (276).

Wachstum bei Automatisierung, Energie und Zulieferung

Ein Wachstumsbereich der Messe ist unter anderem die Automation. Sowohl die Motion, Drive & Automation, die Leitmesse für Antriebs- und Fluidtechnik, als auch die Industrial Automation legen an Ausstellerzahl und Fläche zu. Die Industrial Automation ist mit dem Fachmessenverbund INTERKAMA+, Factory Automation und Industrial Building Automation flächenmäßig die größte Leitmesse unter dem Dach der HANNOVER MESSE. Sie vereint sämtliche Bereiche der Industrieautomation. Sehr starke Zuwächse verzeichnet die Leitmesse Energy. Hier konnten im Lauf der vergangenen zwei Jahre mehr als 120 Aussteller und mehr als 4 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche hinzugewonnen werden. Zuwächse in der Fläche gibt es schließlich im Zuliefererbereich. Mit der Leitmesse Subcontracting verfügt die HANNOVER MESSE über die größte technologische Einkaufsbörse der Welt.

Spitzenthemen der Industrie

Die Wachstumsbereiche kennzeichnen gleichzeitig die Schwerpunkte der diesjährigen HANNOVER MESSE. So ist die Industrieautomation ein Thema, das in sämtlichen produzierenden Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Der Einsatz neuer Technologien aus der Prozessautomation, der Fabrikautomation und der Gebäudeautomation wird in den verschiedenen Industriebereichen zum Wettbewerbsvorteil. Das Angebot der Industrial Automation umfasst alle wichtigen Disziplinen der Automation: Steuerungs-, Regel- und Messtechnik sowie Elektronik und Elektrotechnik über Maschinenbau und Robotik bis hin zur Vernetzung von Industrieprozessen. Die Motion, Drive & Automation rundet das Spektrum der Automation ab. Als mit Abstand größte Ausstellung dieses Industriezweigs zeigt sie das Weltangebot der elektrischen und mechanischen Antriebe, ebenso wie Hydraulik und Pneumatik.

Der Innovationsmarkt Research & Technology widmet sich den Spitzenthemen von morgen. Neue Produkte, Technologien und Verfahren, etwa aus den Bereichen Bionik, Adaptronik, Mikro- und Nanotechnologie, untermauern die Technologieführerschaft der HANNOVER MESSE und bilden den aktuellen Stand von Forschung und Entwicklung ab. 'Get New Technology First' heißt das Motto der diesjährigen HANNOVER MESSE.

Schwerpunktthema Energietechnologie

Energietechnik und Energieeffizienz sind die Megathemen der Industrie und haben eine zentrale Position auf der HANNOVER MESSE. In allen industriellen Bereichen geht es um die Entwicklung und den Einsatz neuer hocheffizienter Technologien sowie die Optimierung von Produktionsprozessen und Produkten. Der effiziente Umgang mit Energie und die Versorgungssicherheit entscheiden maßgeblich über Standortfragen und Wettbewerbsfähigkeit ganzer Branchen.

Als einzige Messe weltweit bildet die Energy das gesamte Feld der regenerativen und konventionellen Energietechnologien ab. Dazu gehören Energieerzeugung, -versorgung, -übertragung und -verteilung. Ausstellungsschwerpunkt mit dem Charakter einer Leitmesse ist bei den erneuerbaren Energien das Thema Windenergie. Die Windenergiebranche präsentiert sich auf der HANNOVER MESSE mit mehr als 300 Ausstellern. Dabei werden sich besonders die technologisch führenden deutschen Anbieter von Windenergietechnik auf der Energy als potenzielle Partner für die internationale Industrie positionieren.

Ein Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm ist der World Energy Dialogue. An drei Tagen diskutieren hochrangige Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft vor dem Hintergrund der aktuellen Klimaschutzdebatte über das Thema Energieeffizienz. Mit dabei sind unter anderem Wirtschaftsminister Michael Glos und BDI-Präsident Jürgen R. Thumann. Als Chairman des Kongresses konnte Professor Dr. Klaus Töpfer gewonnen werden. Der ehemalige Bundesumweltminister war Exekutiv-Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und ist Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung, der die Bundesregierung in Fragen der Nachhaltigkeit berät. Zum Abschluss des World Energy Dialogue werden die Ergebnisse vorgestellt und als richtungsweisende Impulse für die internationale Industrie und Wirtschaft formuliert.

Türkei als starker Wirtschaftspartner

Unter den Ausstellernationen hat die Türkei in diesem Jahr als Partnerland eine besondere Rolle inne. Das Ausstellungsprogramm deckt eine vielfältige Auswahl an Technologiebereichen und Industriebranchen ab. Ein größerer Schwerpunkt sind Technologien und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Zulieferung. Die Türkei wird sich als Land mit großem Markt- und Wachstumspotenzial, hoher Innovationskraft und industrieller Leistungsvielfalt präsentieren. Höhepunkt der Partnerlandaktivitäten ist der Deutsch-Türkische Business Summit, an dem auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan teilnehmen.

Größter Technologiekongress der Welt

Die Aspekte Wissensvermittlung und Diskussion bekommen im Rahmen der Messe einen immer bedeutenderen Stellenwert. Dieses Jahr bietet die HANNOVER MESSE mehr als 1 000 Kongresse, Foren und Sonderveranstaltungen. Sie ist damit der größte Technologiekongress der Welt und internationaler Treffpunkt für Entscheider aus Industrie, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Hochrangige Vertreter internationaler Delegationen werden etwa zum Wirtschaftstag Sibirien, zum Deutsch-Ukrainischen Wirtschaftstag, zum Deutsch-Japanischen Wirtschaftsforum oder zum 4. Niedersächsischen Außenwirtschaftstag mit Vertretern aus Algerien, Marokko, Tunesien und Libyen erwartet. Ein weiteres Highlight im Programm der HANNOVER MESSE 2007 wird erneut das 'Global Business Forum' in Halle 6 sein. Es fungiert als Plattform für Information und Networking im Hinblick auf Auslandsgeschäfte. Auf einer Fläche von rund 2 500 Quadratmetern präsentieren sich Dienstleister, Verbände, Kammern und staatliche Einrichtungen aus aller Welt, die Unterstützung beim Zugang zu internationalen Märkten anbieten.

Darüber hinaus wird die HANNOVER MESSE 2007 von etlichen eigenstän­digen branchen- und themenübergreifenden Events begleitet. Hierzu gehört beispielsweise die Verleihung des HERMES AWARD. Der internationale Technologiepreis der Industrie ist mit 100 000 Euro dotiert.

Mit TectoYou, einem Aktions- und Informationsprogramm für Jugendliche, Schüler und Studenten, hat die HANNOVER MESSE ein spezielles Angebot für den Nachwuchs eingerichtet. Ziel von Mitmachständen, geführten Touren, Ausbildungsplatzbörsen und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm ist es, Jugendliche für Technologie zu begeistern und direkt mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu bringen. Höhepunkt von TectoYou ist das Festival of Technology am Messefreitag.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Katja Havemeister
Deutsche Messe Hannover
Social Media