Open Text stellt SAP-Endorsed Business Solution für Records Management vor

Enge Zusammenarbeit mit SAP®, Ausbau der Marktführerschaft bei Records Management
(PresseBox) (München, ) Open Text™ (Nasdaq: OTEX, TSX: OTC), größter unabhängiger Anbieter von Enterprise Content Management (ECM)-Software und -Lösungen, hat seine Lösung Livelink ECM™ - Records Management speziell für SAP®-Anwendungen vorgestellt. SAP und Open Text werden das jüngste RM-Angebot des ECM-Spezialisten, das von SAP offiziell als Endorsed Business Solution anerkannt wird, gemeinsam vermarkten und entsprechenden Support leisten. Damit bietet Open Text SAP-Anwendern insbesondere unter den US-Regierungsbehörden und -organisationen eine voll integrierte Lösung für den Aufbau einer umfassenden Infrastruktur für Records Management (RM).

Die neue Lösung adressiert die zunehmend komplexen Anforderungen von Unternehmen und Organisationen an Lösungen für Risikomanagement und zur Erfüllung von Corporate Governance-Auflagen und anderer Regularien (compliance). Open Text verfolgt damit weiterhin konsequent seine Strategie einer weltweiten ECM-Marktführerschaft. Mit dem um neue Lösungen erweiterten Records Management-Portfolio stellt sich Open Text an die Spitze dieses Marktsegments und erfüllt den wichtigsten Kundenwunsch in diesem Bereich: Aufbewahrungsregeln und -fristen auf Inhalte in den verschiedensten Systemen – vom Papierarchiv bis zu Inhalten in SAP-Anwendungen – anzuwenden.

Das neue RM-Angebot von Open Text zeichnet sich durch hohen Bedienkomfort und Leistungsfähigkeit aus und erlaubt die konsistente Anwendung von Aufbewahrungsregeln und -fristen auf Daten in SAP-Applikationen. Die Regeln und Inhalte lassen sich in einem zentralen Repository managen, das aufgrund seiner Skalierbarkeit in der Lage ist, verschiedenste Abteilungen und SAP-Anwendungslandschaften zu unterstützen.

Die neue Lösung ist bereits als Produktkombination für Records Management nach dem allgemein anerkannten Standard U.S. Department of Defense (DoD) 5015.2 STD zertifiziert und enthält zahlreiche Funktionalitäten, die auf die Anforderungen im Öffentlichen Sektor der USA zugeschnitten sind. Open Text und SAP werden einheitliche Records Management-Services für US-Regierungsbehörden anbieten, um die RM- und Archivierungsanforderungen zu erfüllen und die Geschäftsprozesse besser mit den verschiedenen Informationsquellen und -medien wie E-Mails, Formularen, Dokumenten, Grafiken und Bildern zu integrieren.

„Unsere Kunden aus dem Behördenumfeld verlangen nach Technologien, mit denen sie ERP-Daten und unstrukturierte Inhalte von einer einheitlichen, hoch integrierten Plattform aus konsistent managen und archivieren können“, so Patrick Bakey, President of SAP Public Sector Americas. „Durch die enge Zusammenarbeit mit Open Text können wir diese Nachfrage nach einer zertifizierten RM-Lösung, die nahtlos mit unserem Angebot für den Öffentlichen Sektor integriert ist, bedienen.“
Das auf SAP-Applikationen abgestimmte RM-Angebot beinhaltet alle Funktionalitäten, welche die Kriterien nach dem DoD 5015.2-Standard sowie dem US-Anforderungsprofil Federal Enterprise Architecture Records Management (FEARM) erfüllen:

• Aufbewahrungspläne: damit Records so lange wie gefordert oder vom Unternehmen gewünscht aufbewahrt werden

• Dateipläne und -klassifikationen (automatisch und interaktiv): damit Inhalte wie E-Mails, schriftliche Korrespondenz, ERP-Inhalte oder formale Verträge zuverlässig als Records identifiziert werden

• Regeln zur Vernichtung und Löschung: damit Records zum richtigen Zeitpunkt und kosteneffektiv vernichtet werden

• Verlängerung der Aufbewahrungsfristen: damit Records im Bedarfsfall länger als ursprünglich vorgesehen aufbewahrt und nicht versehentlich gelöscht werden

• Priorisierung von Records: damit besonders wichtige Records ihrer Bedeutung entsprechend archiviert und verwaltet werden

