Gabriel will "rechtliche Verbindlichkeit" im Klimaschutz

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die jüngsten Brüsseler Beschlüsse zum Klimaschutz haben nach Ansicht von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD), für den Verkehrsbereich "weit reichende Folgen".

Wie die anderen Sektoren auch werde der Verkehr seine Treibhausgasemissionen deutlich reduzieren müssen. In einem Gastbeitrag für das Online-Portal des ACE Auto Club Europa schrieb Gabriel: "Da absehbar ist, dass die europäische Automobilindustrie ihre Selbstverpflichtung bis zum Jahr 2008 nicht erfüllen wird, sind nun zusätzliche Maßnahmen erforderlich, mit denen die Klimaschutzziele erreicht werden können." Damit würden auch Anreize für eine innovative und effiziente Technik gesetzt. Gabriel hob in diesem Zusammenhang außerdem den verstärkten Einsatz von Biokraftstoffen hervor. "Die europäischen Autohersteller werden den C02-Ausstoß ihrer Neuwagenflotte bis 2012 auf durchschnittlich 120 Gramm pro Kilometer senken müssen", forderte der Minister. In der Debatte des EU-Umweltrates sieht Gabriel zudem jetzt eine klare Unterstützung zur Einführung von "rechtlich verbindlichen Maßnahmen" zur CO2-Minderung bei Pkw.

Der Beitrag von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist im Wortlaut nachzulesen unter www.ace-online.de/....

Kontakt

ACE Auto Club Europa e.V.
Schmidener Straße 227
D-70374 Stuttgart
ACE Auto Club Europa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media