Ein "akustisches Portal" öffnet den Zugang zu neuen therapieunterstützenden Konzepten

Kurt Mosetter und Daniel Lathan berichten über die Wirkung "realer" Naturklänge auf den Organismus und das Gehirn gestresster, kranker Kinder und Erwachsener
Fotomontage (PresseBox) (Vaduz, ) Ein Spaziergang im Wald, das sanfte Rauschen des Windes und der beruhigende Gesang der Vögel Im Hintergrund das friedliche Plätschern eines Baches. Die Sprache der Natur – wer assoziiert damit nicht Gefühle wie Gesundheit, Geborgenheit und Entspannung?

Die sonami AG mit ihrem Sitz in Vaduz, Liechtenstein wird ihren Kunden ab Juni 2007 erste Naturklänge zur Verfügung stellen. Für einen Monatsbeitrag von weniger als fünf Euro werden auf der Internetplattform www.sonami.li hochwertige Natur-Ton-Aufnahmen für Privatpersonen angeboten. Die Spieldauer liegt je nach Stream zwischen 15 Minuten und 24 Stunden.

Parallel zu den Aufnahmen wird sonami auch die Möglichkeit bieten, sich live in das Klanggeschehen von den verschiedensten Orten der Erde „einzuklinken“.

Die Aufnahme- und Übertragungstechnik wird dabei genau auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt. "Wir verwenden für unsere Aufnahmen neben dem Kunstkopf auch speziell abgestimmte Mikrofonanordnungen. Hierbei kommen Mikrofone und Anordnungen verschiedener Hersteller zum Einsatz", so Daniel Lathan, geschäftsführender Gesellschafter der sonami AG.

Auch die Live-Übertragung realisiert sonami mit speziell entwickelten und auf die Umgebung abgestimmten Übertragungsstationen. "Das natürliche Klangeschehen wird ohne Verzögerung und klanglicher Nachbearbeitung in CD-Qualität an den Endkunden übertragen", betont Lathan. Sonami legt nicht umsonst ihre Qualitätsmaßstäbe ganz hoch an. Laut Lathan ist es enorm wichtig mit der richtigen Aufnahme- und Übertragungstechnik sowie mit einer passenden Beschallung zu arbeiten. Für den Heimgebrauch eignen sich durchaus schon die Aktiv-Boxen am Computer, die Stereoanlage oder ein Kopfhörer. Doch sonami will auch Wellnessbereiche (z.B. in Hotels), Therapiezentren und Krankenhäuser mit ihrem Angebot locken. Sonami bietet hier komplette Konzepte von der parallelen Beschallung mit unterschiedlichen Streams mittels EIB-Bus bis hin zu optimalen Beschallungssystemen und architekturpsychologischer Beratung.

Dass Naturtöne die unterschiedlichsten positiven Effekte auf den menschlichen Organismus und das Gehirn haben können, bestätigt Dr. med. Kurt Mosetter, Praxis für Regulationsmedizin, Geschäftsführer des Zentrums für interdisziplinäre Therapien GmbH in Konstanz mit folgender Arbeitshypothese: "Kinder und Erwachsene im Stress-, Schmerz- oder in Agressionsverhaltenssituationen spiegeln diesen Zustand in einer deutlichen BETA-Aktivität in den EEG-Ableitungen (Methode der EEG-Spektralanalyse nach Haffelder) wider.
Unter der Reizkonstellation mit Naturklängen im Original sinkt diese Aktivität ab und tritt in den Hintergrund. Stattdessen stellt sich bereits nach wenigen Minuten ein ALPHA-Rhythmus ein. Gleichzeitig findet eine Aktivitätszunahme im DELTA-Rhythmus statt – im Sinne einer inneren Kommunikation. Die motorische Ruhe und der ALPHA-Rhythmus sind gekennzeichnet durch eine signifikante Acetylcholin Aktivitätserhöhung – eine ideale Voraussetzung für beruhigtes Lernen in Entspannung."

Mosetter hat Beobachtungen an Kindern unter dem Wahrnehmen von Vogelstimmen durchgeführt und ist dabei zu folgenden Ergebnissen gekommen:
- Es findet eine Entspannung der quergestreiften Muskulatur statt.
- Es lässt sich eine Veränderung des Atemverhaltens beobachten, die Atemfrequenz sinkt bei Vertiefung der Atmung.
- Die Blickmotorik beruhigt sich im Sinne einer "nach Innen-Schau".
- Das Aufmerksamkeitsverhalten konzentriert sich auf eine gerichtete Aufmerksamkeit.
- Über die motorische Ruhe eröffnet sich die Möglichkeit für das Lernen.

Lathan, der an mehreren Hochschulen als Gastdozent tätig ist, lehrt unter anderem das Fach "Lernen & Arbeiten" und hat eine umfassende Theorie (ALL – Affektbasiertes Lehren und Lernen) aufgestellt, in der es u. a. heißt: "Der Vorgang, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen, ist selber ein Lernprozess. Die Auswahl an dem zu erlernenden Wissen und die Wichtigkeit und der Sinn von „eingehenden” Informationen ist abhängig von einer Linse, die sich einer permanent verändernden Realität anpasst. Diese Wirklichkeit ist subjektiv und offenbart sich uns auch über Gefühle. Während wir jetzt die richtige Antwort auf eine Frage kennen, kann sich bereits morgen herausstellen, dass diese Antwort falsch war. Wir leben in einer Welt, in der sich Informationen jederzeit bei gleich bleibender Begrifflichkeit inhaltlich und in ihren Wahrheitsgehalt individuell und zu jeder Zeit ändern können. Entscheidungen aufgrund von Informationen müssen daher nicht immer richtig sein. Unser Bauchgefühl teilt uns oft – auf den ersten Blick vollkommen unlogische – Informationen oder Entscheidungen mit, die einen enorm hohen Wahrheits- und Sinngehalt haben. Es gilt, dieses Bauchgefühl wieder vermehrt zu fördern und in didaktische Konzepte zu integrieren." In Bezug auf Naturhörbilder ergänzt Lathan: "Das Hören von absolut naturgetreuen Aufnahmen von Klängen und Geräuschen aus der Natur bewirkt eine Synchronisation beider Gehirnhälften und somit eine höhere Affinität zum Denken in Bildern die wiederum auf der Integration des intuitiven, gefühlsmäßigen Erfassens basiert, was Lern-, Entscheidungs- und Kreativitätsprozesse gleichermaßen positiv beeinflusst. Hörpsychologische Untersuchungen jenseits der klassischen Psychoakustik scheinen dies zu bestätigen."

Ein besonderes Augenmerk legt Lathan auf die von der sonami AG geplanten Live-Übertragungen: „Man wird heutzutage mit Konserven seitens der Musikindustrie überladen. Nur noch 1% der gehörten Musik ist tatsächlich Live. Es ist davon auszugehen, dass bereits das Wissen darüber, dass man an einem einzigartigen Erlebnis teilnimmt gewisse psychologische Effekte hat. Reelle Ereignisse werden bewusster wahrgenommen. Es kommt zu einer Verstärkung des >Momentan-Gefühls

Kontakt

sonami AG
Gewerbeweg 15
FL-9490 Vaduz
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Daniel Lathan
Geschäftsleitung
PR- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media