OSEck DSP-Echtzeitbetriebssystem für Analog Devices

Neuen TigerSHARC ADSP-TS201 Prozessor verfügbar
(PresseBox) (München, ) Das OSEck Echtzeitbetriebssystem für digitale Signalprozessoren und die Illuminator Entwicklungstools von Enea Embedded Technology sind ab sofort für den im Juni vorgestellten TigerSHARC ADSP-TS201-Prozessor von Analog Devices verfügbar. Die beiden Technologien eignen sich sehr gut als Plattform für Multi-Prozessor-Applikationen in 3G-Mobilfunkinfrastruktur wie Basisstationen. Für einen sofortigen Entwicklungsstart ohne Hardware bietet Enea ferner den OSE Softkernel- Simulator für Windows- oder Solaris-Hostsysteme an.

TigerSHARC ADSP-TS201 ist ein programmierbarer Hochleistungs-Prozessor für rechen- und speicher-intensive Kommunikationsapplikationen wie 2G-, 2.5G- und 3G-Basisstationen. Mit 24 Mbit On-Chip embedded DRAM bietet er die derzeit höchste Signalverarbeitungsleistung mit Fest- und Gleitkomma-Eigenschaften, sowie 4,8 Milliarden Multiply Accumulates Per Second (GMACS) und 3.6 Milliarden Gleitkomma-Operationen pro Sekunde (GFLOPS) bei 600 MHz.

„Dank seiner Multiprozessing-Eigenschaften und Leistungsdichte eignet sich der TigerSHARC Prozessor für anspruchsvolle Signalverarbeitungs-Applikationen, die auf mehreren Prozessoren arbeiten und rechenintensive Funktionen ausführen“, sagte Kevin Leary, Product-Line Direktor bei Analog Devices, Inc. „Da das OSEck RTOS für Hochgeschwindigkeits-Multiprozessor-Applikationen entwickelt wurde, eignet es sich ideal für unseren neuen TigerSHARC.“

OSEck für TigerSHARC ADSP-TS201

OSEck ist ein pre-emptiver Echtzeitkernel mit integrierter Fehlerbehandlung für deeply-embedded Applikationen mit starken Speicherbeschränkungen und harten Echtzeitanforderungen. OSEck für den TigerSHARC ADSP-TS201 hat einen Speicherbedarf von 10 KByte, ist vollständig ereignisgesteuert und garantiert ein schnelles, deterministisches Antwortverhalten auf zeitkritische Events.

Für ein einfacheres Design von homogenen und heterogenen Multiprozessor-Netzwerken ist in OSEck ein Link-Handler-Mechanismus integriert, der für den ADSP-T201 Cluster-Bus und die Link-Ports optimierter wurde. Der Link-Handler nutzt einen von Prozessoren und Applikationen unabhängigen Message-Passing-Mechanismus für die Kommunikation zwischen Prozessen. Er befähigt Prozesse, die auf verschiedenen TigerSHARC- und Host-Prozessoren laufen, genauso einfach und transparent zu kommunizieren wie auf einem Prozessor.

OSEck nutzt die selbe Programmierschnittstelle (API) wie der OSE Delta Kernel für 16- und 32-bit Prozessoren. Dieses einheitliche Programmiermodell vereinfacht das Design von heterogenen Multiprozessorsystemen, da der Entwickler den Speicherschutz auf dem Hostprozessor wesentlich besser beeinflussen sowie die harten, deeply-embedded Echzteitattribute von OSEck auf dem ADSP-TS201 nutzen kann, ohne mehrere Programmierumgebungen erlernen zu müssen.

Verfügbare Entwicklungswerkzeuge

Das Illuminator Entwicklungswerkzeug für die Softwareanalyse auf Systemebene und Profiling erlaubt die Datensammlung und Überwachung von Applikationen. Die Ergebnisse werden als eine Sequenz von Events dargestellt. Mit dem Illuminator kann der Entwickler Knoten von mehreren TigerSHARC- und Host-Prozessoren gleichzeitig debuggen, Breakpoints auf Events setzen und die CPU-Performance messen. Der Systembrowser bietet eine grafische Darstellung aller Prozesse und Prozessinformationen zu jedem Knoten. Der Illuminator bietet Memory-Profiling-Funktionen, die die Überwachung und Einstellung der Speichernutzung vereinfachen.

Analog Devices TigerSHARC ADSP-TS201 Prozessor

Der TigerSHARC ADSP-TW201 Prozessor basiert auf einer statischen, Superscalar-SIMD(Single Instruction/Multiple Data)-Architektur, die RISC-, VLIW-(Very-Long Instruction Word Architecture) und Standard-DSP-Funktionen vereint. Er ist in C- und Assembly-Sprache programmierbar, und bietet native Unterstützung für 1-, 8-, 16-, und 32-bit Festkomma- sowie Gleitkomma-Datentypen. Der ADSP-TS201 besitzt spezielle Instruktionen wie Chip-Rate- und Bit-Rate-Decoding. Dies erlaubt eine bessere Verarbeitung im Baseband, da Entwickler die verfügbaren Hardware-Ressourcen besser nutzen sowie die Sprach- und Daten-Singnalverarbeitung partitionieren können, damit sich die Kosten je Kanal reduzieren.

Um das Design von skalierbaren Multiprozessor-Systemen zu vereinfachen, bietet der ADSP-TS201 einen Cluster-Bus und Link-Ports mit einer gesamten Bandbreite von 5 GByte pro Sekunde. Der Cluster-Bus erlaubt es bis zu acht TigerSHARC Prozessoren, einen Host und externen Speicher sowie einen gemeinsamen Bus und Speicherbereich zu nutzen. Die Link-Ports vereinfachen die Anbindung mehrerer TigerSHARC-Prozessoren in Point-to-Point. Weitere Informationen über den ADSP-TS201 von Analog Devices stehen unter http://www.analog.com/... zur Verfügung.

Verfügbarkeit

OSEck für den ADSP-TS201 Prozessor ist ab dem 3. Quartal 2003 verfügbar



Kontakt

MEXPERTS AG
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Amme
Martina Hafner
Pressearbeit:
Social Media