Auf den Kurs gekommen

Vereinssoftware GS-Verein 2007 von Sage mit neuer Kursverwaltung erleichtert die Administration im Verein
Packshot GS-Verein 2007 (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Ab sofort geht die Vereinssoftware GS-Verein 2007 von Sage (www.sage.de) an den Start. Sie richtet sich an kleine Vereine und Clubs und macht Schluss mit lästigem Verwaltungsaufwand, langen Suchprozessen und Unordnung im Vereinsbüro. Ein Highlight dieser Software ist die neue integrierte Kursverwaltung, ein Programm im Programm. Diese hilft nicht nur Vereinen, sondern sämtlichen Einrichtungen, die über ein Kurswesen verfügen wie Musikschulen oder Fitness-Studios, ihre Kurse, Kursleiter und -teilnehmer effizient und einfach zu verwalten. GS-Verein 2007 ist leicht verständlich, sodass keine lange Einarbeitungszeit erforderlich ist. Die Software ist kompatibel zu Office 2007, verfügt über Schnittstellen wie der Listenübergabe an MS-Office, dem Schnellexport zu Excel aus dem Kontextmenu der Mitgliederliste sowie Seriendruckfunktionen. GS-Verein unterstützt Vereinsverwalter bei der Administration sämtlicher Mitglieder, Adressen, Buchungen und allen anderen Informationen rund um den Verein.

Neuerungen und Verbesserungen in GS-Verein 2007:
Eine wichtige Neuerung von GS-Verein 2007 ist die erneuerte Altersstatistik, die nun wahlweise auch nach Jahrgängen erstellt werden kann. Damit kann die Anzahl der passiven und aktiven Mitglieder für jede Altersklasse getrennt ausgewiesen werden.

Zudem hat Sage die Handhabung der Software vereinfacht: Die seit dem letzten Update verfügbare Belegarchivierung erlaubt ab Version 2007 die Zuordnung von Dokumenten auch im PDF-Format, so dass die Anwender nicht mehr auf einen Scanner oder eine Bildbearbeitung angewiesen sind, um Buchungsbelege zu archivieren. Auch Bilder der Mitglieder können nun direkt von der Digitalkamera eingelesen werden, ohne zunächst gespeichert oder importiert werden zu müssen. Wird in GS-Verein 2007 eine Post- oder Bankleitzahl eingegeben, trägt das System automatisch den passenden Orts- oder Banknamen ein.

Darüber hinaus können Anwender ab sofort selbst definieren, welche Felder zu den Pflichtangaben für Mitglieder gehören. Zudem sind Mitgliedsnummern vor versehentlichen Änderungen geschützt: Auf diese Weise ist es unmöglich, einmal vergebene Mitgliedsnummern zu verändern oder zu überschreiben. Die Bemerkungsfelder der Mitglieder stehen nun auch in der Detailansicht zur Verfügung und können so nicht mehr übersehen werden. Außerdem ist für alle Buchungen ab sofort wählbar, ob diese einer bestimmten Vereinsbankverbindung zugeordnet werden sollen.

Aussagekräftige Auswertungen und Statistiken liefern auf Knopfdruck einen aktuellen Überblick über die Finanzen des Vereins oder den Kontostand einzelner Mitglieder. Neu ist, dass alle gespeicherten Reports (QRP- oder PDF-Dateien) aus einem vorgegebenen Verzeichnis per Knopfdruck im Regiezentrum geöffnet werden können. Weitere Stärken von GS-Verein sind umfangreiche Filter- und Suchfunktionen, eigene Datenfelder und flexible Stammdaten.

Bei GS-Verein werden alle Beitragsbuchungen automatisch vom Programm erstellt. Auch alle anderen Einnahmen und Ausgaben wickelt der Anwender über den integrierten Zahlungsverkehr per DTA (Belegloser Datenträgeraustausch) ab.

Preise und Verfügbarkeit
GS-Verein ist in der Version 2007 ab sofort direkt bei Sage Software oder über den qualifizierten Fachhandel verfügbar. GS-Verein 2007 ist ausschließlich als Einzelplatzversion für 89,00 € zzgl. MwSt. erhältlich. Weitere Informationen erhalten Interessenten per Telefon unter 02161/3535-5500 oder im Internet unter www.gs-verein.de

Kontakt

Sage GmbH
Emil-von-Behring-Str. 8-14
D-60439 Frankfurt am Main
Marita Schultz
SCHWARTZ Public Relations
PR-Agentur
Stefanie Machauf
SCHWARTZ Public Relations
PR-Agentur
Christopher Catterfeld
Sage Software

Bilder

Social Media