fecher ernennt neuen Sales Manager Porting

Eugen Wendlik nimmt Migrationen von Gupta auf .NET ins Visier
Pressefoto Eugen Wendlik, Sales Manager Porting (PresseBox) (Rodgau, ) Das Beratungs- und Softwarehaus fecher verstärkt sein Team mit einem Sales Manager Porting. Seit März dieses Jahres zeichnet Eugen Wendlik (43) verantwortlich für den Vertrieb von Porting Projekten, mit denen fecher Gupta-Anwendungen auf die zukunftsfähige .NET-Plattform von Microsoft umstellt. Nachdem eine Reihe von Migrationsprojekten bereits erfolgreich abgeschlossen werden konnten, interessieren sich nun die verbleibenden Anwender verstärkt für das Angebot von fecher. Diese Nachfrage kundenindividuell zu bedienen und dabei auch neue Vertriebswege zu erschließen, hat sich Wendlik auf die Fahnen geschrieben. Durch seine 14-jährige Vertriebserfahrung in der IT und als ehemaliger Mitarbeiter von Gupta ist der Manager für die neue Aufgabe bestens gerüstet.

"Auch wenn wir den Ablauf weitgehend standardisiert haben, ist doch jedes Porting-Projekt unterschiedlich", erläutert Eberhard Fecher, Inhaber von fecher. "Den Projektverlauf für den Kunden transparent zu gestalten und die optimale Zusammenarbeit aller Beteiligten sicherzustellen, wird daher eine der wichtigsten Aufgaben für den neuen Kollegen sein." fecher ist Premium Porting Partner des "Porting Projects" der amerikanischen Ice Tea Group. Die Unternehmensgruppe stellt ihren Partnern dabei das Vorgehensmodell und ein Werkzeug zur automatisierten Übersetzung des SAL-Quellcodes in C# oder VB.NET zur Verfügung. Als erster deutscher Delivery-Partner nimmt fecher damit an der NXT-Kampagne von Microsoft teil. Die Initiative unterstützt unabhängige Softwarehersteller, ihre Lösungen und Applikationen auf die neuesten Technologien zu portieren.

Wendlik betreute zuletzt in der Funktion eines Channelmanagers bei Micro Focus fünf Jahre lang Projektpartner und baute dort ein leistungsfähiges Partnernetzwerk auf. Schon während dieser Zeit hat er sich intensiv mit dem Thema Migration beschäftigt. "Das ‚Porting Project’ ist ein ausgesprochen attraktives Produkt, bei dem der Kundennutzen klar im Vordergrund steht", freut sich Wendlik über seine neue Aufgabe. "Mit dem geplanten Ausbau des europäischen Netzwerks an Porting-Partnern werden von diesem Angebot in Zukunft noch mehr Endkunden und Softwarehäuser profitieren können, die sich heute bei Gupta in einer technologischen Sackgasse sehen."

(320 Wörter / 2.391 Zeichen)

Kontakt

fecher GmbH
Otto-Lilienthal-Str. 12
D-63322 Rödermark
Eberhard Fecher
fecher e. Kfm.
Michael Ihringer
in-house Agentur GmbH

Bilder

Social Media