Zeit für die Energiewende

(PresseBox) (Mainz, ) Mainz startet am 28. April, dem Tag der Erneuerbaren Energien, mit einem Sonnenmarkt in die bundesweite Aktion "Woche der Sonne"

Keine Energietechnik findet in der Bevölkerung mehr Zustimmung als die Solartechnik. Ob zur Strom- oder Wärmeerzeugung, die aktive Nutzung der Sonnenenergie bringt eine Vielzahl ökologischer und ökonomischer Vorteile mit sich.

Die Zeit für die Energiewende ist reif. Das zeigt uns der Klimawandel, die Ressourcenverknappung und die Energiepreisentwicklung.

Am Samstag, den 28. April können sich Bürgerinnen und Bürger in Mainz umfassend über die Anwendung der Solartechnik informieren und auch individuell beraten lassen. Von 10-15 Uhr bietet der von der "Zukunftsinitiative Mainz-Lokale Agenda 21" organisierte Sonnenmarkt auf dem Gutenbergplatz alles Wissenswerte über die Nutzung Erneuerbarer Energien, insbesondere zur Strom- und Wärmeerzeugung mit Sonnenenergie.

Mit dabei sind eine Reihe lokaler Handwerksbetriebe, die solche zukunftsorientierten Technologien anbieten, z.B. die beiden großen Mainzer Dachdeckerbetriebe Ernst Neger BedachungsGmbH und Neuhäuser Qualitätsdächer GmbH, der Flachdachspezialist Dachland GmbH sowie die Heizung-, Klima-, Sanitärfirmen Spielmann Bäderwerkstatt GmbH und Käuffer & Co. GmbH aus Mainz.

Ein Expertenbetrieb für die Nutzung von Sonnenenergie und Biomasse ist die Firma Bartsch & Gärtner aus Groß-Gerau und Worms, die mit ihrem Ausstellungsanhänger inklusive einer aktiven Solaranlage den Sonnenmarkt bereichern wird.

Das Zentrum für Umweltschutz und Management der Handwerkskammer Rheinhessen präsentiert dazu das EU-Projekt "ICOSAW" zur Förderung der kombinierten Nutzung von Sonne und Holz zu Heizzwecken und zur Warmwasserbereitung in Privathaushalten.

Nutzen Sie das umfassende Informationsangebot zur Technik, den Randbedingungen in Deutschland, der Wirtschaftlichkeit und den Fördermöglichkeiten der Nutzung von Sonnenenergie und weiteren Erneuerbaren Energien auf dem Sonnenmarkt in Mainz und unter www.icosaw.eu.

Kontakt

Handwerkskammer Rheinhessen - Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Dagobertstraße 2
D-55116 Mainz
Marc Meurer
Handwerkskammer Rheinhessen
Umweltberatung
Social Media