Aktienmarkt wieder auf einem deutlich stabileren Fundament als noch vor sieben Wochen.

(PresseBox) (Würzburg, ) Aus dem üblichen Rahmen fiel der weitgehend gleichförmige Charakter der Korrekturbewegung. Normalerweise kommen in solchen Phasen die schwankungsfreudigen und damit als besonders risikobehaftet eingeschätzten Segmente des Aktienmarkts (z.B. Technologie, Finanzdienstleister, Emerging Markets, aber auch Dax30 und Nikkei225) unter spürbar stärkeren Abgabedruck. Dieses Phänomen war diesmal nur in deutlich abgeschwächter Form zu beobachten.

Viel kräftiger war dafür die Umsatzentwicklung der letzten Wochen. Der Aktienhandel zog phasenweise massiv an, extrem hohe Umsätze gab es bei den börsengehandelten Fonds (EFT) und an den Terminmärkten, einige Online-Broker und Börsen wurden von der Orderflut regelrecht überrollt. Dass in so kurzer Zeit sehr viel Material „abgeladen“ wurde, ist aus meiner Sicht eindeutig positiv zu bewerten. Unserer Einschätzung nach sollte damit der von den „schwachen Händen“ ausgehende Abgabedruck weitgehend abgearbeitet sein und der Aktienmarkt damit wieder auf einem deutlich stabileren Fundament stehen als noch vor sieben Wochen.

Kontakt

Deltoton AG
Mainfrankenpark 17
D-97337 Dettelbach
Social Media