SPYMAC entdeckt regionale Vorlieben für Web 2.0 Features

Lateinamerikaner sind Vermarktungsgenies, Kanadier sind iPod-verrückt, US-Podcaster tun alles, um mit ihrem Content Geld zu verdienen und Süd-Koreaner nutzen vor allem ihre High-Speed Internetverbindung für Video-Chats
(PresseBox) (New York/München, ) Spymac, die erste internationale Web 2.0 Community, die ihre Einnahmen mit kreativen Usern teilt, entdeckt regionale Vorlieben beim Web 2.0-Angebot.

Rund um die Welt stellen User Bilder, Videos und Songs auf www.spymac.com, nutzen die Plattform für Video-Chat oder Networking und können dabei mit ihrem selbstproduzierten Content Geld verdienen.

„Wir verfolgen ständig, welche Features Spymac-Mitglieder besonders gerne nutzen, um dann beispielsweise neue Funktionen für den Bereich Video oder Chat hinzuzufügen”, erklärt Holger Ehlis, CEO und Gründer von Spymac. „Dabei haben wir festgestellt, dass User aus verschiedenen Ländern sehr unterschiedliche Vorlieben haben.”

Die Favoriten rund um die Welt:
· Lateinamerikaner lieben Spymac’s „Money-Maker-Programm“: Als die geborenen Kontakter gründen sie laufend neue Netzwerke und verlinken und vermarkten gegenseitig Beiträge auf Spymac, um 10 Prozent an den Einnahmen ihrer Freunde mitzuverdienen.
· Kanadier laden am liebsten coole Songs oder brandneue Filme von Spymac auf ihre iPods. Das komplette Angebot an Musik und Filmen auf Spymac ist im iPod- und PSP-kompatiblen Format.
· Amerikaner stellen mit Spymac vor allem eigene Audio-und Video-Podcasts ins Netz. Sie sind dabei produktiver als jedes andere Land. Dass sie nun mit ihren Beiträgen Geld verdienen, verstärkt diesen Trend.
· Süd-Koreaner chatten wie die Weltmeister über Spymac’s webbasierten Videochat, bedingt durch die schnelle Internet-Infrastruktur in ihrem Land.
· Nord-Europäer sind Kurzfilm-Fanatiker. Selbstproduzierter Video-Content ist mittlerweile auf der ganzen Welt populär, Deutsche und Engländer sind im internationalen Vergleich erkennbar die leidenschaftlichsten Hobbyfilmer.

„Es gibt noch so viele weitere Möglichkeiten das Angebot von Spymac zu nutzen”, ergänzt Kevin Arpil, Mitbegründer von Spymac. „Schüler und Studenten können beispielsweise auf Spymac nach Bild- und Videomaterial für Hausaufgaben und Referate suchen oder Spymac-Mitglieder in aller Welt direkt nach Informationen fragen. Mit tollen Video-Referaten oder Fotosammlungen zum entsprechenden Thema gibt es nicht nur gute Noten, sondern man kann auf Spymac selbst für Hausaufgaben Geld verdienen.”

Information zu Spymac’s Features – wie man Bilder und Videos hochladen und Sammlungen anlegen kann, den Video-Chat oder File-Sucker u.a. nutzt, gibt es unter: http://www.spymac.com/....

Weitere Informationen, Kontaktdaten und Bildmaterial erhalten Sie unter www.spymac.com/contact/ oder über die

Spymac Pressestelle:
GlobalCom PR-Network
Wibke Sonderkamp / Nina Bock
wibke@gcpr.net / nina@gcpr.net
+49-89-360363-40

Kontakt

Spymac Network GmbH
Berliner Allee 69
D-40212 Düsseldorf
Wibke Sonderkamp
GlobalCom PR-Network
Social Media