Stimmen zur HANNOVER MESSE 2007

(PresseBox) (Hannover, ) Energie und Energiewirtschaft

Kanzlerin Dr. Angela Merkel
"Das Thema Energieeffizienz spielt eine wichtige Rolle - und das spürt man auch sehr deutlich auf der HANNOVER MESSE. Auf diesem Feld können sich Deutschland und die Türkei gemeinsam weitere Absatzmärkte eröffnen."

Recep Tayyip Erdogan, Ministerpräsident der Türkei
"Unser Land sieht sich als Drehscheibe und Korridor für die Energie in Europa. Gerade in den Bereichen Erdgas und Rohöl, aber auch bei den erneuerbaren Energien, gibt es viel Potenzial, das die Türkei zu bieten hat. Gemeinsam mit Deutschland können wir eine Menge initiieren."


INTERKAMA+

Dr. Detlef Jacobi, Geschäftsführer
KROHNE Messtechnik GmbH & Co. KG, Duisburg
"Die HANNOVER MESSE ist immer internationaler aufgestellt. Das kommt uns sehr entgegen. Die Interkarma hat speziell durch die Eingliederung gewonnen. Diese Fachmesse ist zu einem echten Event geworden. Wir profitieren vor allem von den Schnittmengen, die durch die Leitmessen unter einem Dach entstehen. Wir sind nicht mehr nur unter uns - und das im positiven Sinne."


Michael Ziesemer, Executive Board
Endress + Hauser AG, Reinach/Schweiz
"Viele unserer Gäste am Stand kamen aus Übersee und den osteuropäischen Ländern. Rund 15 Prozent Neukunden waren am Stand, eine gute Quote! Für uns ist die HANNOVER MESSE eine Innovationsmesse. Die Kunden sehen, wohin uns der Weg zukünftig führt. Wir nutzen die Messe, um neue technologische Trends einzuführen."

Winfried Röhner, Verkaufsförderung
JUMO GmbH & Co. KG, Fulda
"Unser Unternehmen ist seit 1949 auf der HANNOVER MESSE dabei. Für uns ist über die Jahre, wegen unseres hohen Exportanteils, die Internationalität immer ausschlaggebender geworden. Wir profitieren mit unserer großen Bandbreite an Produkten von der ebenso großen Themenvielfalt der HANNOVER MESSE."


Factory Automation

Michael Marhofer, Geschäftsführer
ifm electronic gmbh, Essen
"Die HANNOVER MESSE ist nach wie vor die weltweit größte Technologieveranstaltung und eine der wichtigsten Industriemessen der gesamten Automatisierungsbranche. Seit 1980 sind wir Aussteller in Hannover. Die Leitmesse Factory Automation bietet uns und unseren Kunden eine sehr gute Plattform für qualifizierte und detailorientierte Gespräche - vom klassischen Produkt bis zur umfassenden Automatisierungslösung. Auf unserem Stand war wirklich die Hölle los. Wir haben 20 Prozent mehr Besucher als im vergangenen Jahr, und die Qualität der Kontakte ist erstklassig."

Peter Smits, Vorstandsvorsitzender
ABB AG, Mannheim
"ABB und das Motto der HANNOVER MESSE 2007 - das passte genau zusammen. Ich möchte der Deutschen Messe ein Kompliment machen, das Leitthema "Energieeffizienz" gewählt zu haben. Es liefert einen roten Faden, an dem sich Besucher und auch Medienvertreter orientieren konnten."

Wolfgang Seitz, Sales Manager
Kawasaki Robotics GmbH, Neuss
"Mit der Besucherzahl an unserem Messestand waren wir zufrieden. Das war sicherlich ein Erfolg. Auch das so genannte Laufpublikum zeigte viel Interesse. Wirtschaftlich ist derzeit ein leichter Aufwärtstrend spürbar. Das macht sich auch für Kawasaki bemerkbar."


Industrial Building Automation

Martin Witzsch, Marketing Services
Wago Kontakttechnik GmbH & Co.KG, Minden
"Im Vordergrund steht bei uns die flexible und genaue Steuerung und - ganz entscheidend - die Energieeffizienz. Ein großes Thema ist zudem das Ethernet. Wir sind seit 1951 jedes Jahr auf der HANNOVER MESSE, sie ist für uns ein Muss. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben wir unseren Messestand vergrößert auf jetzt 816 Quadratmeter Fläche."

