MPEG-4 aacPlus von Coding Technologies für DVB-T in Norwegen

Erste Anwendung des Audio-Codecs für digitales, terrestrisches Fernsehen
(PresseBox) (Nürnberg, ) aacPlus, die führende Audiokompressionstechnologie für Stereo- und Surround-Sound von Coding Technologies, wird jetzt erstmals im Bereich des digitalen terrestrischen HD (High Definition)- und SD (Standard Definition)-TV-Broadcastings verwendet: Coding Technologies gab heute den Einsatz seines Audio-Codecs für die terrestrische Digital-TV-Plattform in Norwegen bekannt. Die norwegische DVB-T-Plattform profitiert damit als weltweit erste von der durch aacPlus möglichen effektiven Nutzung der verfügbaren Übertragungsbandbreite – Broadcasting-Anbieter können so künftig mehr Fernsehprogramme zu reduzierten Übertragungskosten anbieten.

Der Einsatz von aacPlus in Norwegen ist ein weiterer Indikator für die Industrie, dass aacPlus als einzige Codec-Lösung für alle Broadcasting-Anwendungen geeignet ist: von Kurzwellen- bis Satellitenradio über Mobil-TV bis hin zum hochwertigsten Surround-Sound für HDTV.

aacPlus gilt allgemein als der weltweit effizienteste Audio-Codec im Hinblick auf eine wirtschaftliche Bandbreitennutzung und eine Audiowiedergabe in DVD-Qualität. Die Technologie dient zur Realisierung von HiFi-Live- und On-Demand-Audio für verschiedene PC-, Mobil-TV-, Internet- und Radiostandards. Die neueste Anwendung in Norwegen verdeutlicht die hohe Bedeutung von aacPlus sowohl für TV-Stereo-Broadcasting im High-Definition- und Standard-Definition-Format als auch für Mehrkanal-Audio in der Kombination aacPlus/DTS.

Stefan Meltzer, Vice President Business Development, Coding Technologies: „Im Rahmen ihrer Entwicklung zu MPEG-4 hat die terrestrische DVB-T-Plattform in Norwegen mit der Entscheidung, unsere Audiotechnologie aacPlus zu einem verbindlichen Bestandteil der Settop-Box-Spezifikation zu machen, einen wichtigen Schritt unternommen. Und nicht nur das: Durch ein progressives und zukunftsgerichtetes Konzept sind die norwegischen Betreiber die ersten digitalen terrestrischen Broadcasting-Anbieter der Welt, die dies realisieren. Damit zeigen sie dem Rest der Industrie die Bedeutung von aacPlus auf und bieten ihren Kunden eine größere Auswahl und eine erheblich verbesserte Audioqualität.“

Die Einführung von aacPlus durch die DTT-Betreiber in Norwegen wird die Anzahl von Settop-Box- und Encoder-Anbietern sowie von Chipherstellern erhöhen, die diesen und andere Märkte bedienen und Produkte für aacPlus-Stereo-und 5.1 Surround-Sound entwickeln.

Als bewährte Technologie ist der Audio-Codec aacPlus von Coding Technologies bereits das bevorzugte Audiokompressionsformat für zahlreiche Industriestandards, Systeme und Anwendungen, u. a. MPEG, DVB, DMB und 3GPP.

„Im gleichen Maße, wie Broadcasting-Anbieter die Vorteile einer echten Audiokompressions-Alternative erkennen, profitieren Anbieter und Hersteller von einer Strategie, die auf der Entwicklung von Produkten zur Unterstützung des aacPlus-Codecs basiert“, erklärt Meltzer weiter. „Im Zeitalter des High-Definition-Fernsehens haben Zuschauer steigende Erwartungen an die Bild- und Tonqualität, was die Audiowiedergabe zu einer entscheidenden Komponente des Broadcasting-Angebotes macht.“

Der hocheffiziente Audio-Codec aacPlus bietet Broadcasting-Anbietern die Möglichkeit, erstklassige Audiotechnologie einzusetzen. Durch die Kombination von MPEG-4 AVC mit aacPlus profitieren diese Anbieter von einer wesentlich effizienteren Nutzung der verfügbaren Bandbreite, was zu erheblichen Kosteneinsparungen pro Kanal führt und die Möglichkeit bietet, eine höhere Anzahl von Kanälen im Multiplexverfahren zu übertragen.

Die MPEG-4 aacPlus/DTS-Transcoding-Lösung wird vom 16. bis 19. April 2007 auf der NAB demonstriert: am Stand von Coding Technologies (Stand Nr. N610) und im gemeinsamen Demoraum von Coding Technologies und DTS (Raum Nr. N209).

Kontakt

Coding Technologies GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
D-90429 Nürnberg
Gerald Moser
Marketing
PR Manager
Anne Klein
Pressekontakt
Social Media