Französische CANAL+ Gruppe erhöht Kundennähe durch Datenintegration von Informatica

Führender Pay-TV-Anbieter in Frankreich nutzt Informatica PowerCenter und PowerExchange, um Back-Office- und Front-Office-Systeme abzugleichen
(PresseBox) (Frankfurt, Redwood City (Kalifornien), ) Die CANAL+ Gruppe, Marktführer auf dem französischen Pay-TV-Markt, hat die Informatica Datenintegrationsplattform PowerCenter und Informatica PowerExchange, eine Software für den Zugriff auf Mainframes implementiert, um die Optimierung der Prozesse im Customer Relationship Management (CRM) zu unterstützen. Durch den nahezu in Echtzeit erfolgenden Abgleich von Kundendaten über operative und CRM-Datenbanken hinweg bietet die Informatica-Lösung den Kundendienstmitarbeitern von CANAL+ den Zugriff auf vollständig aktuelle Informationen. Dadurch kann das Unternehmen seinen Kundenservice für die mehr als acht Millionen Abonnenten weiter ausbauen.

CANAL+ wächst schnell in einem wettbewerbsintensiven Markt. Daher suchte das Unternehmen nach einer Möglichkeit, für seine Kundenservice-Center den Zugang zu Informationen zu rationalisieren, indem es die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Datenaustausches zwischen dem IBM-Mainframe im Backoffice und den Siebel CRM-Anwendungen im Frontoffice verbessert. Anstatt sich bei der Ausweitung dieses Austausches auf COBOL-Routinen zu stützen, die teuer in der Entwicklung und schwierig in der Wartung sind, wählte CANAL+ PowerExchange. Die Informatica-Software nutzt fortschrittliche Changed Data Capture (CDC)-Techniken, um automatisch und ohne Eingriffe alle Änderungen an den Mainframe-Datenbanken zu erfassen, sobald sie erfolgen. Dann integriert PowerCenter die Aktualisierungen in die Siebel-Datenbanken, so dass jeder Mitarbeiter mit Kundenkontakt in der Lage ist, einen konsistenten, zeitgerechten und exakten Überblick über jeden einzelnen Abonnenten abzufragen.

„Die Informatica-Lösung hat definitiv dazu beigetragen, unser Kundenservice-Projekt voran zu treiben, und war ein wichtiger Erfolgsfaktor“, so Pierre Gressier, Leiter Informationssysteme bei der CANAL+ Gruppe. „Anstatt hunderte von Manntagen in der Entwicklung dafür auszugeben, alle Datenänderungen aus den Legacy-Systemen zu extrahieren und in Siebel zu laden, konnten wir ein Produkt installieren, das die Daten aus unserem alten System nahezu in Echtzeit nahtlos mit unserem neuen System abgleicht. Mit der erworbenen Lösung können wir auch saisonale Volumenschwankungen in den Griff bekommen. Sie lässt sich zudem an zukünftige Entwicklungen in unserer Kundendienst-Umgebung anpassen.“

Momentan bewältigt die Informatica-Lösung bei CANAL+ zwischen 50.000 und 200.000 Aktualisierungen täglich. Die Implementierung der gesamten Lösung hat weniger als fünf Monate gedauert: ein Bruchteil der Zeit, die eine intern entwickelte COBOL-Lösung erfor-dert hätte, und das zu erheblich geringeren Kosten. Änderungen an den DB2-Datenbanken auf dem Mainframe werden von PowerExchange in einer Art und Weise erfasst, die für die Mainframe-Operationen transparent ist. Die geänderten Daten werden an einen Windows-Server geschickt, auf dem PowerCenter läuft. Dort werden die Daten umgewandelt und dem Siebel-System für den unmittelbaren Gebrauch zugeordnet. Mit diesem „Customer Information Hub“ versorgt die Informatica-Lösung CANAL+ mit der notwendigen Flexibilität und Skalierbarkeit, um Daten zu erfassen, umzuwandeln und zwischen zahlreichen Systemen abzugleichen. Am Ende können die daraus resultierenden Daten je nach Bedarf im Batch-, Änderungs- oder Echtzeit-Modus bereitgestellt werden.


Über Informatica
Informatica (NASDAQ: INFA) ist ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die unternehmensweite Datenintegration. Mit Informatica können Unternehmen Ihren Geschäftswert erhöhen, indem sie sämtliche Informationen aus dem gesamten Unternehmen integrieren. Weltweit verlassen sich mehr als 2.790 Unternehmen auf Informatica, um Datenintegrationsanforderungen jeder Komplexität und Größe schneller und günstiger als bisher zu realisieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.informatica.com/de


Pressekontakte:

Informatica GmbH
Eva Schluppkotten
Leiterin Marketing Central Europe
Lyoner Strasse 15
60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 92 88 09 - 150
Mobil: +49 (0) 173 65 10 227
eschluppkotten@informatica.com
http://www.informatica.com/de

Informatica Software Ltd.
Deborah Wiltshire
PR Manager
6 Waltham Park
White Waltham
Tel.: +44 (0) 1628 511 340
Mobil: +44 (0) 7789 798 353
dwiltshire@informatica.com
http://www.informatica.com/

Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Geschäftsführer
Bommershöfer Weg 58
40670 Meerbusch
Tel./Fax: +49 (0) 700 7777 6347
Mobil: +49 (0) 177 334 34 84
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

Kontakt

Informatica GmbH
Lyoner Straße 15
D-60528 Frankfurt am Main
Social Media