Auf Nummer sicher: TDS nach VDA Prototypenschutz zertifiziert

DQS überprüft erstmals einen Rechenzentrumsbetreiber
(PresseBox) (Neckarsulm, ) Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) hat erstmals einen Rechenzentrumsbetreiber auf Basis des "VDA Prototypenschutz-Managements" begutachtet und zertifiziert: die TDS AG. Dem Dienstleister wird damit bescheinigt, höchste Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. TDS betreibt unter anderem die Online-Plattform der SupplyOn AG, Anbieter von Internet-Services in der Automobil- und Fertigungsindustrie.

Die vernetzte Zusammenarbeit von Automobilherstellern, ihren Systementwicklern und Zulieferunternehmen führt zu einem ständigen Austausch hochsensibler Daten. Ein Grund, warum gerade in der Automobilindustrie Informationssicherheit immer wichtiger wird. Um Produktsicherheit zu gewährleisten, müssen nicht nur Prototypenentwickler, Testbetriebe und Komponentenhersteller strenge Anforderungen erfüllen, sondern auch Dienstleister für diese Branche.

Einhaltung der Rahmenanforderungen

Immer mehr Organisationen erwägen daher den Aufbau eines Informations-Sicherheits-Management-System (ISMS). So auch der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA): Er empfiehlt seinen Mitgliedern die Einführung eines entsprechenden Systems auf Basis des weltweit gültigen Standards IEC 27001. Inzwischen hat der VDA diese Empfehlung um die "Rahmenanforderungen zur Produktsicherheit in der deutschen Automobilindustrie (Prototypenschutz)" erweitert. Damit sorgt der Verband für den Schutz der Prototypen vor Plagiaten.

Sicherheit im Mittelpunkt

Bereits seit 2005 verwendet die TDS AG ein zertifiziertes Informations-Sicherheits-Management-System. Damals war die TDS als erstes deutsches und weltweit als eines der ersten Unternehmen nach ISO 27001 zertifiziert worden. Der Dienstleister ist darüber hinaus auch nach Standards wie VDA 6.2 und ISO/TS 16949 auditiert, die eine große Rolle bei Automobilzulieferern spielen. Nun wurde der Geschäftsbereich IT Outsourcing auch hinsichtlich der Empfehlungen zum Prototypenschutz durch die DQS begutachtet. Damit können sich Kunden darauf verlassen, dass bei ihrem Dienstleister Sicherheit oberstes Gebot ist.

So auch die SupplyOn AG, deren Online-Plattform die TDS im IT Outsourcing betreibt. Mit den Lösungen des Unternehmens aus der Nähe von München, das Internet-Services für die Automobil- und Fertigungsindustrie anbietet, lassen sich Geschäftsprozesse in Einkauf, Vertrieb, Logistik, Produktentwicklung und Qualitätsmanagement über Unternehmensgrenzen hinweg effizient abwickeln. Inzwischen hat sich SupplyOn zu einer umfassenden Kollaborationsplattform entwickelt, die mehrere Tausend Unternehmen aus über 70 Ländern nutzen.

Von der Zertifizierung profitieren auch andere Kunden aus dem Automotive-Bereich. Hier kann TDS mit Kunden wie zum Beispiel Al-KO Kober AG, Alpine Electronics GmbH, Automotive Lighting GmbH und Oechsler AG seine langjährige Erfahrung als kompetenter Partner dieser Branche ausspielen.

Über DQS

Die DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen wurde 1985 als erster Zertifizierer von Managementsystemen durch das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) und die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) gegründet. Heute zählt das Unternehmen mit Geschäftsstellen in über 30 Ländern zu den international renommiertesten Unternehmen der Zertifizierungsbranche. Hauptsitz ist Frankfurt am Main, weitere Standorte in Deutschland sind Berlin und Stuttgart. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Begutachtungen nach mehr als 70 anerkannten Normen und fach- oder industriespezifischen Regelwerken und wird ergänzt durch die Begutachtung firmeninterner Vorgaben. Hierfür stehen weltweit über 1.400 Auditoren zur Verfügung.

Kontakt

Fujitsu TDS GmbH
Konrad-Zuse-Str. 16
D-74172 Neckarsulm
Heiko Hambrock
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media