• Management physischer Records: damit die Verteilung und der Laufweg von nicht elektronischen Records verwaltet, Barcodes erstellt und gedruckt und die Records jederzeit lokalisiert werden können

„In dem Maße, wie die Anforderungen an die Aufbewahrung von Records zunehmen, erwarten die Kunden speziell im Öffentlichen Sektor eine intensivere Zusammenarbeit auf Herstellerseite“, so Patrick Barnert, Vice President SAP Applications LoB bei Open Text. „Wir arbeiten sehr eng mit SAP zusammen, weil wir in der Kopplung der Weltklasse-Applikationen von SAP für den Öffentlichen Sektor mit unseren marktführenden Lösungen für Records Management und Archivierung einen sehr hohen Mehrwert für die Kunden sehen.“

Die neue Records Management-Lösung erweitert das bestehende Open Text-Portfolio an ECM-Software für SAP-Anwendungen. Dazu zählen etwa Angebote für die Verarbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Kundeninformationsmanagement, Mitarbeiterinformationsmanagement und Vertragsmanagement. Ferner bietet Open Text für SAP-Anwender Lösungen, mit denen Unternehmen Inhalte aus SAP-Anwendungen revisionssicher und langfristig archivieren, aber auch aus verschiedensten Legacy-Anwendungen konsolidieren und aufbewahren können.

SAP-Endorsed Business Solutions

SAP-Endorsed Business Solutions ergänzen das Softwareangebot von SAP®, werden in Übereinstimmung mit den SAP-Richtlinien zur Softwareentwicklung erstellt und geben Unternehmen mit SAP-Lösungen mehr Möglichkeiten und Flexibilität. SAP-Endorsed Business Solutions setzen auf der SAP NetWeaver®-Plattform auf und werden von SAP-Partnern vertrieben.

Open Text-Marktführerschaft bei Records Management

Open Text gehört seit langem zu den marktführenden Anbietern im Bereich Records Management. Erst vor kurzem hat das Unternehmen als einer von insgesamt nur drei Anbietern für seine Records Management-Lösungen in dem am 30. Januar 2007 veröffentlichten Gartner-Bericht „MarketScope for Records Management, 2007“ von Research Vice President Kenneth Chin die Bestnote „Strong Positive“ erhalten. Ferner hat Forrester Research Open Text in seiner Studie „The Forrester Wave™: Records Management, Q1 2007“ vom 14. März 2007, die von Barry Murphy und Connie Moore erstellt wurde, als marktführenden Anbieter gewürdigt. Dieses höchste Prädikat wurde neben der Open Text-Lösung Livelink ECM – Records Management nur zwei weiteren Lösungen verliehen; insgesamt wurden in der Forrester-Studie zwölf Angebote untersucht.

Open Text hat 2002 als erster Anbieter vom US-Verteidigungsministerium die Zertifizierung für klassifizierte Records, die so genannte Zertifizierung nach Chapter 4 des DoD-Standards 5015.2 erhalten. Wiederum als erster Anbieter hat Open Text eine DoD-zertifizierte Records Management-Lösung für den Microsoft Office SharePoint Server 2007 vorgestellt. Darüber hinaus sind die Records Management-Lösungen von Open Text für die Regierungsstandards TNA (Großbritannien) und VERS (Australien) zertifiziert.

Open Text setzt seine marktführende Rolle im Bereich Records Management mit Livelink ECM 10, dem neuen Major Release seiner ECM-Suite fort. Livelink ECM 10 enthält die neuen Enterprise Library Services, die zum ersten Mal im November letzten Jahres vorgestellt wurden. Die Enterprise Library Services bieten nahtlos integrierte Funktionalitäten für Archivierung, Metadaten-Management, unternehmensweites Records Management und Informationssuche. Dadurch können Organisationen Aufbewahrungsfristen und -regeln unternehmensweit auf Inhalte in Livelink ECM, führenden Unternehmensanwendungen, E-Mail- und Dateisystemen und anderen Repositories anwenden.

Weitere Informationen zu Livelink ECM – Records Management für SAP®-Lösungen sind unter http://www.opentext.com/... abrufbar. Ferner veranstalten Open Text und SAP am 17. Mai 2007 einen Webcast zum Thema Bringing Records Management to SAP; weitere Informationen hierzu finden sich unter http://opentext.com/....

Kontakt

OpenText
Werner-von-Siemens-Ring 20
D-85630 Grasbrunn
Marcus Ehrenwirth
Social Media