Vignette meldet Finanzergebnisse für das 1. Quartal

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Vignette Corporation (NASDAQ: VIGN) hat heute gemeldet, dass sich im 1. Quartal die Netto-Erlöse auf GAAP-Basis und auf Nicht-GAAP-Basis um 250% beziehungsweise 86% im Vergleich zum ersten Quartal 2006 erhöht haben. Auf GAAP-Basis belief sich der Reingewinn von Vignette im Quartal auf 4,8 Mio. US $. und der verwässerte Gewinn je Aktie und ausgegebener Aktienoption betrug 0,16 US $, im Vergleich zu einem Reingewinn von 1,4 Mio. und 0,05 US $ je Aktie und ausgegebener Aktienoption im gleichen Quartal des Vorjahres. Auf Nicht-GAAP-Basis belief sich der Reingewinn von Vignette für das Quartal auf 6,9 Mio. US $ und 0,24 US $ je Aktie, im Vergleich zu 3,7 Mio. US $ und 0,12 US $ im gleichen Quartal des Vorjahres.

In den Nicht-GAAP-Ergebnissen werden Fremdaufwendungen für noch laufende Forschung und Entwicklung, Aufwendungen für Unternehmenskäufe, Aufwendungen für Aktienoptionen, Abschreibungen für bestimmte immaterielle Vermögenswerte sowie einmalige Ausgaben und Einnahmen nicht berücksichtigt. Einmalige Ausgaben und Einnahmen beziehen sich im allgemeinen auf Aufwendungen im Rahmen von Unternehmensumstrukturierungen sowie auf außerplanmäßige Abschreibungen und Gewinne im Zusammenhang mit Anlagevermögen und Investitionen. Ein Abgleich des GAAP-Reingewinns mit dem Nicht-GAAP-Reingewinn befindet sich in den Tabellen, die der Bilanzübersicht folgen (siehe unter www.vignette.com). Eine weitere Beschreibung der Nicht-GAAP-Anpassungen findet sich im Absatz "Nicht-GAAP-Finanzinformation" weiter unten.

Im Quartal realisierte Vignette aus operativen Tätigkeiten einen Cash-flow von 8,7 Mio. US $. Zudem überführte Vignette im Rahmen seines allgemeinen Cash-Investitionsprogramms im Quartal 9,2 Mio. US $ an Barmitteln und kurzfristigen Investments in langfristige Anlagen. Durch die Kombination aus dem starken positiven Cash-Flow aus operativen Tätigkeiten, der Umschichtung in langfristige Anlagen und den Rückkauf von Stammaktien verringerten sich zu Quartalsende die Barmittel und kurzfristigen Anlagen im Quartal um 15,6 Mio. US $ auf einen neuen Wert von 188,8 Mio. US $ per Quartalsende.

"Wir sind über unsere Fortschritte und die gestiegene Anerkennung am Markt weiter sehr erfreut," sagte Mike Aviles, Präsident und Chief Executive Officer von Vignette. "Mit dem Wiedererstarken des Internets nutzen immer mehr Organisationen Vignette Lösungen, um die Kundenähe zu verbessern und ihre Marken über mehrere Kanäle auszubauen."

Neugeschäft

Vignette erhielt während des Quartals Aufträge von neuen und bestehenden Kunden wie Champion Enterprises Management Co., Commonwealth of Massachusetts, Eagle General Agency, INTRAV, MapInfo, Methodist Le Bonheur Healthcare, Parker Hannifin Corporation, Penn Mutual, QVC, Robert Half International, Saudi Arabian Airlines, Tetra Tech, T. Rowe Price, University of Texas Southwestern Medical Center at Dallas, Vanguard Car Rental, Warwickshire County Council und Webmotors S.A..

Vignette zu einem der vertrauenswürdigsten Unternehmen Amerika's ernannt

Im Quartal wurde Vignette zu einem der vertrauenswürdigsten Unternehmen Amerika's laut Audit Integrity ernannt. Audit Integrity ist ein unabhängiges Unternehmen aus Los Angeles, das Corporate Governance Standards untersucht. Vignette war eines von nur drei Software-Unternehmen, die in das erste Ranking der TOP-100 Organisationen aufgenommen wurden, die "das höchste Maß an Transparenz in der Buchführung und einen fairen Umgang mit ihren Anteilseignern in 2006" gezeigt haben.

Weiterentwicklung der Produkte

Im Februar hatte Vignette seinen Digital Services Hub vorgestellt, ein Angebot, das Organisationen erlaubt, Rich-Multimedia Inhalte zu verwalten und für jedes internetfähige Gerät über ein einziges, integriertes System bereit zu stellen. Das Angebot richtet sich zunächst an Unternehmen der Telekommunikations-, Medien- und Unterhaltungsbranche, die differenzierte und interaktive Inhalte benötigen. Die Technologie bietet aber breite Einsatzmöglichkeiten in allen Märkten, die eine orts- und zeitunabhängige Verbindung mit Anwendern benötigen, wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Einzelhandel.

