Kommunen in NRW nutzen Personal-Software via Internet

Kommunales Rechenzentrum (KRZ) Minden-Ravensberg/Lippe: "Punktlandung" bei der Einführung der Personal-Software LOGA in den Kommunen
(PresseBox) (Lemgo/Wiesbaden, ) Für die Pilotkunden des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (KRZ) fiel der Startschuss: Nach nur drei Monaten Einführungszeit rechnen seit 1. Juli zehn Kommunalverwaltungen, unter anderem die Kreise Herford, Minden-Lübbecke und Lippe sowie weitere Kommunen die Gehälter ihrer Bediensteten mit der Personal-Software LOGA von P&I ab. Nur einen Monat später folgte die Produktivstellung der Städte Dorsten und Recklinghausen sowie des Kreises Recklinghausen. Die nordrhein-westfälischen Verwaltungen nutzen die Software im "Application Service Providing" (ASP) über das Internet. Die Ziele der Kommunen bei der Software-Umstellung: Die Kosten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung senken und gleichzeitig die Effizienz der Personalverwaltung steigern.

Derzeit wird die Abrechnung von 9.000 Beschäftigten im KRZ mit Sitz in Lemgo durchgeführt. Darüber hinaus sind vier Pilotkunden erfolgreich mit dem Einsatz der in LOGA integrierten Module für das Personalmanagement gestartet. Zum Jahreswechsel werden - nicht zuletzt durch Kooperation mit den Datenzentralen GKD Recklinghausen und GKD Paderborn - bereits 40.000 Beschäftigte mit LOGA im ostwestfälischen Lemgo abgerechnet. Den Support für LOGA erbringt das Kompetenzzentrum "Personalwirtschaft" unter der Federführung des KRZ.

"Je mehr Gemeinden die Lösung des Rechenzentrums in Anspruch nehmen, desto günstiger werden die Preise pro Abrechnungsfall", erklärt Reinhold Harnisch, Geschäftsführer des KRZ. "Unsere Kunden profitieren davon, dass wir als kommunaler Zweckverband nicht gewinnorientiert arbeiten. Die sich in diesem Geschäftsfeld abzeichnende Expansion führt zu geringeren Produktionskosten bezogen auf den Einzelfall. Diesen Vorteil geben wir an die Kunden weiter." Das ASP-Modell ermöglicht Anwendern den sofortigen Einstieg in die Software: Die Kommunen müssen keine IT-Investitionen tätigen, sondern mieten die Software. Dadurch erübrigt sich in vielen Fällen auch der hohe Aufwand für Ausschreibungen. "Die Kosten sind für unsere Kunden kontrollierbar. Sie zahlen lediglich Fallpauschalen", erläutert Helmuth Wiedemeyer, Produktmanager und Projektleiter für die Einführung von LOGA im KRZ.

Die Supportleistungen für die personalwirtschaftliche Lösung erbringt ein neu gegründetes Kompetenzzentrum. Hierbei arbeitet das KRZ mit weiteren Kooperationspartnern zusammen. Damit soll die interkommunale Zusammenarbeit verstärkt werden: "Die Kooperationspartner erbringen gegenseitig Leistungen zur Optimierung der IT-Services in den Kommunen", berichtet Geschäftsführer Reinhold Harnisch. "Diese Bündelung der Kompetenz wird den Verwaltungen zusätzliche finanzielle Vorteile bringen."

Vor dem Hintergrund sinkender kommunaler Budgets hatte sich das KRZ mit Sitz in Lemgo zu Beginn des Jahres 2003 für die Ablösung von Eigenentwicklungen der AKD (Arbeitsgemeinschaft Kommunale Datenverarbeitung) entschieden. Deren Pflege und Weiterentwicklung waren nicht mehr wirtschaftlich. Mit LOGA steht den Kommunen und öffentlichen Einrichtungen eine integrierte Lösung für alle Aufgaben der Personalabteilung zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise die Stellenbewirtschaftung, Personalkostenhochrechnungen oder die Bewerberverwaltung.

(ca. 3.200 Zeichen)

Mehr über P&I Personal & Informatik AG im Internet: www.pi-ag.com
Weitere Informationen über das KRZ Minden-Ravensberg/Lippe: www.krz.de

Pressekontakt:
P&I Personal & Informatik AG
Andrea Ruppel / Gabi Straßer
Kreuzberger Ring 56
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 / 7147-316/-273
Fax: +49 (0) 611 / 7147-269
E-Mail: presse@pi-ag.com

KRZ Minden-Ravensberg/Lippe
Helmuth Wiedemeyer
Am Lindenhaus 21
32657 Lemgo
Tel.: +49 - (0) 5261 - 252-162
Fax: +49 - (0) 5261 - 932-162
E-Mail: h.wiedemeyer@krz.de
www.krz.de

PRX PRagma Xpression
Patrik Edlund
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 - (0) 711 - 7189903
Fax: +49 - (0) 711 - 7189905
E-Mail: patrik.edlund@pr-x.de
www.pr-x.de

P&I: Software für die Personalwirtschaft
Die P&I Personal & Informatik AG ist ein Software-Anbieter für die Personalwirtschaft - von der Entgeltabrechnung über das Personalmanagement bis hin zu Mitarbeiter-Portalen für Employee Relationship Management (ERM). Die Produktfamilie LOGA ist international einsetzbar und richtet sich vor allem an mittelständische und dezentral strukturierte Unternehmen. Mit e-PersInf bietet P&I darüber hinaus ein webbasiertes, flexibles Personalmanagement-System für große Unternehmen und Behörden. P&I ist mit 250 Mitarbeitern an 11 Standorten in Europa vertreten. Das Unternehmen verfügt über 30 Jahre Erfahrung und hat mehr als 3.500 Kunden aus allen Branchen. Das am Geregelten Markt im Prime Standard notierte Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2001/2002 einen Umsatz von 36,7 Millionen Euro.

Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe
Das KRZ Minden-Ravensberg/Lippe in Lemgo ist ein IT-Dienstleister für Kommunalverwaltungen und besteht seit 1972. Zum Leistungsspektrum des 125 Mitarbeiter starken KRZ gehören Software und Dienstleistungen wie IT-Beratung, Schulung, Installation, Wartung und Support. Zu den Mitgliedern des Zweckverbandes gehören die drei Kreise Minden-Lübbecke, Herford (Ravensberg), Lippe sowie 35 Städte und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten. Über die Mitglieder hinaus nehmen noch 19 Stadt- und Wasserwerke sowie über 120 weitere Kunden Dienstleistungen des KRZ in Anspruch. Derzeit werden rund 6.000 Arbeitsplätze in Verwaltungen vom KRZ unterstützt. Für die Kunden sind Zugriffe auf Daten und Anwendungen ganzjährig und rund um die Uhr möglich.

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Social Media