IBM und SAP erweitern weltweite Partnerschaft für den Mittelstand

Die unterzeichneten Vereinbarungen von IBM und SAP gelten weltweit für zwölf Länder in Europa und Asien und binden Vertriebspartner ein
(PresseBox) (Stuttgart, ) SAP und IBM erweitern ihre erfolgreiche Partnerschaft für mittelständische Unternehmen, um gemeinsam mit Business Partnern den Vertrieb von SAP-All-in-One-Lösungen voranzutreiben. Die Vereinbarungen gelten für die zwölf Länder Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Korea, Norwegen, Spanien, USA und Deutschland. Bekannt gegeben wurde dies auf der internationalen SAP-Kundenmesse SAPPHIRE 07, die vom 22. bis 25. April 2007 in Atlanta (Georgia) stattfindet.

Im Rahmen ihrer Allianz schließen sich IBM und SAP auch mit lokalen Technologieunternehmen in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum zusammen, um so den Anteil am schnell wachsenden Markt für Mittelstandslösungen auszubauen. Laut einer Gartner-Studie gibt es weltweit etwa 80 Millionen kleine und mittlere Unternehmen, die jährlich rund 450 Millionen US-Dollar in ihr Unternehmen investieren. Gemeinsam mit IBM Business Partnern bietet SAP für diesen Markt fertig geschnürte IT-Lösungspakete an, die auf die unterschiedlichen Branchen wie Großhandel und Logistikdienstleister, Umwelt- und Biowissenschaften, Handel, Bauwesen und Maschinenbau zugeschnitten sind. Die Pakete umfassen IBM Hard- und Software sowie IBM Services und beinhalten branchenspezifische Funktionalität und Best Practices.

"Mit dem Know-how und den Erfahrungen von SAP und unseren Business Partnern können wir nun noch gezielter branchenspezifische IT-Anforderungen erfüllen", sagt Andreas Kerstan, Geschäftsführer IBM Deutschland (Mittelstand). "Vor allem in Deutschland mit seinem facettenreichen Mittelstand kommt uns dies zugute, um so Innovationskraft und Profitabilität unserer Kunden individuell zu fördern."

SAP verfügt weltweit über ein Netzwerk von etwa 1000 Partnern und hat fast 650 SAP-All-in-One-Lösungen im Angebot - Tendenz steigend. Rund 10.000 mittelständische Firmen vertrauen auf SAP-All-in-One-Lösungen, wobei der Kundenstamm kontinuierlich steigt - allein im Jahr 2005 gab es einen Zuwachs von über 28 Prozent. Die IT-Lösungen basieren auf mehr als 30 Jahren Erfahrungen mit Kunden verschiedener Größen, die von SAP gemeinsam mit Partnern wie IBM gesammelt wurden. So können IBM und SAP hochwertige Funktionalität in bezahlbaren und leicht anwendbaren Komplettpaketen bieten. Der Mittelstand profitiert von der Tatsache, dass branchenspezifische Geschäftsabläufe bereits vorkonfiguriert sind. Dadurch verkürzen sich die Implementierungszeiten und Investitionen machen sich schneller bezahlt. Die frei gewordenen Ressourcen können die mittelständischen Unternehmen nutzen, um sich stärker auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und so Vorteile gegenüber dem Wettbewerb zu erlangen.

"Gemeinsam bieten wir mit IBM und unseren Vertriebspartnern eine einzigartige Kombination aus Technologie, fundierter Branchenkenntnis und Lösungen an, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind", sagt Hans-Peter Klaey, President of Global Small and Midsize Enterprise (SME), SAP AG. "Wir bauen unsere Partnerschaft mit IBM in den Kernmärkten aus, um so die wachsende Nachfrage des Mittelstandes nach maßgeschneiderten Lösungen mit einer schnellen und kalkulierbaren Einführung zu bedienen."

(ca. 3500 Zeichen)

Über SAP
Um mehr über SAP zu erfahren, besuchen Sie bitte: http://www.sap.com/index.epx

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Sabine Büttner
IBM in Deutschland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Simone Endruweit
IBM Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media