Anspruchsvoll gestalten

Metallische Effekte liegen im Trend
Metallocryl in der Anwendung: Eingesetzt wurde die Effektbeschichtung auch in der Schalterhallte der Kreissparkasse in Schemmerhofen bei Biberach. (PresseBox) (Ober-Ramstadt, ) Entwicklungen in Mode und Design beeinflussen zunehmend die Gestaltung von Innenräumen und Fassaden. Brillantes Glitzern und hoher Glanz symbolisieren Luxus, Wert und Niveau. Bisher waren metallisch wirkende Oberflächen nur mit Lacken und Metallverkleidungen zu realisieren, was jedoch einen hohen Kosten- und Zeitaufwand bedeutete. Daher hat Caparol Werkstoffe und Techniken entwickelt, die edle Oberflächen in metallischer Anmutung entstehen lassen, dabei aber sehr viel rationeller aufzubringen sind.

Die hochwertigen Spezialbeschichtungen Metallocryl-INTERIOR und Metallocryl-EXTERIOR empfehlen sich besonders für den Einsatz auf strukturierten Untergründen. Durch das Licht- und Schattenspiel entstehen mit ihnen metallische Wirkungen besonderer Intensität. Die beiden neuen Werkstoffe sind mit dem "Innovationspreis Architektur und Bauwesen 2006" ausgezeichnet und für den Design-Preis der Bundesrepublik Deutschland 2007 nominiert.

Aus der zunächst für die Allianz Arena entwickelten Silberbeschichtung ist in der Zwischenzeit eine ganze Metallocryl-Kollektion geworden. Sie umfaßt 20 klassische Metall-Effektfarbtöne in Silber, Gold, Kupfer, Bronze und Eisen. Hinzu kommen 60 Trendfarbtöne, die den Farbkreis komplett erfassen, sowie alle marktgängigen Farbstellungen (z. B. RAL, DB- und Alucryl-Farbtöne).

Während bei der metallischen Effektbeschichtung im Innenraum Aluminiumpigmente für eine glänzende Optik sorgen, mußten für die Fassade Iriodine zur Pigmentierung eingesetzt werden, da sich Alumimium unter sauren und alkalischen Einflüsse in Verbindung mit Feuchte verfärbt. Im Außenbereich entstehen somit seidenglänzende Oberflächen.

Basis für die hervorragenden bauphysikalischen Werte von Metallocryl EXTERIOR ist ein hochwertiges UV-nachvernetzendes Reinacrylat-Bindemittel. Dadurch muß die Fassade nicht zusätzlich versiegelt werden. Die Beschichtung ist filmkonserviert geschützt gegen Pilz- und Algenbefall. Sie kann auf strukturierten Oberflächen wie Fassadenputzen, Porenbeton-Beschichtungen und Waschbeton aufgebracht werden und eignet sich für repräsentative Fassadenflächen sowie zur Betonung architektonischer Elemente.

Metallocryl INTERIOR ist in der Naßabriebklasse 1 nach DIN EN 13 300 eingeordnet. Durch das spezielle Bindemittel sind die Aluminiumpartikel fest eingebunden, so daß an der Oberfläche kein "Schreibeffekt" entstehen kann.

Ein großer kreativer Gestaltungsfreiraum eröffnet sich durch die Kombinationsmöglichkeiten von unterschiedlichen Untergründen mit Metallocryl. So können die neuen Werkstoffe beispielsweise auf gespachteltem oder streifig abgezogenem Spachtelputz Blickpunkte setzen. Gebürsteter Putzgrund und Capaquarz-Dessins stellen neben vielen anderen möglichen Untergrund-Eigenschaften- und -Strukturen ebenfalls gut geeignete Beispiele für eine gestalterisch attraktive Wahl dar.

Zusätzliche Oberflächeneffekte entstehen durch einen Überzug der neuen Werkstoffe mit Arte-Lasur oder Arte-Lasur-Color. Interessant ist auch die im Sektor "Capaver-Logotechnik " angebotene Möglichkeit, jedes individuelle Firmenlogo auf Glasgewebe zu reproduzieren und mit Metallocryl fortschrittlich zu akzentuieren.

Eine umfangreiche Broschüre vermittelt eine Vielzahl von Anregungen für den Einsatz der neuen Metallic-Farben. Sie zeigt die große Farbton-Auswahl auf und ist wie geschaffen zur Ansprache von Kunden des Fachhandwerks.

Unter dem Stichwort "Metallocryl" ist das Informationsmittel erhältlich bei der Caparol, Marketing

Kontakt

Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Roßdörfer Str. 50
D-64372 Ober-Ramstadt
Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH

Bilder

Social Media