Machine-to-Machine-(M2M)-Lösung ermöglicht Kosteneinsparungen bei Fernüberwachung von Industriefeuerungsanlagen

Branchengröße LAMTEC setzt auf CenterSight M2M-Plattform
(PresseBox) (München, ) Die LAMTEC GmbH & notwendig. Es wird lediglich ein Webbrowser benötigt. Auf Basis von Visiocontrol lassen sich gemäß den Angaben von LAMTEC deutliche Einsparungen gegenüber herkömmlichen Lösungen erzielen. Das flexible Nutzermodell ermöglicht unterschiedliche Zugriffsrechte und Sichtweisen für die Betreiber, Anlagenlieferanten und Serviceanbieter. Alarmmanagement, vorbeugende Wartung und Visualisierung werden somit auch für kleine und mittlere Industriefeuerungsanlagen erschwinglich.

Die Vorteile des M2M-Systems liegen für LAMTEC in den Bereichen:

- Kostengünstige Anlagenvisualisierung
- Alarmmanagement
- Fernwartung und Diagnose
- Mögliche Nutzung des Systems auf Mietbasis
- Niedrige Installationskosten
- Erhöhte Transparenz
- Vorbeugende Wartung
- Geringe Verwaltungskosten
- Periodische Betriebskostenabrechnung
- Zentrale Serverplattform
- Unterstützt individuelle Servicekonzepte

Im Rahmen des am 19. April stattfindenden „M2M Kongresses 2007“ auf der „Hannover Messe Industrie“ können sich Interessierte über aktuelle Trends in der M2M-Technologie informieren. LAMTEC-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Altendorf wird in seinem Vortrag über unterschiedliche Zugriffskonzepte auf Anlagendaten am Beispiel von Industriefeuerungsanlagen und seine Erfahrungen mit M2M-Technologien berichten. Weitere Informationen zum Kongress und LAMTEC im Internet unter:

http://www.m2mkongress.de und http://www.lamtec.de.

M2M-Lösungen von Device Insight werden bereits von vielen marktführenden Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Maschinen und Anlagen, Filialnetze und Liegenschaften sowie Beleuchtung und kommunale Infrastrukturen erfolgreich eingesetzt. CenterSight stellt hierbei die M2M-Plattform dar, die die Anbindung von dezentralen Anlagen an eine zentrale webbasierte Serverplattform ermöglicht. Der Benutzer erhält dabei ein hohes Maß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Ausbaupotenzial. Aufgrund der modularen Struktur ist die M2M-Plattform innerhalb kurzer Zeit einsetzbar und kann danach flexibel an die Kundenbedürfnisse angepasst und erweitert werden, so dass sie auch zukünftigen Anforderungen gewachsen ist. Eine Softwareinstallation beim Benutzer sowie eine Bindung an spezielle Hardwarehersteller sind indes nicht notwendig. Durch die standardisierte M2M-Technik von CenterSight wird zudem eine hohe Akzeptanz bei den IT-Abteilungen erreicht.

Kontakt

Device Insight GmbH
Willy-Brandt-Platz 6
D-81829 München
Stefan Hübner
Fabian Sprengel
Sprengel & Partner GmbH
Social Media