Freie Sicht im Informationsdschungel

(PresseBox) (Darmstadt, ) Um Projekte erfolgreich zu bearbeiten oder Entscheidungen zu treffen muessen Mitarbeiter umfassend ueber das entsprechende Sachgebiet informiert sein. Die Suche nach relevanten Informationen wird allerdings immer aufwaendiger und kostenintensiver. Zwar liefern Internet, Intranet und Datenbanken schier unbegrenzte Datenmengen zu allen denkbaren Themen, doch die relevanten Treffer herauszufiltern wird immer schwieriger. Neue Informations- und Kommunikationstechnologien kommen gestressten Wissensarbeitern nun zu Hilfe. Einige dieser Werkzeuge stellt das Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD am 22. Mai 2007 im Rahmen der Science meets Business Veranstaltung "Unternehmenssuche 2.0 - strukturiert und schnell durch die Informationsflut" vor.

Vom einfachen Angestellten bis zum leitenden Manager verbringen heute immer mehr Mitarbeiter immer mehr Arbeitszeit damit, nach Informationen zu suchen, um ihre Aufgaben zu erfuellen. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Accenture investieren Fuehrungspersonen im Schnitt zwei Stunden pro Tag in die Informationssuche. Die Haelfte der Daten, die sie dabei finden, ist allerdings nicht relevant und damit wertlos. Durch diese Verschwendung von Arbeitszeit entstehen den Unternehmen immense Kosten. Die noch gesteigert werden, wenn am Ende die falschen Informationen verwendet werden, was nach der Accenture Studie immerhin 42 Prozent der Manager einmal woechentlich passiert.

Abhilfe versprechen hier semantische Suchtechnologien und unternehmensweite Wissensdatenbanken. "Neue Informations- und Kommunikationstechnologien helfen Unternehmen dabei, das intern verfuegbare Wissen zu strukturieren und allen Mitarbeitern zur Verfuegung zu stellen," so Dr. Thomas Kamps, Leiter des Conweaver Entwicklungsteams am Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD. Die von Kamps und seinem Team entwickelte Software Conweaver vernetzt das im Unternehmen verfuegbare Wissen und ermoeglicht so eine semantische, intelligente und verknuepfte Suche ueber alle Informationsquellen hinweg. "Mit nur einer Suchanfrage koennen die Mitarbeiter beispielsweise in der Kundendatenbank, im Intranet, im Dokumentenserver und im Produktkatalog gleichzeitig suchen. Auch die Uebersetzungen des Begriffs oder damit zusammenhaengende Themen werden gefunden," erklaert der Wissenschaftler. "Als Ergebnis liefert Conweaver ein uebersichtlich strukturiertes Wissensnetz, das beispielsweise Ansprechpartner, Dokumente und Beschreibungen enthaelt."

Conweaver sowie weitere innovative Loesungen zur strukturierten und effizienten Informationssuche in Unternehmen stellt das Fraunhofer IGD bei der Science meets Business Veranstaltung Semantics Day: Unternehmenssuche 2.0 - strukturiert und schnell durch die Informationsflut am 22. Mai 2007 im Fraunhofer IGD in Darmstadt vor.

Renommierte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft praesentieren hier neue Entwicklungen, die Unternehmen einen Weg aus der Informationsueberflutung versprechen und so auch helfen Zeit und Kosten zu sparen. Beispielsweise gibt Dr. Uwe Schmid, Senior Expert im weltweiten Business Technology Office von McKinsey, in seiner Keynote Speech Einblick in die Herausforderungen einer gelungenen Unternehmenssuche und stellt technische Loesungen vor. Joachim Glaubrech von Google Germany praesentiert Google Services als Bausteine der Informationsvernetzung. Dr. Joern Kohlhammer vom Fraunhofer IGD zeigt, wie neue Verfahren der graphischen Datenanalyse die semantische Unternehmenssuche, insbesondere im Hinblick auf quantitative Daten, qualitativ erweitert.

Das komplette Programm sowie ein Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.conweaver.de .

Die Teilnahmegebuehr betraegt 150 Euro. Darin enthalten sind alle Tagungsunterlagen sowie ein Mittagsimbiss und Getraenke. Fuer Studenten und Alumni des Fraunhofer IGD gilt eine reduzierte Gebuehr von 75 Euro. Fuer Journalisten ist eine Teilnahme an der Veranstaltung selbstverstaendlich kostenlos, um Anmeldung wird aber gebeten.

Semantics Day
Unternehmenssuche 2.0 - Strukturiert und schnell durch die Informationsflut
Ort: Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD, Fraunhoferstrasse 5, 64283 Darmstadt
Zeit: Dienstag, 22. Mai 2007, 10.00 – 16.00 Uhr

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Joachim-Jungius-Str. 11
D-18059 Rostock
Dr. Thomas Kamps
Geschäftsführer
Social Media