Bedeutende Weiterentwicklungen hat auch Vignette's Imaging und Workflow-Lösung erfahren. Im ersten Quartal erhielt Vignette Records and Documents die US DoD 5015.2 Zertifizierung (inkl. Kap. 4), was bedeutet, das Organisationen nun geheime Dokumente mit dem Vignette Produkt verwalten können. Die jüngste Version von Vignette IDM verfügt über eine verbesserte Benutzerschnittstelle und unterstützt Microsoft .NET Entwicklungswerkzeuge und das HP Betriebssystem.

Vignette hat außerdem seine Internet-Lösungen der nächsten Generation mit dem jüngsten Release der Portal Software verbessert. Vignette Portal erlaubt Kunden, dynamischere Websites mit reicheren Inhalten zu schaffen und macht damit personalisiertere und interaktivere Kundenerfahrungen möglich. Zu den Verbesserungen gehören die Unterstützung von aktuellen Web 2.0 Technologien wie Ajax, RSS und Mashups sowie umfassende Suchmöglichkeiten.

Bekenntnis zur Kundenbetreuung

Der Erfolg seiner Kunden und eine erhöhte Kundenzufriedenheit ist ein Kernprogramm von Vignette. Im Quartal wurde Dr. Ken Skinner zum Vice President of Worldwide Customer Care ernannt. Dr. Skinner ist eine bewährte Führungskraft mit breiter Erfahrung in Unternehmen wie Sun Microsystems, Digital Equipment Corporation und Sohio Petroleum. Dr. Skinner hat die letzen 12 Jahre verschiedene Führungspositionen bei BMC bekleidet, darunter Vice President of Customer Care and Technical Services, Vice President of Software Business School und Vice President Software Consulting.

Aktienrückkaufprogramm

Im November 2006 kündigte Vignette den Rückkauf von Aktien innerhalb eines Jahres für bis zu 75 Mio. US $ an. Im Quartal erwarb Vignette auf dem offenen Markt 921,250 Vignette-Aktien zu einem Durchschnittspreis von 17,66 US $. Per Quartalsende hat Vignette seit Beginn des Aktien-Rückkaufprogramms insgesamt 1.737.000 Aktien zum durchschnittlichen Preis von 17,22 US $ erworben.

Ausblick auf das 2. Quartal 2007

Vignette erwartet gegenwärtig den Umsatz im 2. Quartal 2007 im Bereich zwischen 44 und 49 Mio. US $. Der GAAP-Reingewinn je Aktie und ausgegebener Aktienoption wird gegenwärtig zwischen 0,05 und 0,13 US $ erwartet. Auf Nicht-GAAP-Basis erwartet das Unternehmen im 2. Quartal 2007 einen Reingewinn zwischen 0,15 und 0,22 per US $ je Aktie und ausgegebener Aktienoption. Eine Darstellung der Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen Zielen bewirken könnten, gibt der Abschnitt "Vorausschauende Aussagen" weiter unten.

Telefonkonferenz

Die Webcast- und Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2007 steht bis zum 25. Mai 2007, 05:59 Uhr MEZ unter folgender Einwahl (USA) zur Verfügung: 001 - 706 - 645-9291. Zugangscode ("Access code"): 4248726

Nicht-GAAP Finanzbewertung

Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass die Nicht-GAAP Finanzbewertung für Investoren hilfreich ist, weil sie bestimmte nicht operative und nicht wiederkehrende Kosten nicht berücksichtigt. Das Management des Unternehmens berücksichtigt diese nicht operativen und nicht wiederkehrende Kosten nicht, wenn es intern die Leistungen des Unternehmens bewertet und operative Entscheidungen fällt, einschließlich interner Finanzplanung, Leistungsbewertung und die Berechnung von Bonuszahlungen und freiwilligen Vergütungen. Darüber hinaus spiegeln diese Nicht-GAAP-Bewertungen die wesentlichen umsatzbezogenen Aktivitäten des Unternehmens und die direkten operativen Ausgaben (die zu Barausgaben führen oder sich aus Barausgaben ergeben), die für die umsatzbezogenen Aktivitäten notwendig sind, wieder. Die Darstellung dieser zusätzlichen Informationen ersetzt nicht die Aufbereitung von Ergebnissen im Einklang mit den in den Vereinigten Staaten von Amerika allgemein anerkannten Rechnungslegungsprinzipien.

Kontakt

Vignette Deutschland GmbH
Lyonerstraße 26
D-60525 Frankfurt am Main
Jörg Rücker
m project Market Relations GmbH
Social Media