Leichtgewichte mit extremen Eigenschaften

Im DLR in Köln-Porz dreht sich alles um Aerogele
Forum Innovation (PresseBox) (Bonn, ) Die Auftaktveranstaltung der Reihe „Wissenschaft vor Ort“ im Jahr 2007 führt in das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) nach Köln-Porz. Die Veranstaltung des Forums Innovation der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg widmet sich am Donnerstag, 19. April, 15.30 bis 18 Uhr, dem Thema „Aerogele: Leichtgewichte mit extremen Eigenschaften“.

Aerogele sind offenporige, nanostrukturierte Festkörper, die aus einer Vielzahl von Materialien über einen Sol-Gel-Prozess leicht hergestellt werden können. Die geeigneten Chemikalien werden gemischt, geliert und getrocknet. Die trockenen Gelkörper bestehen aus Nanometer großen Teilchen. Die Materialien wiegen fast nichts, haben aber Eigenschaften, die sie für viele Anwendungen interessant machen: äußerst geringe Wärmeleitfähigkeit, hohe Schallabsorption, transparent im Sichtbaren bis zum nahen Infraroten.

Die Veranstaltung im Institut für Materialphysik im Weltraum wird einen Überblick über die Herstellung und die Eigenschaften der unterschiedlichen Aero- und Xerogele geben. Es werden zudem in den Labors einige Anwendungen der Aerogele präsentiert: Aerogele in der Bau- und Baustoffindustrie für Brand- und Schallschutz, als Binder für Gusskerne und –formen, aerogele Faserverbundwerkstoffe, optische Linsen und nicht-linear optische Aerogele, textile Fasern aus Aerogel sowie Staubfilter.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn

Bilder

Social Media