Neuer managebarer Gigabit Switch für dynamisches Layer3 Routing

Jüngstes Mitglied der xStack Familie punktet mit IPv6 Routing und Glasfaseranschluss zur Überbrückung großer Strecken
D-Link DGS-3612G (PresseBox) (Eschborn, ) D-Link, führender Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellt mit dem DGS-3612G den jüngsten Zuwachs der xStack Familie vor. Der managebare Switch unterstützt das mittlerweile in über einhundert Ländern weltweit anerkannte Internet Protokoll v6 (IPv6) und wird damit den steigenden Anforderungen nach weltweit eindeutiger Adressierung, größerer Flexibilität, Sicherheit und Verschlüsselung im Internet gerecht. Die Switchlösung verfügt über vier Combo-Ports mit Kupferkabel-Anschlüssen sowie automatische Geschwindigkeitsanpassung und ist besonders für den Aufbau eines zentralen Gigabit Glasfasernetzwerkes geeignet. In Kombination mit weiteren Switches ermöglicht dies zum Beispiel zwischen Gebäuden eine Vernetzung über die einhundert Meter-Grenze hinweg. Der DGS-3612G kann daher vor allem in anspruchsvollen Abteilungssegmenten in Industrie, Handel sowie im Verwaltungs- und Bildungsbereich eingesetzt werden.

xStack-Switch DGS-3612G: Die Key-Features im Überblick
- IPv6/IPv4 dynamisches und statisches Routing
- 12x 1000Mbit/s SFP Slots, davon 4 Gbit Combo TP Ports/SFP Slots
- Alternativ: 12x 100Mbit/s Fiber über opt. SFP Transceiver
- Unterstützt Routing Information Protocol (RIP) und Open Shortest Path First (OSPF v2)
- L2/L3/L4 Multi-Layer Access Control
- QoS und Bandbreitenoptimierung
- D-Link Safeguard Engine
- D-Link Zone Defense (nur in Verbindung mit einer D-Link Firewall)

Die D-Link Switches der Serie DGS-3600 zählen zu den ersten Produkten, die über integriertes Hardware-basiertes dynamisches IPv6 Routing verfügen. Der Wechsel von IPv4 zu IPv6 Adressen mit vergrößertem Adressraum ist bedingt durch die weltweit rasant ansteigende Nachfrage nach öffentlichen IP Adressen um Rechner und netzwerkfähige Geräte aller Art über das Internet zu erreichen. Die Anzahl der noch verfügbaren IPv4 Adressen ist mittlerweile sehr begrenzt. Zudem integriert IPv6 zukunftsweisende Eigenschaften wie die Autokonfiguration von IP Adressen, Mobile IP und IPSec (Internet Protocol Security). Folglich ist das Protokoll bereits in alle Microsoft Betriebssysteme ab Version XP integriert.

“Der Umstieg auf IPv6 bietet bestehenden Netzwerken Zukunftssicherheit und ist von großer Bedeutung, sobald man Geschäftsbeziehungen zu Behörden pflegt. Diese haben bereits angedeutet rasch zu IPv6 zu wechseln“, erläutert Mike Lange, Manager Business Development, Product Marketing & Pre Sales bei D-Link Central Europe. „Unser neuer Layer3 xStack-Switch unterstützt IPv6 Routing und verfügt über einen schnellen Glasfaseranschluss, der für Distanzen von mehr als hundert Metern ausgelegt ist. Die ideale Lösung für den Aufbau sicherer Netze in und zwischen Unternehmensabteilungen.“

Leistungsstarke Switchlösung
Der DGS-3612G überzeugt mit einem dynamischen Layer3 Routing zur Integration unterschiedlicher Subnetze. Somit lassen sich komfortabel mehrstufige Netzwerke mit Highspeed Backbone-Anbindung und zentralen Servern aufbauen. Mit Hilfe der komfortablen SIM-Funktion (Single IP Management Protokoll) können Gruppen mit bis zu 32 xStack Switches über eine einzige IP-Adresse einfach und schnell konfiguriert, gewartet und überwacht werden. Für die Administratoren wird damit der Verwaltungsaufwand für mehrstufige Netzwerke auf ein Minimum gesenkt, was sowohl Zeit als auch Kosten einsparen hilft.

Verfügbarkeit und Preise
Der xStack Switch DGS-3612G ist seit Ende März 2007 verfügbar und kostet 2.399,- Euro bzw. 3.492,- CH Franken (inkl. Mehrwertsteuer).
D-Link bietet für alle xStack Modelle fünf Jahre Garantie. Auf Produkte, die unter www.service.dlink.biz registriert sind, wird eine limitierte lebenslange Garantie gewährt.

Kontakt

D-Link Deutschland GmbH
Schwalbacher Str. 74
D-65760 Eschborn
Monika Reccius
D-Link Deutschland GmbH

Bilder

Social Media