Auftaktveranstaltung Cluster Bahntechnik am 18.04.2007 in Nürnberg

Huber: „Bahnland Bayern bestens positioniert.“
(PresseBox) (München, ) Das Thema „Chancen der Bahntechnik“ stand im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung des Clusters Bahntechnik am 18.04.2007 in Nürnberg, mit der die Clusterplattform offiziell ihre Aktivitäten startete. Im Rahmen der Cluster Offensive Bayern wurde dem CNA e.V.

das Management der Clusterplattform für Bahntechnik übertragen. An der Auftaktveranstaltung in den Räumen der IHK Nürnberg für Mittelfranken nahmen rund 200 Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil. Hochkarätige Referenten beleuchteten in ihren Vorträgen – aus Sicht der Verkehrsunternehmen, Betreiber, Hersteller und Zulieferer – die Chancen, die mit dem Aufbau der Clusterplattform für Bahntechnik in Bayern verbunden sind. Darüber hinaus wurde aufgezeigt, über welche technologischen Kompetenzen die Bahntechnik in Bayern verfügt.

„Das Bahnland Bayern ist für die Bahn des 21. Jahrhunderts gut positioniert. Damit diese Stärken konsequent genutzt werden, hat die bayerische Staatsregierung das Cluster Bahntechnik ins Leben gerufen. Mit dem Cluster wird ein wichtiger Beitrag zur Intensivierung der Netzwerkbildung geleistet“, betonte der bayerische Wirtschaftsminister Erwin Huber. „Zielsetzung ist es, ein leistungsstarkes Netzwerk für Bahntechnik in Bayern aufzubauen, um die Innovationsfähigkeit und Produktivität der Unternehmen zu steigern“, unterstrich Dr.-Ing. Holger Schulze-Halberg (Sprecher Cluster Bahntechnik). „Zusätzlich soll der Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Industrie intensiv gefördert werden“, ergänzte Dr.-Ing. Werner Enser (Geschäftsführer des CNA e.V.).

Die große Teilnehmerzahl unterstrich eindrucksvoll die Bedeutung der Bahntechnik. Die Mitgliedsunternehmen des Verbandes der Bahntechnik in Deutschland erzielten 2003 mit 40.600 Beschäftigten einen Umsatz von 9,9 Mrd. €. Dies entspricht einem Weltmarktanteil von ca. 15 % - damit gehört die deutsche Bahnindustrie zu den technologischen Weltmarktführern. Gerade in Bayern hat die Bahntechnik einen besonderen Stellenwert. Aufgrund der Konzentration der größten deutschen Lieferanten des Schienenverkehrs ist sie ein herausragender wirtschaftspolitischer Faktor. Mit einem Spitzenplatz in der Güterverkehrsleistung, dem größten Verkehrsnetz in Deutschland sowie einer hohen Priorität des Umweltschutzes ist Bayern auf den Einsatz moderner umweltschonender Eisenbahntechnik angewiesen. Das größte europäische Bahnunternehmen, die DB AG, hat ihr zentrales Entwicklungszentrum in Bayern.

weitere Informationen finden Sie unter:
Cluster Bahntechnik

Kontakt

Invest in Bavaria
Prinzregentenstr. 28
D-80538 München
Social Media