Frank Metzner, Manager Marketing Communications
Beckhoff Automation GmbH, Verl
"Unser Eindruck von der HANNOVER MESSE 2007 ist gut. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hatten wir eine größere Anzahl von Besuchern am Stand. Für den internationalen Markt ist die HANNOVER MESSE für uns die wichtigste Veranstaltung."


MDA - Motion, Drive & Automation
Dipl.-Ing. Michael Knobloch, Director Marketing IT, Prokurist
HAWE Hydraulik GmbH & Co. KG, München
"Schon der erste Tag der HANNOVER MESSE 2007 war gut für einen Montag. Trendthema ist für uns Total Cost of Ownership. Die HANNOVER MESSE ist für uns alle zwei Jahre das Schaufenster schlechthin, um unser Unternehmen zu präsentieren. Es gibt nichts Gleichwertiges. Wir nutzen die HANNOVER MESSE als Kontaktbörse, zur Kundenpflege und zu Geschäftsanbahnungen."

Robert Schullan, Vorsitzender der Geschäftsleitung
Schaeffler Gruppe Industrie, Herzogenaurach
"Wir haben rund zehn Prozent mehr Besucher als vor zwei Jahren und eine gute Internationalität. Unsere Themen "Total Cost of Ownership" und "Energieeffizienz" passen sehr gut und haben viel Interesse bekommen. Man kann nirgends effektiver mit den Kunden kommunizieren als auf der HANNOVER MESSE. So etwas geht nicht, indem man Briefe schreibt. Die Kundenakquise lief gut, die Stimmung ist deutlich besser geworden."

Dr. Jan Gupta, Geschäftsführer Freudenberg
Simrit GmbH & Co. KG, Weinheim

"Für uns ist die HANNOVER MESSE die weltweit wichtigste Messe im Industriebereich. Die Besucherresonanz übertrifft zahlenmäßig alles, was wir in den vergangenen zehn Jahren hier erlebt haben. Die Qualität der Besucher ist sehr hochkarätig. Wir hatten allein am ersten Messetag Besucher aus 40 Nationen."

Hans Sondermann, Geschäftsführer
SEW-EURODRIVE GmbH & Co.KG, Bruchsal
"Die Stimmung auf der HANNOVER MESSE 2007 ist ausgezeichnet - auch bei uns. Wir sind zum ersten Mal in Halle 14. Da wir vom Komponentengeschäft ins Systemgeschäft gehen, fühlen wir uns hier gut aufgehoben. Ein Riesensprung auch von der Organisation und der Anordnung her, die HANNOVER MESSE ist in 2007 deutlicher strukturiert und transparenter geworden.
Das Thema Energieeffizienz ist auch für uns ein großes Thema. Die HANNOVER MESSE ist für uns Kontaktbörse und die Messe Nummer eins weltweit im Zeitalter der Globalisierung, insbesondere für internationale Kunden. Da ist sie das Zugpferd der Welt.
Die Deutsche Messe hat wichtige Schritte unternommen, um auch weiterhin an erster Stelle zu bleiben. Auch wir rechnen in diesem Jahr mit Rekordbesuchen. Die Wirtschaft läuft gut, die HANNOVER MESSE ist dafür das Barometer."






Digital Factory

Michael Brückmann, Manager Marketing & Communication
Dassault Systemes AG, Stuttgart
"Das Themenangebot der HANNOVER MESSE 2007 und unsere Intentionen passen ausgesprochen gut zusammen. Für uns ist die Messe eine innovative Plattform, auf der wir unsere Lösungen an die Kunden weitergeben können. Wir möchten schwerpunktmäßig den klassischen Mittelstand im Bereich Maschinenbau erreichen. Schon der Start ist zufriedenstellend gewesen. Gleich am zweiten Tag erhöhte sich die Besucherfrequenz nochmals deutlich."

Hans Hässig, Geschäftsführer
EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
"Die HANNOVER MESSE 2007 war die einzigartige Möglichkeit, das Unternehmen in dieser Form zu präsentieren. Die Messe ist für uns geradezu unersetzlich. Das gilt nicht nur für die Außenwirkung, sondern auch für die Wirkung nach innen. Denn die Begeisterung, die wir von der HANNOVER MESSE mitnehmen, trägt noch eine ganze Weile bis in den Unternehmensalltag hinein und ist somit auch ein Teil unserer Teambildung."

