Clearstream schafft neue Verbindung mit Dubai

Clearstream-Netzwerk erstreckt sich auf 43 inländische Märkte
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Clearstream teilt mit, dass ab 16. April alle an der Dubai International Financial Exchange (DIFX) gehandelten Aktien über das DIFX-Mitglied Deutsche Bank zur Abwicklung bei Clearstream zugelassen sind.

Somit können Clearstream-Kunden inländische Transaktionen frei von und gegen Zahlung für alle bei der DIFX zugelassenen Aktien mit Kontrahenten der DIFX über die Deutsche Bank abwickeln.

DIFX setzt als voll elektronische Börse hoch entwickelte Technologie an einem anonymen, auftragsgesteuerten Markt mit zentralem Kontrahenten ein.
Aktuell hat sie 24 Mitglieder.

Durch diese Erweiterung erstreckt sich das Netzwerk von Clearstream jetzt auf 43 inländische Märkte weltweit: 29 in Europa, 5 in Nord- und Südamerika, 9 in Afrika, Asien und Australasien. Clearstream verfügt damit unter den Internationalen Zentralverwahrern (International Central Securities Depository, ICSD) über das größte Netzwerk, über das Kontrahenten zugelassene Wertpapiere an lokalen Märkten effizient über den operativen Knotenpunkt von Clearstream in Luxemburg abwickeln können.

Clearstream unterhält seit mehr als 10 Jahren eine Niederlassung in Dubai, um Finanzinstitute im Nahen Osten und in Afrika zu betreuen. Im September
2006 akzeptierte Clearstream als erster ICSD den AED (Arab Emirates Dirham) als Abwicklungswährung.

"Über diese neue Verbindung bringt Clearstream der DIFX zusätzliche Abwicklungsliquidität", so Clearstream-CEO Jeff Tessler. "Wir sind der Ansicht, dass das Engagement von Clearstream DIFX dabei unterstützt, weitere Notierungen anzulocken und den Umsatz zu steigern, und das Unternehmen somit dem Ziel, zur zentralen Börse der Region zu avancieren, näher bringt."

Roger L. F. Harrold, Head of Domestic Custody Services der Deutschen Bank, kommentierte die Neuerung wie folgt: "Wir freuen uns sehr, dass Clearstream uns zur Unterstützung ihrer Dienstleistungen für DIFX-notierte Wertpapiere ausgewählt hat. Wir sehen die DIFX als internationale Börse und sprechen ihr gute Chancen zu, zu einem wichtigen neuen Marktplatz für IPOs im Nahen Osten zu werden."


Pressekontakt:
Clearstream
Bruno Rossignol/Yolande Theis +352 2 43 31500, bruno.rossignol@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Deutsche Bank:
Nicole Stumpf +49 69 910 62 459
Nicole.Stumpf@db.com

Über Clearstream
Clearstream ist das Post Trade Services-Segment der Deutsche Börse Group, dem auf Umsatzbasis weltweit größten Börsenbetreiber. Das Unternehmen bietet Kunden auf der ganzen Welt in den Bereichen Clearing, Abwicklung und Depotverwahrung umfassende inländische und grenzübergreifende Dienstleistungen für Anleihen, Aktien und Investmentfonds auf Basis von Straight-Through-Processing und Interoperabilitätsstandards für die gesamte Verarbeitungskette. Sitz von Clearstream ist Luxemburg. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens erhältlich:
www.clearstream.com

Über Deutsche Bank
Deutsche Bank ist eine führende internationale Investmentbank mit einem starken und rentablen Privatkundengeschäft. In Deutschland und Europa zählt das Unternehmen bereits zu den Marktführern, treibt aber auch das Wachstum in Nordamerika, Asien und zentralen Schwellenländern kontinuierlich voran.
Mit 68.849 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet Deutsche Bank weltweit einzigartige Finanzdienstleistungen. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für ihre Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.
Domestic Custody Services ist Teil von Trust & Securities Services, ist dem Bereich Global Transaction Banking der Bank zuzuordnen und bietet an 28 Märkten weltweit die Verwahrung inländischer Wertpapiere an. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens erhältlich: www.db.com

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media