Kaspersky goes East

(PresseBox) () Beginn der Zertifizierung für den chinesischen Antiviren-Softwaremarkt / Eröffnung einer Niederlassung in Peking geplant

16. Oktober 2002 – Ende September fand in der Stadt Tianjiin, einem der wichtigsten technologischen Zentren der Volksrepublik China, die alljährliche nationale Konferenz über Gefahren durch Viren und die Entwicklung effizienter Schutzmethoden statt. Erstmals vertreten war dieses Jahr auch Kaspersky Labs durch CEO Natalja Kaspersky, die einen Vortrag über aktuelle Gefahren für die Informationssysteme von Unternehmen und Technologien zum Datenschutz hielt. Auf größtes Interesse stieß vor allem die Ankündigung neuer Entwicklungen durch die anerkannte Software-Schmiede, insbesondere der Personal Firewall Kaspersky Anti-Hacker. Unter den Konferenzteilnehmern befanden sich auch hochrangige Beamte aus dem chinesischen Innenministerium und dem Ministerium für Informationstechnologien, regionale Leiter des Büros für nationale Sicherheit und andere offizielle Vertreter.

„China schreitet mit Siebenmeilenschritten voran. Experten schätzen den Umsatz des chinesischen Antiviren-Marktes auf 60 bis 80 Millionen US Dollar ein, wobei eine klare Wachstumstendenz vorliegt,“ erklärt Natalja Kaspersky, CEO von Kaspersky Labs. „Die großen Perspektiven des Marktes beruhen auf einem noch nie da gewesenen Wachstum und die hohe Nachfrage bestimmt unsere Absichten für den chinesischen Markt.“

Spezielle Viren-Polizei

In China wird der Antiviren-Schutz im Unterschied zu den meisten anderen Ländern durch den Staat anhand einer speziell dafür geschaffenen Polizeieinheit geregelt. Die Produkte und Technologien von Kaspersky Labs sind auf dem chinesischen Markt bereits bekannt und werden sehr geschätzt. Aus diesem Grund wurde das Moskauer Unternehmen neben zwei weiteren Anbietern vom Expertenteam der Staatlichen Antiviren-Polizei zur Zusammenarbeit eingeladen.

Kaspersky Labs hat bereits jetzt mit der, für die Tätigkeit auf dem chinesischen Markt notwendigen Zertifizierung seiner Produkte begonnen. Darüber hinaus plant das Unternehmen Ende 2002/ Anfang 2003 die Eröffnung einer offiziellen Vertretung in Peking, um das Geschäft in China voranzutreiben. Zu den wichtigsten Anwendern der Kaspersky Labs-Produkte werden Großunternehmen und KMUs gehören.


Das Unternehmen

Kaspersky Labs Int. ist ein expandierender, eigenständiger und in privatem Besitz befindlicher Hersteller für Datensicherheits-Software mit Niederlassungen in Moskau (Russland), Cambridge (Großbritannien) und Pleasanton (USA). Gegründet 1997, konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Datensicherheitstechnologien und gehört hier weltweit zu den Marktführern. Kaspersky Labs bietet Anti-Virus-Software, die private Nutzer ebenso wie große Konzerne wirkungsvoll vor Virenbefall schützen, sowie Personal Firewalls und Viren-Filter-Systeme auf Unternehmensebene. Kaspersky vermarktet, vertreibt und unterstützt seine Software und Dienstleistungen weltweit in mehr als 50 Ländern. Detailliertere Informationen finden Sie unter www.kaspersky.com.

Deutsche Pressemitteilungen sind zudem abrufbar unter www.commcreativ.de


Weitere Informationen

Kaspersky Labs
Denis Zenkin
10, Geroyev Panfilovtsev ST
RUS-125363 Moskau
Tel: +7 / 095 / 948 56 50
Fax: +7 / 095 / 948 43 31
Email: denis@kaspersky.com

COMMcreativ
Public Communications oHG
Schießstättstr. 30
80339 München
Tel.: +49 / 89 / 51 99 67-0
Fax: +49 / 89 / 51 99 67-19
info@commcreativ.de

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Social Media