eMusic CEO hält Grundsatzrede auf Red Hat Summit

David Pakman erläutert Deabtte um digitales Rechtemanagement
(PresseBox) (Stuttgart, ) Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open Source-Lösungen, hat David Pakman, President und CEO von eMusic, als Keynote-Redner für den diesjährigen Red Hat Summit gewonnen. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr vom 9. bis 11. Mai im Sheraton San Diego Hotel and Marina in Kalifornien stattfinden. Als Keynote-Redner ergänzt Pakman Alan Dechert, President und CEO des Open Voting Consortium, und andere Visionäre, die zu der Konferenz beitragen werden. In seiner Grundsatzrede wird Pakman aktuelle Branchenfragen wie die digitale Rechteverwaltung und die Notwendigkeit offener Formate ansprechen.

Auf dem Red Hat Summit 2007 treffen sich Partner und Kunden aller Art zum Open Source-Wissensaustausch. Die Veranstaltung beinhaltet sechs Sektionen und befasst sich mit aktuellen Open Source-Themen wie Virtualisierung, Service-orientierten Architekturen (SOA) und Fragen rund um geistiges Eigentum. Bei den praxisorientierten Seminaren, Vorführungen, informativen Sitzungen und vielen weiteren Programmpunkten kommen führende Köpfe der Branche zu Wort. Neben Pakman und Dechert ist dies unter anderem der Vorsitzende des Software Freedom Law Centers, Eben Moglen.

„Der Red Hat Summit ist für alle Teilnehmer eine wunderbare Gelegenheit zusammenzukommen, um Ideen auszutauschen und mehr über Open Source zu erfahren“, meint Pakman. „Mit dem digitalen Musikmarkt sind viele interessante Fragen zur digitalen Rechteverwaltung und zu offenen Formaten verknüpft, die Open Source-Interessenten betreffen. Es ist wirklich großartig, dass ich bei dieser wichtigen Konferenz mitwirken darf, und ich freue mich schon jetzt, gemeinsam mit anderen Branchenführern zum Thema Open Source und zu Fragen der digitalen Musik zusammenzuarbeiten.“

Pakman ist President und CEO von eMusic, dem weltweit größten Händler von Independent-Musik und der zweitgrößte Anbieter digitaler Musik nach iTunes. Pakman war 15 Jahre lang Vorreiter und Unternehmer im Bereich der digitalen Medien. In dieser Zeit legte er sein Augenmerk auf die Entwicklung von Geschäftsmodellen innerhalb der Musikbranche, für die das Internet und andere Technologien bestmöglich genutzt werden sollten. Vor seiner Arbeit bei eMusic gehörte er zum Management bei BeMusic, Myplay und N2K Entertainment und war außerdem eine treibende Kraft und Mitbegründer der Apple Computer’s Music Group. Zudem war Pakman im Vorstand der Digital Media Association (DiMA), ist derzeit im Vorstand der Knitting Factory Entertainment und hat vor dem Kongress und der National Telecommunications and Information Administration (NTIA) zum Digital Millennium Copyright Act (US-Gesetz zur Erweiterung der Rechte von Copyright-Inhabern) gesprochen.

Der digitale Musikmarkt ist durch kontroverse Diskussionen über digitale Rechteverwaltung, offene Formate und Preispolitik gekennzeichnet. Mit der digitalen Rechteverwaltung versuchen Inhaber von Urheberrechten, die Nutzung digitaler Werke einzuschränken, und haben heftige Kontroversen zur Gültigkeit solcher Nutzungsbeschränkungen von Musikdateien ausgelöst. Die Diskussionsteilnehmer sind sich uneins über die Preispolitik und die Notwendigkeit offener Formate, mit denen der breiten Öffentlichkeit Zugriff auf Dateien ermöglicht wird. In seiner Grundsatzrede auf dem Red Hat Summit in San Diego wird sich Pakman diesen Fragen widmen und seine Ansichten zu offenen Formaten im digitalen Musikmarkt darlegen.

Weitere Informationen zum Red Hat Summit sowie zur Anmeldung finden sich unter www.redhat.com/promo/summit/.

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Sascha Smid
AxiCom GmbH
Pressekontakt
Social Media