Verzehnfachung der Rechenleistung katapultiert Universität von Oxford in die erste Liga der Supercomputer

Pillar Data Systems liefert Speichersystem für Hochleistungsrechner
(PresseBox) (San Jose, CA, ) Das Oxford e-Research Centre (OeRC) ist auf dem Weg an die Spitze der weltweiten Superrechner: Das neue Supercomputing Zentrum der Oxford University wird komplexeste Computer Model-Projekte durchführen, wie zum Beispiel hochentwickelte Klima-Simulationen und -Vorhersagen sowie medizinische Forschungsprojekte.

Die Systeme des Oxford Supercomputers werden 15 Trillionen Berechnungen pro Sekunde erstellen. Dabei können einige Anwendungen fast 600 Kopien des Oxford English Dictionary auf CD in einer einzigen Stunde erzeugen. Das Pillar Axiom(tm) Storage System - ein Network Attached Storage (NAS) System - speichert dabei all diese Informationen, während sich der Supercomputer durch die komplexesten mathematischen Modelle arbeitet.

„Um mit der Verzehnfachung der Rechenleistung und dem damit verbundenen Datenwachstum Schritt halten zu können, muss ein Speichersystem flexibel und effizient sein", sagt Dr Jon Lockley, Centre Manager im Oxford Supercomputing Centre. „An einem Tag könnten unsere Systeme den Aufbau komplexer Proteine entschlüsseln, am nächsten könnten sie Klimaveränderungen in 50 oder 100 Jahren vorhersagen. Deswegen ist es für uns äußerst wichtig, dass wir Speicherkapazitäten einfach erweitern und neu konfigurieren können. Die Art der Daten, der Umfang und die Geschwindigkeit, mit der das Speichersystem die Ergebnisse verarbeiten muss, variiert von Projekt zu Projekt dramatisch."

Kontakt

Pillar Data Systems Deutschland GmbH
Im Mediapark 8
D-50670 Köln
Social Media