Maximilian Brandl, Geschäftsbereichleiter Fertigungsindustrie und High Tech, SAP Deutschland AG & Co.KG, Walldorf
"Die HANNOVER MESSE ist für uns eine unverzichtbare Plattform. Zum einen, um unsere Produkte der Öffentlichkeit zu zeigen, zum anderen, um die Kontakte zu unseren Kunden zu pflegen und zu vertiefen. Wir stellen im Bereich Digital Factory mit den Schwerpunkten Integrierte Fertigung, Product Lifecycle Management und Servicemanagement aus. Glückwunsch an die Messe AG für dieses Konzept."


Subcontracting

Eric-Christian Scholze, Leiter Communication Management
Henkel KGaA, Düsseldorf
"Wir waren das erste Mal seit längerem wieder auf der HANNOVER MESSE und können eine positive Bilanz ziehen. Wir haben viele Kontakte auf dem Messestand und die Kontakte sind auch gut. Inwieweit sich diese Gespräche konkret auswirken, kann man erst später nach der Messe sagen."

Heiko Gellert, Vertriebsingenieur
DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KG, Landsberg
"Die Messe lief für uns sehr gut. Wir tätigen zwar keine direkten Abschlüsse auf der Messe, aber das liegt an unserer Branche, die sehr beratungsintensiv ist. Konkrete Ergebnisse zeigen sich erst in sechs bis neun Monaten."

Günter Sengeis, Vertriebsingenieur Luftfedersysteme und Kfz-Erstausrüstung ContiTech Kautschuk- und Kunststoff-Vertriebsgesellschaft mbH, Wiener Neudorf, Österreich
"Wir sind mit der Qualität der Gespräche am Messestand sehr zufrieden. Verglichen mit 2006 ist die Frequentierung unseres Standes zwar gleich geblieben, die Qualität der Gespräche hat aber eher zugenommen. Ein großes Thema auf der diesjährigen HANNOVER MESSE war natürlich der Klimaschutz."


Energy

Holger Schulte, Leiter Vertrieb und Marketing, Handlungsbevollmächtigter, Wöhner GmbH & Co. KG, Rödental
"Die HANNOVER MESSE ist unsere wichtigste Messe aus Exportsicht gesehen. Wir nutzen die Messe in erster Linie, um Geschäfte anzubahnen und führen interessante Gespräche. Die Stimmung ist hervorragend, die Firmen investieren. Auch bei uns sind erneuerbare Energien, Solar- und Biogas-Anlagen Trendthemen. Wir haben auf der HANNOVER MESSE 2007 unseren Ambus Easy Liner vorgestellt, einen Sicherungshalter für Solaranlagen."

Stephan Kohler, Vorsitzender der Geschäftsführung und Mitglied des Steering Komitee World Energy Dialogue 2007,
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
"Die HANNOVER MESSE ist ein wichtiger Partner für uns. Insbesondere der World Energy Dialogue mit dem Thema Energieeffizienz war für uns wichtig - und natürlich unser Beitrag dazu, erstmalig und gemeinsam mit der Deutschen Messe den Energy Efficiency Award zu verleihen. Wir bemerken, dass die Themen Energieeffizienz und regenerative Energien an Bedeutung gewonnen haben.
Insbesondere von ausländischen Partnern aus Osteuropa, der Türkei und den Mittelmeer-Anrainerstaaten ist die Nachfrage groß. Das Partnerland Türkei interessierte sich besonders für Windenergie. Auch mit Russland haben wir diskutiert und Ägypten und Tunesien zeigen großes Interesse an Solarenergie. Was den Energie-Dialog und die Standbesuche betrifft: Beides ist vom ersten Tag an gut angelaufen. Für uns bietet die HANNOVER MESSE eine gute Möglichkeit zur Kontaktanbahnung. Sie ist für uns eine Leistungsschau, eine Plattform mit Präsentationen aus dem Technikbereich sowie Diskussion mit Partnern. Alles, was Energieeffizienz betrifft, läuft zurzeit hervorragend."

Hermann Albers, Vizepräsident
Bundesverband WindEnergie e.V., Simonsberg
"Der Messestandort Hannover hat für uns eine positive Entwicklung vollzogen. Insbesondere, da jetzt die Halle 13 dem Thema Energie gewidmet ist. Die HANNOVER MESSE bietet gute Optionen, sich sichtbar zu machen und gute Kontakte zu knüpfen. Die Stimmung am Markt ist gut, Kontinuität vorhanden. Um Schwerpunkte zu setzen, ist die HANNOVER MESSE sehr wichtig. Der Markt wird innovativer."

