Fachgruppe Mobile wird deutsche Repräsentanz der Mobile Marketing Association

Die Fachgruppe Mobile im BVDW wird zur Mobile Marketing Association (MMA) Germany
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Fachgruppe Mobile im BVDW wird zur Mobile Marketing Association (MMA) Germany. Sie ist damit ab sofort die offizielle, deutsche Vertretung der MMA - der ersten weltweiten Interessenvertretung von mehr als 400 Unternehmen in 40 Ländern, die das Wachstum und die Weiterentwicklung von Mobile Marketing und den zugrundeliegenden Technologien fördert. Der Vorsitzende der Fachgruppe Mobile im BVDW, Mark Wächter (MWC Consulting), wird eine Position im Vorstand der MMA EMEA (Europe, Middle East, Africa) annehmen. Damit wird ein intensiver Erfahrungs- und Kenntnisaustausch über die Entwicklung im Markt für Mobile Marketing in Europa und auf globalem Level gewährleistet.

Die Fachgruppe Mobile steuert die Aktivitäten der MMA in Deutschland und arbeitet künftig über Delegierte in den Gremien und Arbeitsgruppen der weltweiten Vereinigung mit. Die Mitglieder der Fachgruppe erhalten zudem Vergünstigungen bei Veranstaltungen der MMA. Zudem hat die Fachgruppe Zugriff auf den Marktforschungsbereich „MMA research“. „Der Austausch über die Marktentwicklungen hierzulande und in ausländischen Märkten ist ein ganz wesentlicher Bestandteil dieser intensiven Zusammenarbeit“, so Mark Wächter, Vorsitzender der Fachgruppe Mobile und Gründer der MWC Consulting. „Wir freuen uns über die Integration der Fachgruppe in das globale Netz der MMA. Nach der Kooperation mit dem MobileMonday ist das ein weiterer wichtiger Schritt nach vorn für die Mobile Branche in Deutschland.“ Mark Wächter ist bis zur nächsten offiziellen Wahl des EMEA Board of Directors im Jahr 2008 Ehrenmitglied im Vorstand.

„Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für die MMA und mit Hilfe der Mitglieder der Fachgruppe Mobile im BVDW erhalten wir Einblick in den Stand der Entwicklung mobilen Marketings und mobiler Technologien“, folgert Laura Marriott, President der MMA Global. „Wir hoffen, eine Vielzahl gemeinsamer Projekte zu starten, mit denen wir die Entwicklung der deutschen Repräsentanz unterstützen.” Das Mobile Marketing Forum, das für Oktober in Prag geplant ist, ist eins dieser Projekte. Weitere Projekte, die mittel- bis langfristig im Rahmen der Zusammenarbeit anstehen, werden Reichweitenmessungen, internationale Standardisierungen sowie die Definition einer Währung und Umsatzprognosen im Mobile Marketing sein.

Neben der Erweiterung des MMA Netzwerks in Deutschland hat die MMA auch europäische Vertretungen in England, Österreich und Spanien. Die MMA Mitgliedschaft steht allen Unternehmen, akademischen Institutionen und Einzelpersonen offen, die sich aktiv in der globalen Mobile Marketing Branche engagieren. Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über die Mitglieder der MMA.

Das nächste Treffen der Fachgruppe Mobile im BVDW findet am 27. April bei Vodafone in Düsseldorf statt.

Web: www.bvdw.org und www.mmaglobal.com

Über die Fachgruppe Mobile:
Die Fachgruppe Mobile ist der Zusammenschluss aller Firmen und Institutionen in Deutschland, die das mobile Endgerät als interaktives Informations-, Unterhaltungs-, Vertriebs- und Marketing-Medium forcieren. Gemeinsames Hauptanliegen der Mitglieder ist es, die Etablierung des mobilen Kanals zu beschleunigen und nachhaltig zu stärken.

Das Thema Mobile begleitet den BVDW schon seit sechs Jahren. Auf der CeBIT 2000 hat sich der Arbeitskreis Mobile gegründet. Dieser AK hat sich anfangs vor allem der Marktbereitung für mobile Dienste gewidmet. Deshalb wurde der AK Mobile später der Fachgruppe E-Content/E-Services zugeordnet.

Durch das Kundenbedürfnis nach Personalisierung des Handys und den Siegeszug der SMS hat sich der Markt für mobilen Musik-Content zunächst mit monophonen, dann polyphonen Klingeltönen, jetzt Realtones und MP3-Files zu einem wichtigen Absatzkanal für die Musikindustrie entwickelt. Andere Märkte wie der Mobile Games Bereich folgten. Mobile Marketing ist heute fester Bestandteil im Mediamix von immer mehr Werbetreibenden.

Entwicklungen im Mobilfunkmarkt wie der Wandel vom Handy zum Multitool mit Mega-Pixel-Kamera, MP3-Player, E-Mail- und Internet-Zugang und neue Übertragungs- und Empfangstandards wie HSDPA oder DVB-H schaffen immer wieder erweiterte Möglichkeiten und neue Marktchancen. So war es nur logisch, dass der BVDW den zahlreichen Aspekten des Themas „Mobile als Medium“ in einer eigenen Fachgruppe einen verbandspolitischen Rahmen gegeben hat. Die Gründungssitzung der Fachgruppe Mobile fand unter großer Beteiligung am 31. März 2006 statt.

Über die Mobile Marketing Association (MMA):
Die Mobile Marketing Association (MMA) ist der erste weltweite Non-Profit Verband, der mit dem Ziel gegründet wurde, das Wachstum des Mobile Marketing und der verbundenen Technologien anzuleiten. Die MMA hat sich als praxisorientierte Organisation der Beseitigung von Markthemmnissen, der Etablierung von Leitlinien und Best Practices für eine nachhaltige Marktentwicklung sowie der Promotion der Nutzung des mobilen Kanals durch Marken und Inhalteanbieter verschrieben. Die mehr als 400 Mitgliedsunternehmen weltweit beinhalten Agenturen, Werbetreibende, Hersteller von Hand Helds, Mobilfunkbetreiber, Aggregatoren, Technologieanbieter, Marktforschungsunternehmen und Unternehmen, die sich auf Marketing via Mobile fokussiert haben. Der Hauptsitz der Mobile Marketing Association ist in den USA. Weitere Informationen unter www.mmaglobal.com

Kontakt

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57
D-40212 Düsseldorf
Christoph Salzig
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Pressesprecher
Thomas Schauf
Fachgruppenmanager
Social Media