Splashpower wählt Synopsys Saber-Simulator zur Entwicklung fortschrittlicher Wireless-Power-Technologie

Saber-Simulator zur Erfüllung der Anforderungen an zuverlässige Mixed-Signal-, Multi-Domain-Analyse und -Verifikation ausgewählt
(PresseBox) (Mountain View, CA, ) Synopsys, Inc. (Nasdaq:SNPS), ein weltweit führender Anbieter von Software zum Entwurf integrierter Schaltungen, hat bekannt gegeben, dass sich Splashpower, eine innovative Firma im Bereich Wireless-Systems-Design in Großbritannien, zur Entwicklung seines drahtlosen Ladesystems für tragbare elektronische Geräte für Synopsys' Mixed-Signal-, Multi-Domain-Simulator Saber® entschieden hat. Die Ingenieure von Splashpower wählten die Saber-Simulationslösung wegen ihrer Fähigkeit, die komplexe elektromagnetische Umgebung ihres modernen drahtlosen Energieübertragungssystems auf einfache Weise zu modellieren und zu simulieren.

"Unser System ist einzigartig, weil Energie zwischen der Splashpower-Ladestation und dem tragbaren elektronischen Gerät drahtlos übertragen wird und somit keinerlei Stromkabel erforderlich sind. Unsere Ingenieure waren beeindruckt von der Fähigkeit des Saber-Simulators, mehrere Feedback-Pfade und komplexe elektromagnetische Kopplungen, wie sie in unseren Stromrichtern und Übertragungssystemen zu finden sind, verarbeiten zu können," sagte Bill Campbell, CEO bei Splashpower. "Die Modellierung und Simulation solcher Komplexitäten erfordert moderne Mixed-Signal-Sprachen und Analysemöglichkeiten. Die Saber-Simulationslösung bietet die von uns benötigte Technologie zur Simulation, Prototypenentwicklung und Verifikation unserer künftigen Produkte."

Splashpower hat mit dem Saber-Simulator die analogen, digitalen und magnetischen Bereiche seines Systems unter Verwendung höherer Beschreibungssprachen modelliert. Die Fähigkeiten des Saber-Simulators erlaubten Splashpower, virtuelle Prototypen ihres Systems zu erstellen und zu testen. Dadurch war es möglich, Analysen und Tests in einem Bruchteil der Zeit abzuschließen, die bei herkömmlichem Hardware-Prototyping erforderlich wäre.

"Der Saber-Simulator modelliert und simuliert komplexe Multi-Domain-Umgebungen auf derart einfache Weise, dass die Entscheidung des Splashpower-Entwicklungsteams geradezu natürlich und selbstverständlich ist," sagte Mick O'Brien, Vizepräsident und General Manager der Saber-Produktlinie bei Synopsys. "Die Anforderungen von Splashpower demonstrieren eindeutig die Komplexität, der unsere Kunden bei der Entwicklung elektronischer Konsumerprodukte ausgesetzt sind, sowie unsere Fähigkeit, diese Anforderungen zu erfüllen."

Über den Simulator Saber
Der Saber Simulator ist ein leistungsstarkes Modellierungs- und Simulationstool, welches Entwicklern erlaubt, System-Interaktionen zwischen mehreren physikalischen Domänen (elektrisch, magnetisch, mechanisch, thermisch, hydraulisch, etc.) zu simulieren, zu analysieren und zu verifizieren. Mit den hochentwickelten Analyse- und Modellierungsmöglichkeiten des Saber-Simulators für den Zeit- und Frequenzbereich - Waveform Analyzer, umfassende Modell-Bibliotheken und Multi-Language-Modellierungstools - können Entwickler ihre Designs hinsichtlich Performance, Zuverlässigkeit und Kosten optimieren. Der Saber-Simulator hat sich in der erfolgreichen Produktion tausender Designs in verschiedenen Industriezweigen bewährt. Er stellt auch weiterhin eine bevorzugte Lösung zur Minimierung von Kosten, zur Reduzierung von Entwurfsiterationen und zur Verbesserung der Zuverlässigkeit für Entwurfsteams in aller Welt dar. Informieren Sie sich über Saber Simulator auf http://www.synopsys.com/saber.

Kontakt

Synopsys, Inc.
700 East Middlefield Road
USA-94043 Mountain View CA
Sven Kersten-Reichherzer
HBI Helga Bailey GmbH
Account director
Social Media