Vodafone Information Systems vertraut auf ISS-Lösungen

IT-Dienstleister des weltweit größten Mobilfunkbetreibers setzt auf RealSecure Server und System Scanner
(PresseBox) (STUTTGART, ) Vodafone Information Systems (VIS) hat sich bei der Absicherung der Kunden-Systeme für Lösungen von Internet Security Systems (ISS) entschieden. Den Geschäftsabschluss gaben beide Unternehmen heute in Stuttgart und Ratingen bekannt. Demnach setzt der IT-Dienstleister des weltweit größten Mobilfunkbetreibers zur Überwachung von Kundenservern im Rahmen seines "Security Monitors" auf Sicherheitslösungen von ISS: RealSecure Server und System Scanner.

Sichere Lösungen

Der von VIS gemeinsam mit der atsec GmbH entwickelte Security Monitor sichert das eigene Rechenzentrum und vor allem Serversysteme für Kunden mit Housing-, Hosting- oder Full-Service-Verträgen. Der Dienstleister konzipiert modular aufgebaute Lösungen, die in vorhandene IT-Landschaften von Kunden integrierbar sind.

Das umfassende VIS-Sicherheitsmanagement-System ist seit Februar 2001 nach dem Standard BS 7799/ISO 17799 zertifiziert. Die zur Überwachung eingesetzte Komponente Security Monitor integriert CERT Informationen (u.a. www.cert.org), Security Scans, IDS, Firewalls und Korrelationsmechanismen auf Basis der Tivoli Infrastruktur und visualisiert den aktuellen Sicherheitsstatus.

Zur Ergänzung des Systems testete die atsec GmbH verschiedene Scanner und IDS-Lösungen in ihrem Kölner Labor. Die Lösungen von ISS wurden schließlich ausgewählt aufgrund der klaren Weiterentwicklung der Produktlinie, der Plattform-Unterstützung von Solaris, Linux, Windows, AIX und HP-UX, der Integration mit dem bestehenden Management-System sowie erfolgreichen Tests anhand des Anforderungskatalogs.

Problemlose Integration

"Die Integration der ISS-Software in die Tivoli-Umgebung verlief problemlos", sagt Dieter Günther, verantwortlich für den Bereich System Architecture bei VIS. "Nicht nur die Best-of-Breed-Lösung von ISS überzeugte uns, sondern auch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Unternehmen."

"Wir sind stolz darauf, dass unsere Lösungen die strengen Anforderungen des Sicherheits-Standards BS 7799 / ISO 17799 erfüllen konnten", ergänzt Florian Tinnus, der verantwortliche Key Account Manager bei ISS Deutschland. Dies testierte die Rezertifizierung des Sicherheits-Management-Systems im April 2003, nachdem die Testphase für die Integration der ISS-Lösungen abgeschlossen war.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
Miramstraße 87
D-34123 Kassel
Social Media