Johannes Lackmann, Präsident
Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), Paderborn
"Die HANNOVER MESSE hat ein gutes Fachpublikum. Für den BEE ist die HANNOVER MESSE eine Möglichkeit, ihre Bedeutung wirtschaftlich und in der Industriepolitik neu darzustellen. Auch gegenüber der anderen teilnehmenden Wirtschaft. Hier können wir uns für Fragen von Besuchern öffnen - vor allem auch gegenüber ausländischen Gästen.
Das komplexe Thema erneuerbare Energien hat viel Erklärungsbedarf. Lange wurde es in der Politik als Binnenwirtschaft- und Export-Thema nicht wahrgenommen. Viele wissen auch nicht, dass neben Windkraft zu den erneuerbaren Energien auch Biomasse, Brennholz, Geothermie und Biokraftstoffe gehören."
Die Stimmung ist gut. Ich hatte beispielsweise ein Gespräch mit dem ägyptischen Minister für Verkehr und Wirtschaft. Auch in Ägypten sollen 20 Prozent erneuerbare Energien bis 2020 eingesetzt werden.

Andreas Eichler, Sprecher Vestas Deutschland, Zentraleuropa und Mitglied im Ausstellerbeirat der Deutschen Messe
"Gerade für den Bereich der Windindustrie, die zu den erneuerbaren Energien gehört, ist im Rahmen der Diskussion um Klimaschutz die HANNOVER MESSE 2007 der richtige Standort für uns. Nicht nur Käufer, sondern auch Betreiber informieren sich hier. Wir haben viele Kontakte gehabt, vor allem auch aus dem Ausland. Wir präsentieren uns hier auf der HANNOVER MESSE 2007 international und in der gesamten Bandbreite mit dem Trendthema Klimaschutz. Wir haben übergreifend Zufriedenheit festgestellt und sind sehr zufrieden mit der Messe und der Abwicklung. Wir konnten uns wieder gut positionieren und unsere Themen vorantreiben."


Pipeline Technology

Eginhard Vietz, geschäftsführender Gesellschafter
Vietz GmbH, Hannover
"Jährlich werden 25.000 Kilometer Pipelines gebaut, und das in den nächsten zehn Jahren. Durch die Lasertechnik können wir die Bauzeiten und -kosten auf ein Fünftel reduzieren. Unser Geschäft läuft so gut, dass wir 50 neue Ingenieure benötigen, um alle Lieferverträge einhalten zu können. Die Resonanz auf unseren Messeauftritt ist hervorragend."

Birgitt Helfrich, Assistentin des Geschäftsbereichs Energie- und Anlagentechnik Max Streicher GmbH & Co. KG a. A., Deggendorf
"Unser Messestand war zwar nicht immer gleichmäßig gut besucht, die Gespräche sind aber ergiebig. Ein Highlight war der Besuch des Wirtschaftsministers von Sachsen-Anhalt an unserem Stand. Wirtschaftlich gibt es einen spürbaren Aufschwung, besonders im Pipeline-Bereich."






ComVac

Stephan Brand, Internationaler Marketingleiter
Aerzener Maschinenfabrik GmbH, Aerzen
"Wir haben etwa 20 Prozent mehr Besucher am Stand als vor zwei Jahren und auch mehr Fachpublikum. Wir versprechen uns - wie es auch in den vergangenen Jahren der Fall war - ein gutes Nachmessegeschäft."

Christina Steigler, Unternehmenskommunikation und PR
Oerlikon Leybold Vacuum GmbH, Köln
"Der Trend geht nach wie vor weg von den ölgedichteten Pumpen hin zu trockenen Vakuumlösungen. Nach wie vor ist wichtig, die Costs of Ownership zu senken, sei es in der Auslegung der Applikation oder der Serviceleistung."


Surface Technology mit Powder Coating Europe

Christoph Matheis, Hauptgeschäftsführer
Zentralverbandes Oberflächentechnik (ZVO), Hilden
"Die HANNOVER MESSE ist jährlich weltweit das wichtigste Technologieereignis. Sie ist der ideale Ort, um sich das neueste Industrie-Know-how zu sichern. Von einer klassischen Komponenten-Messe hat sie sich zur Plattform für komplette Prozesslösungen entwickelt. Nur die HANNOVER MESSE bietet mit der physischen Abbildung kompletter Wertschöpfungsketten den branchenübergreifenden Überblick. Viele neue Aussteller sind 2007 hinzugekommen, die entweder erstmals dabei oder zurückgekehrt sind. Besonders erfreulich ist in diesem Jahr, die hohe Zahl der mitausstellenden Galvaniken, die mit 45 Prozent ihren Anteil im Vergleich zur Veranstaltung 2005 deutlich ausbauen konnten."

