Black Box schließt Partnerschaft mit Avocent

Kooperation über Vertrieb von Lösungen zur Verwaltung von IT-Zweigstellen
(PresseBox) (Hallbergmoos/Erding, ) Black Box wird in Deutschland ab sofort die Filiallösungen von Avocent vertreiben. Dabei handelt es sich um Soft- und Hardware für das Remote Management stark dezentralisierter IT-Infrastrukturen – beispielsweise bei Filialunternehmen wie Handelsbetriebe oder Banken.

Durch die direkte Anbindung und Kontrolle (basiert auf KVM Switching Technologie) können dezentrale Rechenzentren bzw. Geschäftsstellen von der Firmenzentrale oder jedem anderen Ort sicher und effizient verwaltet werden. Kostspielige Vor-Ort-Serviceeinsätze werden damit überflüssig, die Ausfallzeiten von entfernten Geräten lassen sich minimieren.

„Gerade Filialbetriebe haben einen starken Bedarf an Remote-Management-Lösungen“, sagt Thomas Kurz, Blackbox Sales Manager bei Avocent. „In der Regel befindet sich kein technisches Personal vor Ort, welches die Ursachen von Geräteausfällen diagnostizieren und beheben könnte. Ohne eine Lösung für das Fernmanagement müsste ein Techniker anreisen, was zu enormen Downzeiten führt. Black Box wird uns als Vertriebspartner in diesem wichtigen Marktsegment wesentlich unterstützen.“

Die Gesamtlösung umfasst High-End DSR-Branch-Switches in Verbindung mit der Management-Software DSView® von Avocent und die Netzwerkdienstleistung von Black Box. Diese beinhaltet kostenlose technische Beratung, Projektierung und Roll-out (Installation, Konfiguration, Wartung). Die weltweite Präsenz der Black Box Network Services Gruppe (141 Länder) gewährleistet, dass auch internationale Filialistenprojekte reibungslos und professionell abgewickelt werden können.

Kontakt

BLACK BOX Deutschland GmbH
Ludwigstr. 45 B
D-85399 Hallbergmoos
Axel Bürger
Marketing
Marketing Manager
Social Media