Bürokratieabbau: Wenn der Staat sich selbst entschlackt

www.effizienter-staat.de (PresseBox) (Bonn, ) Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Bürokratieabbau zur Chefsache gemacht. Mit dem Vorhaben, Wirtschaft und Bürger von zuviel staatlichen Regeln und Normen zu entlasten, hat sie schon im Wahlkampf geworben. Seit Anfang dieses Jahres misst die Bundesregierung, welche Kosten die Wirtschaft durch so genannte "Informationspflichten" – also verpflichtende Statistiken, Nachweise, Meldepflichten, in Gesetzen und Vorschriften – belasten. Denn zuviel Bürokratie kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern ist letztlich auch kontraproduktiv beim europäischen Wettbewerb um die besten Standorte für Unternehmen. Aber: Schaffen es Politik und Verwaltung sich, zumindest teilweise, "selbst abzubauen"?

Wie weit ist der Bund bei der Bürokratiekostenmessung? Welche Schlüsse zieht er aus den neu gewonnenen Erkenntnissen ziehen? Und welche Initiativen gibt es in Ländern und Kommunen, um ihre Vorschriftendschungel zu durchforsten und den Staat transparenter und kundenfreundlicher zu gestalten?

Diesen Fragen widmet sich am 22. Mai von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr das Fachforum "Bürokratieabbau" auf dem Verwaltungskongress "Effizienter Staat". Vertreter aus dem Parlament, aus Bund, Ländern und Kommunen werden über Möglichkeiten und Grenzen des Bürokratieabbaus diskutieren. Unter anderem wird Dr. Michael Fuchs, Mitglied des Bundestages und Bürokratieabbau-Experte der CDU-Fraktion, als "Volksvertreter" zu dieser Frage Rede und Antwort stehen.



Hintergrund:
Seit mehr als zehn Jahren ist der Verwaltungskongress "Effizienter Staat" das zentrale Forum für Verwaltungsmodernisierung in Deutschland. Bundes- und Landespolitiker, Bürgermeister und Landräte, Präsidenten von Bundesbehörden, Direktoren von Stadtwerken und Universitäten prägen das Hauptprogramm, die Podiumsdiskussionen und die Fachforen. 2007 liegt der Fokus auf der Vernetzung von Behörden und anderen öffentlichen Organisationen – intern und miteinander. Themen sind u.a.: Behörden-Rufnummer 115, PPP, Shared Service Center, E-Government 2.0, E-Vergabe und die EU-Dienstleistungsrichtlinie. Ausrichter des Kongresses ist der Behörden Spiegel – Unabhängige Zeitung für den Öffentlichen Dienst.

Der Kongress findet am 22. – 23. Mai 2007 in Berlin statt.
Veranstaltungsort: dbb forum, Friedrichstraße 169-170, 1107 Berlin

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Dipl. Volkswirt Benjamin Bauer
Redaktion
Business Cooperations

Bilder

Social Media