Vorstellung der Anwendung VEMAGS auf dem 10. Deutschen Verwaltungskongress "Effizienter Staat"

www.effizienter-staat.de (PresseBox) (Bonn, ) Wie man sieht, funktioniert die föderale Zusammenarbeit doch: Das Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte (VEMAGS) wird realisiert. VEMAGS wird die Beantragung, Prüfung und Bescheiderstellung von Großraum- und Schwertransporten - auch bundeslandübergreifend – in einem durchgängigen Verfahren ohne Medienbrüche via Internet ermöglichen, natürlich unter Berücksichtigung der geltenden hohen Sicherheitsstandards.

Grundlage hierzu ist eine gemeinsame Verwaltungsvereinbarung. In diesem für die Bundesrepublik Deutschland bislang seltenen Fall ist es gelungen, Bund und Bundesländer auf der Basis einer Verwaltungsvereinbarung als gemeinsamen Auftraggeber dieses Vorhabens zusammenzubringen. Gelenkt wird VEMAGS von einer von den Ländern und dem Bund besetzten Arbeitsgruppe. Hessen ist mit der Realisierung beauftragt worden; die Projektleitung wird vom Hessischen Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen wahrgenommen. Die bundesweite Einführung ist für das 3. Quartal 2007 geplant.

Im Rahmen des 10. Deutschen Verwaltungskongresses "Effizienter Staat", der vom 22. bis 23. Mai im dbb-Forum in Berlin stattfinden wird, werden die Vorteile der Anwendung VEMAGS (Beschleunigung des Antrags- und Bescheidprozesses, höhere Transparenz und Dispositionssicherheit, verbesserte Erkennung von Schwarzfahrern, Sicherung öffentlicher Investitionen) dem Fachpublikum aus den Straßen- und Verkehrsämtern sowie der Speditions- und Logistikbranche vorgestellt. In einem Fachforum, das am ersten Kongresstag stattfinden wird sowie am VEMAGS-Stand (Stand 18) in der Kongress begleitenden Ausstellung können sich die interessierten Besucher informieren und mit dem neuen System vertraut machen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vemags.de oder www.effizienter-staat.de.

Hintergrund:
Seit mehr als zehn Jahren ist der Verwaltungskongress "Effizienter Staat" das zentrale Forum für Verwaltungsmodernisierung in Deutschland. Bundes- und Landespolitiker, Bürgermeister und Landräte, Präsidenten von Bundesbehörden, Direktoren von Stadtwerken und Universitäten prägen das Hauptprogramm, die Podiumsdiskussionen und die Fachforen. 2007 liegt der Fokus auf der Vernetzung von Behörden und anderen öffentlichen Organisationen – intern und miteinander. Themen sind u.a.: Behörden-Rufnummer 115, PPP, Shared Service Center, E-Government 2.0, E-Vergabe und die EU-Dienstleistungsrichtlinie. Ausrichter des Kongresses ist der Behörden Spiegel – Unabhängige Zeitung für den Öffentlichen Dienst.

Der Kongress findet am 22. – 23. Mai 2007 in Berlin statt.
Veranstaltungsort: dbb forum, Friedrichstraße 169-170, 1107 Berlin

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Dipl. Volkswirt Benjamin Bauer
Redaktion
Business Cooperations

Bilder

Social Media