inconso präsentiert neue Lösungskonzepte für die Transportlogistik

inconso schlägt die System-Brücke zwischen Transport- und Intralogistik / transport logistics 2007 Messehighlights der inconso AG (12. – 15. Juni 2007, Messe München, Halle C4; Stand 231)
(PresseBox) (Bad Nauheim, ) Die inconso AG, Bad Nauheim, wird auf der transport logistics 2007 vom 12. - 15. Juni 2007 in München mit einem eigenen Messestand in Halle C4, Stand 231 vertreten sein. Einen Schwerpunkt seines Messeprogramms legt der führende Anbieter für Logistik-Lösungen auf das Transport-Management System inconsoTMS. Ein weiterer Schwerpunkt sind Lösungsansätze in der Transportlogistik, die auf Produkten der SAP AG basieren. Die inconso AG zeigt anhand von Projekterfahrungen und Demosystemen, wie die unterschiedlichsten Anforderungen in der Transportlogistik mit SAP SCM (TP/VS), SAP LES TRA sowie SAP LES YMS im Standard und ergänzt um projektindividuelle Anpassungen umgesetzt werden können. Daneben ist die gesamte Palette der inconso Anwendungen präsent, darunter die Warehouse Management-Systeme der inconsoWMS-Logistik-Suite sowie SAP-NetWeaver-basierte Zusatzmodule als Ergänzung zum SAP LES.

inconso verweist auf den zunehmenden Bedarf an übergreifenden Systemen, die die wachsenden Anforderungen an eine effiziente und einheitliche Logistik-Steuerung meistern: international, multimodal, diesseits und jenseits des Werkstores. Eine solche umfassende, integrierte Transport-Management-Lösung, insbesondere für Dienstleister in der Logistik, kann die Kostentransparenz deutlich verbessern und vielfach zum ersten Mal eine durchgreifende Handhabe zur unternehmensweiten Kostenoptimierung eröffnen. Sie schafft zusätzliche Möglichkeiten zur Erweiterung des Leistungsangebots, verheißt Verbesserungen in der Qualität und damit Erhöhung der Kundenzufriedenheit.

Als einen wesentlichen Schritt zum Brückenschlag zwischen den Transportlogistik- und Intralogistik-Systemen stellt inconso ein Straßentransport-Leitsystem als integrierten Teil eines SAP - ERP vor. Entwickelt für den Einsatz in abgeschlossenen Bereichen (z.B. Industrieparks oder Chemieparks) und mit Anbindung an SAP LES, ermöglicht es die übergreifende, parallele Steuerung verteilter Transportleitsysteme. Dabei können die Transporte über die Festlegung von Verkehrsnetzpunkten und Ladepunkten sowie über Luftlinie oder anhand diverser, konfigurierbarer Streckenparameter gesteuert werden. Dazu zählt etwa die Berücksichtigung von Brückentragfähigkeiten, Durchfahrtshöhen oder Einbahnstraßen. Auch die genauen Bedingungen an den anzufahrenden Standorten (Paarigkeit Fahrzeug-zu-Ladestelle oder Produktabhängigkeiten) und die jeweiligen Fahrzeugdaten können eingestellt werden und gehen in die Transportplanung ein.

Diese und andere Anwendungen können anforderungsgerecht zu übergreifenden Lösungen zusammengeführt werden. Voraussetzung hierfür ist eine genaue und kompetent ausgeführte Bedarfsanalyse und eine hohe logistische Kompetenz, die es ermöglicht, die tatsächlich eingesetzten Bausteine exakt auf die jeweiligen Bedürfnisse Maß zu schneidern.

Zu solchen Bausteinen zählt etwa das inconsoTMS, das sich mit seinen vielfältigen und leistungsfähigen Webzugangsfunktionen bereits im vielfachen Praxiseinsatz bewährt hat. Allgemeine Leistungsmerkmale sind die Auftragserfassung über das Internet, Online-Auskunft über Sendungsstatus sowie weitere Funktionen, wie Frachtkalkulation oder Mautkilometer-Ermittlung. Das System ist in Echtzeit mit der Datenbank verbunden und kann somit dem Anwender die gewünschten Informationen äußerst zeitnah zur Verfügung stellen. Weiterhin kann der Nutzer direkt seine Aufträge im System des Spediteurs erfassen.

(4052 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Kontakt

inconso AG
In der Hub 2 - 8
D-61231 Bad Nauheim
Sigrid Jung-Salzinger
Marketing
Leiterin Marketing & Kommunikation
Social Media