BMW Group Gesundheitsmanagement: Gesundheits-Checks für Mitarbeiter

(PresseBox) (München, ) Gesundheit ist Basis für das persönliche Wohlbefinden jedes Einzelnen - und gleichzeitig Voraussetzung, um den Herausforderungen des Arbeitslebens in einer immer älter werdenden Gesellschaft zu begegnen. Die BMW Group bietet in München das "Forum Gesundheit" an, eine Maßnahme im Rahmen des Gesundheitsmanagements. Über 23.000 Mitarbeiter sind eingeladen, sich von Mitte April bis Ende Mai 2007 einem kostenlosen medizinischen Risikocheck zu unterziehen und umfassend beraten zu lassen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Prävention bzw. Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen.

"Nur wenn wir als Unternehmen das Thema ernst nehmen und sich jeder einzelne Mitarbeiter gleichzeitig seiner persönlichen Verantwortung für den Erhalt seiner Gesundheit und seiner Leistungskraft bewusst ist, werden wir auch in Zukunft wettbewerbsfähig sein", so Ernst Baumann, Mitglied des Vorstands der BMW AG.

Im Rahmen des "Forums Gesundheit" wird den Mitarbeitern wahlweise ein kleiner oder ein umfangreicherer großer Gesundheitscheck angeboten. Die Ergebnisse des kleinen Risikochecks liegen direkt nach der Untersuchung vor. Beim großen Risikocheck werden medizinisch aussagekräftigere Daten erhoben und gemeinsam betrachtet. Über 40jährige Mitarbeiter können sich beispielsweise auf Gefäßablagerungen der Halsschlagader untersuchen lassen. Rauchern dieser Altersgruppe wird zusätzlich die Messung der Lungenfunktion angeboten.

Die Auswertung des großen Risikochecks geht nach wenigen Tagen - unter Wahrung von Datenschutz und ärztlicher Schweigepflicht - an den Mitarbeiter. Dieses fundierte Gesundheitsprofil ist bei Bedarf verbunden mit ärztlichen Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise und dem Hinweis auf interne Angebote.

Vielfältige Angebote zur Gesunderhaltung
Bereits in der Vergangenheit hat die BMW Group das Thema Gesundheit ernst genommen und vielfältige Angebote gemacht, die weit über den arbeitsmedizinischen Standard hinausgehen. So sorgen unter anderem ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze in Büros und Fertigung dafür, körperliche Belastungen weitgehend zu vermeiden. Für die Produktion des aktuellen BMW 3er im Werk München beispielsweise wurden 25 Mio. Euro für die Gestaltung ergonomisch optimierter Arbeitsplätze investiert. Ernährung, Gesundheitsseminare, das Bewegungskonzept "MoveUp" (Therapie und Vorsorge für Muskel- und Skeletterkrankungen), das Backup-Center (Fitness) sind weitere Bausteine. Viele der angebotenen Gesundheitsmaßnahmen werden in Zusammenarbeit mit der BKK BMW durchgeführt.

Demographieprojekt "Heute für morgen"
Gesundheit und Gesundheitsprävention sind Bausteine des Projekts "Heute für morgen", das im Frühjahr 2004 gestartet wurde. Mehrere Handlungsfelder wurden identifiziert und ausgestaltet, um Mitarbeiter leistungs- und beschäftigungsfähig zu halten - gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung.

Neben dem Thema Gesundheit sind es Maßnahmen im Bereich der Qualifizierung und des Arbeitsumfeldes, die Arbeitnehmer auf eine verlängerte Lebensarbeitszeit vorbereiten. Die Schärfung des Bewusstseins für demographische Veränderungen sensibilisiert Mitarbeiter und Führungskräfte für die Herausforderungen der Zukunft.

Da dennoch nicht jeder Mitarbeiter bis zur gesetzlichen Altersgrenze die erforderliche Leistung erbringen kann, soll auch nach dem Auslaufen der gesetzlichen Altersteilzeit ein bedarfsgerechter Altersaustritt möglich sein. Die BMW Group arbeitet hier an zukunftsgerechten Lösungen.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Social Media