Netvibes startet das Universe Network

Netvibes arbeitet mit mehr als 100 wichtigen Medien und Prominenten zusammen, darunter CBS, Forbes.com, Newsweek und Time
Auch der Musiker Ben Harper nutzt das Netvibes Universe, um Blogs, Musik, MySpace, Freunde, Fotos, Videos und mehr mit seinen Fans zu teilen. (PresseBox) (San Francisco, ) Netvibes (www.netvibes.com), der Pionier auf dem Gebiet der personalisierten Homepage, gibt den Beta-Start des Netvibes Universe Network bekannt. Hierbei handelt es sich um ein personalisiertes Medienportal („Universum“), mit dem Nutzer jeweils ihre gesamte digitale Welt in Minutenschnelle zusammenstellen, designen und veröffentlichen können. Jenseits traditioneller Blogs und sozialer Netzwerkprofile bringen die Universen auf einer einzigen Netvibes-Seite alle Arten von Online-Medien zusammen, darunter RSS-Feeds, Websites, Podcasts, Videos, Blogs und Fotos sowie Webdienstleistungen wie eBay, Flickr, MySpace, YouTube und Widgets von fast jeder Plattform.

Vom Start weg schon über 100 Netvibes Universes
Schon jetzt stehen den Nutzern mehr als 100 Universen der Pilotpartner von Netvibes zur Verfügung. Darunter befinden sich große Medienunternehmen wie CBS, CNN Money, Forbes.com, oder Washington Post, sowie zahlreiche Musiker und Prominente. Sie alle haben bereits eigene Universen ins Leben gerufen, auf denen die Leser selbst bestimmen können, wie die von ihnen gewünschten Online-Inhalte dargestellt werden.

Zusätzlich wird Netvibes demnächst Tools vorstellen, mit denen alle Nutzer von Netvibes ihre eigenen, persönlichen Universen schaffen und als Portale nutzen können, um ihr gesamtes Internetleben auszudrücken, vorzustellen und mit anderen zu teilen.

„Mit dem Netvibes Universum der WashingtonPost.com verstärken wir unser Engagement in der Web-Community. Die Nutzer können nun selbst bestimmen, wo und wann sie die Artikel und Inhalte erhalten und lesen möchten", sagt Jim Brady, Executive Editor von WashingtonPost.com. „Unser Universum überbrückt die Lücke zwischen Druck, RSS, unserer Website und der Myriade von Webdiensten, die zum Online-Leben unserer Leser gehören".

„Wir freuen uns, dass unsere Leser sich nun schnell und einfach aussuchen können, welche Abschnitte sie lesen wollen und wie sie sie lesen wollen - sei es als Multimedia-RSS-Feed oder mit der kompletten Website von Forbes.com", kommentiert Jim Spanfeller, President und CEO von Forbes.com.

Auch Spitzenmusiker wie 50 Cent, Ben Harper, Deftones, Enrique Iglesias, Moby und Snoop Dogg nutzen die Netvibes Universen als neues Mittel, sich mit Fans in Verbindung zu setzen und mit ihnen ihre Blogs, Musik, MySpace, Freunde, Fotos, Videos und mehr zu teilen.

Darüber hinaus haben bereits Online-Dienste wie eMusic, Newsvine, PopSugar, TechCrunch und Wikio, aber auch gemeinnützige Einrichtungen wie die Harvard University und das UK National Archive zugesagt, ihre eigenen Universen einzurichten.

"Stellen Sie sich vor, Ihr eigenes Portal aufzubauen, das jeder besuchen kann, wie zum Beispiel ein eigenes Yahoo oder MySpace. Oder über den Blog hinauszugehen und ein digitales Leben an einem Ort mit Podcasts, Videos, Feeds, Spielen und Bildern zusammenzufassen – aber im Unterschied zum Blog müssen Sie nicht jeden Tag aktiv werden, der Inhalt wird automatisch aktualisiert. Stellen Sie sich zudem vor, in wenigen Minuten Ihr eigenes Medienunternehmen zu gründen", sagt Tariq Krim, Gründer und CEO von Netvibes. "Alles ist im Netvibes Universe Network möglich, so dass jeder sein eigenes Portal herstellen kann."

Über 100 Universen stehen jetzt im Netvibes Universe Network bei: http://eco.netvibes.com zur Verfügung.

Kontakt

Netvibes
840 battery Street
USA-94111 San Francisco
Dieter Niewierra
PR Agentur

Bilder

Social Media