Holger Weidmann, Geschäftsführer
Krautzberger GmbH, Eltville am Rhein
"Die Besucherstruktur der HANNOVER MESSE 2007 passt auch zur Ausrichtung unseres Unternehmens. Wir haben einen Auslandsanteil von bis zu 35 Prozent bei unseren Kunden. Die Internationalität des Publikums macht die Messe zur wichtigsten Plattform, um von Deutschland aus Besucher zu erreichen. Wir haben ganz konkret Aufträge geschrieben - sogar schon am ersten Messetag. Die Stimmung in der Wirtschaft ist gut, die Bereitschaft zum Investieren deutlich höher."


Dr. Martin Riester, Technical Manager Oberflächentechnik
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA), Frankfurt
"Die HANNOVER MESSE ist der zentrale Marktplatz in Deutschland. Auch der Mittelstand hat eine Chance, hier sein internationales Publikum zu finden. Die Effekte, die sich durch die begleitenden Fachmessen ergeben, können gut genutzt werden. Die vielbeschworenen Synergien existieren hier wirklich. Die Besucherdichte ist enorm und die wirtschaftliche Tendenz ist uneingeschränkt positiv."


MicroTechnology

Dr. Uwe Kleinkes, Geschäftsführer
IVAM e.V. Fachverband für Mikrotechnik, Dortmund
"Für uns war diese MicroTechnology die größte, die es je gegeben hat - und auch die internationalste. Für uns ist es ein großer Vorteil, dass die Leitmesse ein Forum darstellt, auf dem die Branche gebündelt ausstellt. So erregt sie mehr Aufmerksamkeit und kann sich auf der großen HANNOVER MESSE behaupten."

Helmut Kergel, stellv. Bereichsleiter Technik
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin

"Eine Leitmesse MicroTechnology im Rahmen der HANNOVER MESSE zu machen, war eine gute Idee. Einerseits bietet die HANNOVER MESSE Größe, Vielfalt und Internationalität - andererseits können einzelne, vor allem kleinere Anbieter leicht in der großen Masse untergehen. Die MicroTechnology war hier eine gute Lösung.
Übrigens: Die Relevanz des Themas Mikrotechnologie zeigt sich nicht zuletzt darin, dass alle fünf für den Hermes Award nominierten Produkte auf Basis der Mikrosystemtechnik hergestellt worden sind."



Michael Botts, Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Laserzentrum Hannover e.V.
"Die gesamte Organisation und Infrastruktur der HANNOVER MESSE ist sehr gut. Auf kurzfristig auftretende Probleme wird flexibel reagiert. Wir sind sehr zufrieden. Die Resonanz auf unseren Stand war zufrieden stellend. Es gab sehr viele Gespräche, auch allgemeine. Aber häufig führen Gespräche, die allgemein beginnen, zu Anwendungsideen und unter Umständen auf längere Sicht zu Geschäftsabschlüssen. Die HANNOVER MESSE 2007 war für uns eine wichtige Messe, weil wir hier ein Zeichen setzen können: Wir stehen für Lasertechnik."


Research and Technology

Welf Zöller, Messekoordinator
Fraunhofer Gesellschaft, München
"Die HANNOVER MESSE ist hinsichtlich der Präsentation neuer Technologien für uns die wichtigste Veranstaltung. Zusammen mit der CeBIT ist sie die Marketing Plattform Nr. 1. Unser diesjähriger Auftritt auf der HANNOVER MESSE war so groß wie schon seit Jahren nicht mehr. Die hohe Attraktivität der Veranstaltung liegt für uns darin, dass das Thema Forschung für die Industrie auf dieser Messe im Vordergrund steht."

Dr. Thomas Windmann, Leiter Marketing, Patente und Lizenzen Forschungszentrum Karlsruhe (Karlsruhe Institute of Technology)
"Das KIT ist eine Kooperation zwischen dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Uni Karlsruhe. Diese Fusion war das Thema des Messeauftritts in diesem Jahr. Viele Kunden und Absolventen wurden an den Messestand geladen und sind auch in großer Zahl erschienen."

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Social Media