Startschuss zum IT-Gründungswettbewerb

Auftaktveranstaltung des start2grow-Wettbewerbs in der DASA Dortmund
(PresseBox) (Dortmund, ) Gestern Abend startete der diesjährige IT-Gründungswettbewerb von start2grow in der Energiehalle der DASA Dortmund. Auch diesmal erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder wertvolle Geschäftskontakte, Ratschläge und Tipps rund um die Erstellung eines professionellen Business-Plans sowie Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 177.500 Euro. Mitmachen kann jeder, der sich mit einer Produkt- oder Geschäftsidee aus dem Bereich der Informationstechnologie selbstständig machen möchte.

Gründerinnen und Gründer aus ganz Deutschland, Coaches aus dem Dortmunder Expertennetzwerk und potenzielle Kapitalgeber standen am gestrigen Abend in der DASA im Mittelpunkt. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Leiter des dortmund-project Thomas Ellerkamp erläuterte der Teamleiter von start2grow Jörg Dannenberg den Ablauf des Wettbewerbs. Sylvia Tiews, beim dortmund-project für den IT-Cluster zuständig, informierte über den "Sonderpreis innovative IT-Lösungen", der ebenfalls im Rahmen des Wettbewerbs vergeben wird.

Danach hatten die Anwesenden die Möglichkeit, erste Kontakte zu Gleichgesinnten und zu den Mentorinnen und Mentoren zu knüpfen. Um das gegenseitige Kennenlernen zu vereinfachen, wurden organisierte Kontaktrunden angeboten. "Die Kontaktrunden ermöglichen es den Wettbewerbsteilnehmern, sich in kürzester Zeit mit möglichst vielen Coaches bekannt zu machen", erklärte Dannenberg. Außerdem berichtete Olaf Stehr vom Unternehmen Tradespark, einem Gründerteam des vergangenen Jahres, über seine Erfahrungen bei der Teilnahme am IT-Wettbewerb von start2grow.

Seit 2001 führt start2grow jährlich mit großem Erfolg drei überregional ausgerichtete Gründungswettbewerbe durch. Teilnehmen kann jeder, der eine Idee für ein innovatives Produkt oder eine neuartige Dienstleistung hat. start2grow unterstützt die Jungunternehmer bei der Erstellung eines vollständigen Businessplans und der Firmengründung durch umfangreiches Informationsmaterial, ein umfassendes Coaching-Konzept sowie Kontakte zu Kapitalgebern, Dienstleistern und wichtigen Institutionen. Die Preisgelder zählen zu den höchsten aller deutschen Gründungswettbewerbe und bieten für die Teilnehmer einen zusätzlichen, lukrativen Anreiz. Herzstück der Gründungswettbewerbe ist das start2grow-Netzwerk. Mehr als 600 Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen stellen den Gründern ihr Wissen zur Verfügung, bringen ihre berufliche Erfahrung ein, geben fachliche Expertisen und stellen Kontakte zu kooperierenden Netzwerken her.

Unabhängig von der Auftaktveranstaltungen ist die Anmeldung zum IT-Gründungswettbewerb auch jetzt noch möglich. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.start2grow.de

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project. Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigartigen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informationstechnologien, Logistik, Mikro-/Nanotechnologie und Biomedizin. Das dortmund-project ist ein Teil der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Kontakt

dortmund-project
Töllnerstr. 9-11
D-44122 Dortmund
Pascal Ledune
Pressesprecher
Social Media