O/R Mapping für den Microsoft SQL Server CE

Desktop Applikationen können jetzt den AdFactum ObjectMapper .NET nutzen, um Objekte in einer Microsoft SQL Server CE Datenbank zu speichern.
(PresseBox) (Bürstadt, ) Die gestern veröffentlichte Version 1.62 des AdFactum ObjectMapper .NET unterstützt jetzt auch Desktop Applikationen beim Persistieren von Objekten in die Microsoft SQL Server Compact Edition.

Dies ermöglicht gänzlich neue Einsatzgebiete! Somit können jetzt auch Einzelbenutzer-Clientanwendungen, die z. B. auf einem Tablet PC mit Windows Vista arbeiten, die Vorteile des AdFactum ObjectMapper .NET genießen.

Durch das Verwenden eines einheitlichen Objektmodells für unterschiedliche Datenbanksysteme, vereinfacht der AdFactum ObjectMapper .NET den Datenaustausch für Anwendungen die nur gelegentlich mit einem zentralen Datenbankserver verbunden sind. Damit wird es einfach, Daten dezentral zu bearbeiten und in einer Microsoft SQL Server Compact Edition zu speichern, um Sie dann bei Bedarf mit einem zentralen Datenbankserver abzugleichen.

Neben der neu unterstützten Microsoft SQL Server Compact Edition arbeitet der AdFactum ObjectMapper .NET mit dem Microsoft SQL Server, Oracle und Microsoft Access zusammen.

Kontakt

TimePunch KG
Bauhofstraße 34
D-68623 Lampertheim
Social Media