Sony etabliert digitale Produktion und High Definition bei neuer Generation von Übertragungseinrichtungen in Afrika

Das algerische öffentliche Fernsehen EPTV investiert in fünf HD-Ü-Wagen / Die ägyptische ERTU erwirbt zwei Ü-Wagen für die Sportberichterstattung
(PresseBox) (NAB, Las Vegas, ) Sony hat heute zwei wichtige Verträge zur Konzeption und Ausstattung von Übertragungswagen in Afrika bekannt gegeben.

Die staatliche Sendeanstalt L'Entreprise Publique de TéléVision (EPTV) in Algerien hat Sony Professional Services mit dem Bau von fünf HD-Ü-Wagen beauftragt. Als Sendeanstalt mit drei Kanälen für lokale Nachrichten, Unterhaltung, Kultur und Sport in französischer und arabischer Sprache in der Region hat EPTV im Rahmen der eigenen Modernisierungsstrategie und des Übergangs zur HD-Produktion diesen Vertrag an Sony vergeben. Die Fahrzeuge werden unter anderem mit 48 HDC-1550 HD-Kameras, 80 LMD-Monitoren, 10 HDCAM VTRs und fünf Video-Switchern von Sony ausgestattet sein.

Außerdem wurde Sony mit Entwicklung und Bau von zwei mit jeweils 10 Kameras ausgestatteten Fahrzeugen beauftragt, die als Flaggschiffe für die Live-Produktion von Sportübertragungen bei der ägyptischen Sendeanstalt ERTU vorgesehen sind. Für ihren ersten Einsatz, der für die All Arab Games im November geplant ist, werden die SD- und HD-Fahrzeuge mit mehreren BVP-E30- und HDC-1500-Kameras, DVS-9000- und MVS-8000-Switchern sowie LMD-Monitoren ausgestattet.

„Bedeutende Investitionen wie die von EPTV und ERTU helfen dabei, auch in Afrika die Produktion von High Definition-Inhalten voranzubringen. Es ist spannend zu beobachten, wie sich die Waage in der Region immer mehr in Richtung HD-Live-Produktion neigt“, sagte Matthew Coombs, Director für Sony Professional Services bei Sony Europe.

Kontakt

Sony Broadcast
Kemperplatz 1
D-10785 Berlin
rheinfaktor - agentur für kommunikation
Peter Susewind
rheinfaktor - agentur für kommunikation gmbh
Julia Exner
Sony Deutschland GmbH
Social Media